Karlsruhe Fahrerflucht in Karlsruhe: 10-Jähriges Kind wird in Oststadt angefahren

Am Freitagmorgen wurde ein 10-Jährige von einem Minivan am Bein gestreift und musste anschließend zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die Fahrerin des Autos fuhr einfach weiter.

Der Unfall geschah gegen 8 Uhr an einem Fußgängerüberweg in der Haid-und-Neu-Straße. Zwei Schülerinnen liefen nach Angaben der Polizei bei grüner Ampel über einen Fußgängerüberweg in Richtung Rintheimer Querallee. Die Fahrerin eines Minivans, die ebenfalls Grün hatte, fuhr vom Hirtenweg in die Haid-und-Neu-Straße ein.

Dabei fuhr sie an den Kindern vorbei und streifte mit der linken, hinteren Fahrzeugseite eines der Mädchen am Bein. "Die 10-jährige kam dabei nicht zu Fall, musste jedoch später zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden", heißt es von der Polizei weiter. Die Autofahrerin fuhr nach dem Unfall weiter, ohne zuvor anzuhalten.

Daher sucht die Polizei nun nach der Fahrerin eines dunkelfarbenen Minivans mit einer silbernen Dachreling. Das Autobahnpolizeirevier Karlsruhe hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder auch zum Minivan geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721/944840 zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben