Karlsruhe Freigetränke für alle? Getränke von Karlsruher Festival-Areal geklaut

"Freigetränke für alle!" - so lautete offenbar die Devise von drei Asylbewerbern, die am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr auf dem Messplatzgelände unterwegs waren. Wie die Karlsruher Polizei berichtet, entdeckten sie auf einem Festival-Areal nicht abgeschlossene Kühlschränke mit darin gelagerten Getränken - und transportierten einige Kisten in ihr Domizil in der Durlacher Allee.

Dort informierten die drei Asylbewerber weitere Bewohner über die mutmaßlichen Freigetränke. Als sich diese dann ebenfalls aufmachten, um sich mit Bier, Limonaden und Säften zu versorgen, schöpften Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in der Landeserstaufnahmestelle Verdacht und verständigten die Polizei.

Tatsächlich hatten die Asylbewerber über 30 Getränkekisten entwendet. Elf Kisten Leergut wurden bereits an einer nahe gelegenen Tankstelle abgegeben. Die Täter werden nun wegen Diebstahls angezeigt.

Der Umgang mit der aktuellen Flüchtlingssituation ist ein stark polarisierendes Thema. Als lokales Medium sehen wir es als unsere Aufgabe an, objektiv über die Auswirkungen für Gesellschaft und Politik in Karlsruhe zu berichten. Meinungsfreiheit ist für uns ein hohes Gut, kontroverse Debatten ein Ausdruck lebendiger Meinungsvielfalt und ein wichtiger Bestandteil der Demokratie. Leider mussten wir in jüngster Vergangenheit feststellen, dass Emotionen eine sachliche Argumentation zunehmend unmöglich machten. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, den Kommentarbereich unter diesem Artikel geschlossen zu halten.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen