25  

Karlsruhe Förderung für Fraunhofer: Projektgruppe aus Karlsruhe erhält 360.000 Euro

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft fördert die Erweiterung der messtechnischen Ausstattung der Fraunhofer Projektgruppe "Neue Antriebssysteme (NAS)" in Karlsruhe mit 360.000 Euro. Wirtschaftsminister Nils Schmid: "Von der Erweiterung der Messtechnik im Bereich der Schadstoffemissionsmessung profitieren auch die Unternehmen im Land."

Strengere Schadstoffemissionsgesetze, die Einführung von Real Driving Emissions und die Folgen des Abgasskandals stellen die Fahrzeugbranche vor große Herausforderungen, so das Ministerium in seiner Pressemitteilung. Neben der schrittweisen Elektrifizierung der Antriebe, müssen Verbrennungsmotoren auch für zukünftige Antriebsstränge wie in Hybrid- oder Nutzfahrzeugen angepasst werden.

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft fördert Investitionsmaßnahmen im Bereich der Messtechnik für Schadstoffemissionen der Fraunhofer-Projektgruppe Neue Antriebssysteme (NAS) in Karlsruhe mit insgesamt 360.000 Euro für die Jahre 2016 und 2017.

NAS ist ein zentraler Partner des Projekts "Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe" am KIT in Karlsruhe, das effiziente, intelligente und integrierte Lösungen für die Mobilität der Zukunft entwickelt. "Von den geplanten Investitionen und der Erweiterung der Messtechnik im Bereich der Schadstoffemissionsmessung profitieren auch die Unternehmen im Land, die an zukunftsweisenden Mobilitätslösungen arbeiten.

Außerdem werden sich die Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe und die Fraunhofer Projektgruppe NAS in der bundesweiten Forschungslandschaft so weiter profilieren können", sagte Minister Schmid.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (25)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   kaufdirmaleingrundgesetz
    (448 Beiträge)

    04.04.2016 22:57 Uhr
    Jetzt wundert mich nichts mehr:
    ka-news GmbH
    Kontakt
    Mediadaten
    Impressum
    AGBs
    www.ka-news.de

    So steht es hier in der untersten Zeile.

    AGBs - Ich fasse es nicht!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kaufdirmaleingrundgesetz
    (448 Beiträge)

    05.04.2016 00:04 Uhr
    Sorry
    Einen muß ich noch loswerden:

    "Der hohe journalistische Anspruch und die Qualität unserer Berichterstattung unterscheidet ka-news.de von Online-Portalen mit reinen Retorten-News der Presseagenturen."

    Findet man hier unter: Dialog mit dem Leser
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   art5gg
    (491 Beiträge)

    06.04.2016 11:04 Uhr
    Die haben nur vergessen....
    ....das ganze als Satire zu kennzeichnen!. Kann ja mal passieren.
    Für Informationen lese ich den Polizeibericht, bevor ich dann die Diskussion in KA-News lese.
    Ist aber auch nicht mehr interessant, seitdem ich gemerkt habe, dass unter den meisten Artikeln auch ein fehlerhafter Satz steht:
    "Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung:"
    Korrekt sollte es wohl heissen:
    "Schreiben Sie jetzt unsere Meinung:"
    Wer das als Aufforderung versteht, seine eigene Meinung zu artikulieren, wird sein blaues Wunder erleben +++Teile von der Redaktion entfernt+++
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kaufdirmaleingrundgesetz
    (448 Beiträge)

    04.04.2016 22:23 Uhr
    Ich dachte, der Tiefpunkt dieser äh Redaktion wäre schon erreicht.
    Die Löschtaste zu betätigen ist nicht die Hauptarbeit eines Redakteurs! Das sollte diesen Herrschaften mal klar werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vector
    (808 Beiträge)

    04.04.2016 19:46 Uhr
    Irgendwie
    beschleicht mich das dunkle Gefühl, dass sich in den Redaktionsräumen gar keiner mehr für irgendwas interessiert.

    Es kann doch wirklich nicht wahr sein, dass man sich als schreibende Zunft so dermassen blamiert. Dann wird man noch von den Kommentatoren täglich mehrfach über die inzwischen extremen Defizite aufmerksam gemacht und sieht sich trotzdem nicht zum Handeln berufen.
    Wenn Elektriker so schaffen würden würden jeden Tag 10 Häuser in KA abbrennen oder im Falle eines Installateurs unter Wasser stehen.

    Also da ist wirklich dringendes Handeln erforderlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (999 Beiträge)

    04.04.2016 19:59 Uhr
    Vielleicht interessiert
    es wirklich niemanden mehr wie die Artikel rausgehen. Vielleicht werden sie von unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet geschrieben. Da verhaut mich sich ja schon öfter.
    Aber mir persönlich würde es die Schamesröte ins Gesicht treiben, wenn ich so heftig, so oft und definitiv zu Recht kritisiert werde. Wenn mein Chef mich dabei erwischen würde, wie ich immer den gleichen Mist baue, dann versinke ich im Erdboden und gleich danach schaue ich, dass das nicht mehr vorkommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Biff_Boffo
    (29 Beiträge)

    04.04.2016 21:11 Uhr
    In anderen Firmen hättest du schon die dritte Abmahnung
    und dann keinen Job mehr. Was macht die Redaktionsleiterin eigentlich den ganzen Tag? Schminkarbeit vor dem Kantinenspiegel?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1609 Beiträge)

    04.04.2016 19:36 Uhr
    Jetzt regt euch doch nicht auf!
    Der Artikel steht doch erst zwei Tage online.

    Alle haben gesagt was falsch ist aber keiner, wie es richtig heißen müsste.
    Die Redaktion ist bestimmt seit mindestens gestern eifrig bemüht, rauszukriegen was ihr meint.
    Ein Ergebnis wird dann Mitte des Monats vorliegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   R.Dogan
    (243 Beiträge)

    04.04.2016 19:50 Uhr
    Meinst du die sind wirklich so schnell?
    Zumindest haben sie ein Bild oben drin, auf dem man (wenn man es öffnet) sehen kann wie einer der Fehler zu beheben ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ArchieLeach
    (16 Beiträge)

    04.04.2016 16:54 Uhr
    Ich habe wirklich Verständnis, wenn Rechtschreibfehler passieren.
    Wenn man aber schon elf mal darauf hingewiesen wurde, sollte eine Reaktion erfolgen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben