6  

Karlsruhe Fast fertig geplant: So sieht die Umfahrung Hagsfeld mit Brücke und Unterführung aus

Brücke oder Unterführung, Schallschutzwände oder keine Schallschutzwände, Grünbrücken oder lieber doch nicht - was das künftige Aussehen der geplanten Umfahrung Hagsfeld angeht, gibt es noch viel Diskussionsbedarf. Erst im Februar soll die endgültige Variante feststehen. Bis es soweit ist, könnt ihr euch hier selbst ein Bild machen, wie Brücke beziehungsweise Unterführung sich in das Landschaftsbild zwischen Rintheim und Hagsfeld einfügen könnten.

Der Gemeinderat hat es in seiner Februarsitzung in der Hand: Soll die Umfahrung Hagsfeld im Bereich der Bahnschienen eine Unterführung oder eine Brücke bekommen? Die Stadt favorisiert zur Zeit die Brückenvariante - auch deshalb, weil sie mit 55 Millionen Euro knapp 15 Millionen Euro günstiger veranschlagt ist als die Troglösung. Die soll 70 Millionen Euro kosten.

Doch die Sorge vieler Bürger: Wie soll das einmal aussehen, wenn Brücke oder Unterführung einmal die Grünfläche zwischen den Stadtteilen Rintheim und Hagsfeld durchschneidet? Das Bauingenieurbüro Mailänder Consult hat daher Ansichten entworfen, wie diese Varianten sich in das Landschaftsbild einfügen würden. Wir zeigen euch, wie die Umfahrung Hagsfeld künftig einmal aussehen könnte.

 

 

 

 

Mehr zum Thema

"Man sollte jetzt endlich mal zum Ende kommen!": Das sagen die Bürger zur Südumfahrung Hagsfeld

"Wir brauchen keine Umfahrung!": Bürgerinfo zur Umfahrung Hagsfeld erhitzt die Gemüter

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   blubbber
    (21 Beiträge)

    28.01.2020 06:58 Uhr
    egal welche
    echt egal welche Variante, nur bald sollte sie gebaut sein. Würd jeden Morgen 10 Minuten sparen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lynx1984
    (3305 Beiträge)

    25.01.2020 12:01 Uhr
    Machen!
    Die Umfahrung von Hagsfeld ist überfällig.
    Der kleine Lückenschluss wird viel Entlastung für Hagsfeld selbst und auch den Ostring bringen.
    Egal ob mit Trog oder Brücke.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schattegustl
    (158 Beiträge)

    24.01.2020 22:59 Uhr
    Keine zwei Meinungen
    Da gibt es keine zwei Meinungen: Trog!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11690 Beiträge)

    25.01.2020 11:16 Uhr
    2. Meinung:
    Brücke!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (387 Beiträge)

    27.01.2020 09:45 Uhr
    3. Meinung
    Brücke zwischen Erddämmen.

    Warum muss das eine dermaßen lange Hochstraße geben? Fragt mal in Ludwigshafen wie das so ist mit dem Unterhalt von solchen Bauwerken.....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Icy
    (159 Beiträge)

    26.01.2020 16:42 Uhr
    ... aber mit sinnvollem Umweltschutz!
    So wie die Brücke als "Hochstraße" dargestellt ist kostet sie mehr Geld als nötig - wohl um den Umweltschutz zu befriedigen. Es ist naheliegend dass in ein paar Jahren die Bahnstrecke ebenso eingemauert wie jetzt aktuell zu sehen die Neubaustrecke zum Rastatter Tunnel entlang der B36 zwischen Durmersheim und Ötigheim. Da hat man vergessen den Tieren Schilder aufzustellen dass sie doch bitte die Straßenbrücke nehmen sollen wenn sie auf die andere Seite wollen. Toll wenn dann in Hagsfeld die Tiere unter der Straße auf einer saftigen Wiese laufen können (hat man die LED-Pflanzenbeleuchtung unter der Brücke mit eingerechnet?) aber nicht die Gleise queren können. Das Geld für die Hochstraße (Ludwigshafen lässt mit den Folgekosten grüßen) sollte man besser in eine zusätzliche Grünbrücke investieren und die Brückenrampen als wartungsfreundlich aufgeschüttete Rampen umsetzen. Positiver Nebeneffekt: man gewinnt zusätzliche Flächen für Flora und Fauna mit den Dammböschungen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.