19  

Karlsruhe Friedliche Demo trotz Platzverweise: "Gelbwesten" ziehen durch Karlsruhe

Rund 170 Teilnehmer sind am Samstagnachmittag bei der so genannten "Gelbwesten"-Demonstration durch die Karlsruher Innenstadt gezogen. Zwischen 14 und 18 Uhr trat der Zug seine angemeldete Route vom Marktplatz zur Reinhold-Frank-Straße an. Zu vereinzelten Störungen kam es laut Polizei durch weitere Demonstranten linker und rechter Gruppierungen, die sich am Marsch beteiligt hatten - die Einsatzkräfte vor Ort mussten mehrere Platzverweise aussprechen.

Die Demonstration fand unter dem Motto "Gelbe Westen – Leben, nicht nur überleben!" statt. Über ein Dutzend Personen wurden vom Protestzug ausgeschlossen und erhielten wegen wiederholter Provokationen schließlich vereinzelt Platzverweise, so die Polizei. Die Einsatzkräfte waren mit einer "angemessenen Zahl" an Beamten vor Ort.

Demo ohne Kundgebung beendet

Trotz eines weitestgehend weiteren friedlichen Verlaufs des Marsches entschieden sich die Veranstalter, von einer geplanten Abschlusskundgebung abzusehen und beendeten die Demonstration vorzeitig.

 

 

Die "Gelbwesten"-Bewegung ist bereits seit Ende vergangenen Jahres auch in der Fächerstadt aktiv. Mit der angemeldeten Demonstration auf dem Karlsruher Marktplatz wollte diese nun mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen und weiter gegen Dieselfahrverbote demonstrieren.

Bekannt wurde die Protestbewegung Ende Oktober 2018 in Frankreich, wo die "Gelbwesten" regelmäßig auf die Straße gehen, um für Steuersenkungen, Anhebung des Mindestlohnes und der Renten zu protestieren. Stein des Anstoßes war die ursprünglich geplante Steuererhöhung, insbesondere auf Diesel, im Nachbarland.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (19)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kuba
    (1016 Beiträge)

    12.02.2019 10:53 Uhr
    Rettig und seine Berserkerfreunde zu erkennen brauchts keine Listen.
    Der hat zwar kein Auto, aber ein Homepage. Schaut da mal rein, wenn ihr euch gruseln wollt, die Schreckenskammer des Dr. Mabuse- Rettig. So was von rechtsradikal findent man nur nocht bei der AfD.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kuba
    (1016 Beiträge)

    11.02.2019 15:17 Uhr
    Nein, die Rechten wurden nicht verwiesen
    Der Herr Rettig konnte seine Parolen loswerden und dann auch noch auf seiner rassistischen Hompage triumphieren. Das waren rechtgewirte mit einem Sammelsurim von Forderungen, die sie zusammengeklaubt haben- Aber am wichtigsten was Ihnen, dass man auf der Autobahn weiter rasen darf und dass Sie weiter mit ihren Autos die Luft verpesten dürfen. Alles ander war an den Haaren herbeigezogen, wie die warmen Betten für Obdachlose. Sie sollten sich einma informieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    11.02.2019 18:09 Uhr
    In Kuba
    gibts halt keine Autobahnen und rasen kann man mit den ollen Amikarren auch nicht. Neidisch?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    11.02.2019 17:16 Uhr
    Der Rettig
    hat gar keine Auto.^^
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3368 Beiträge)

    10.02.2019 17:02 Uhr
    Der völkische Block
    marschiert mal wieder auf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kuba
    (1016 Beiträge)

    10.02.2019 12:23 Uhr
    Das war wohl nichts!
    Da haben ein paar Wichtigtuer für die Raser auf der Autobahn demonstriert, damit die Menschen todfahren dürfen undweiterhin Luft verschmutzen können. Na ja, jede Gesellschaft hat halt ihre merkwürdigen Gestalten. Das die sich bemerkbar machen ist vieleicht sogar gut. Da können wir die Hirn Toten zählen, es sind 150 Stück.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    10.02.2019 17:09 Uhr
    Das mit
    den merkwürdigen Gestalten unterschreib ich sofort. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    10.02.2019 08:57 Uhr
    Wie so oft
    wird verharmlosend über diese Rechte Bewegung,die sie in DE definitiv ist, berichtet. Völlingers Profil ist voll von AfD-Likes, es wurden Berserker und andere bekannte REchtsextreme, auch Idenditäre gesichtet.
    Da hat die ka-news-Redaktion nicht mal die Basis an Recherchearbeit gemacht. Wenn man die FB-Gruppe der Karlsruher Gelbwesten sichtet, ist es sehr eindeutig - inklusive der aktiv gesuchten Nähe zu den Rechtsextremen um +++Teile von der Redaktion entfernt+++ und den Kandel-Demos.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sodbrenner59
    (187 Beiträge)

    10.02.2019 10:41 Uhr
    Pack
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   dipfele
    (5361 Beiträge)

    10.02.2019 10:58 Uhr
    Durch den strassenbahnfreien....
    ...Marktplatz können zukünftig öfter solche Demos behinderungsfrei stattfinden.
    Früher gingen die Leute wegen hoher Bier-und Brotpreise auf die Strasse. Bei sauberer Atemluft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: