88  

Karlsruhe "Ey Schatzi": Männer verprügeln 14-Jährige an Haltestelle

Am Sonntag gegen 21.50 Uhr wurde ein 14 bis 15 Jahre altes Mädchen von zwei Männern zunächst belästigt und in der Folge verprügelt.

Im hinteren Bereich der Straßenbahn der Linie 2 in Fahrtrichtung Rheinstetten-Mörsch konnten Zeugen die beiden wohl rumänisch stämmigen Männer beobachten, wie sie das Mädchen mit anzüglichen Bemerkungen verunsicherten und unter anderem mit "Schatzi" ansprachen.

Die Zeugen, die selbst rumänisch sprechen, schnappten auf, dass sich die Männer untereinander in ihrer Heimatsprache sehr ehrverletzend über das Mädchen unterhielten. Um den Kränkungen zu entgehen, setzte sich der Teenager auf einen anderen Platz, wohin ihr die pöbelnden Männer folgten. Gegen 21 Uhr stieg die Jugendliche an der Haltestelle Eckener Straße aus. Die Männer gingen hinterher und schlugen sofort auf sie ein.

Nach der Prügelattacke stiegen die Beiden wieder in die Bahn bis ihre Fahrt an der Merkurstraße endete. Die Zeugen in der Bahn erkannten, dass sich offensichtlich Personen an der Haltestelle Eckener Straße um die Geprügelte kümmerten. Bislang hat sich das Mädchen nicht bei der Polizei gemeldet. Auch die Hilfeleistenden an der Haltestelle Eckener Straße werden noch gesucht.

Die Angreifer werden wie folgt beschrieben: Beide Rumänen und etwa 20 bis 25 Jahre alt Einer der Männer war etwa 1,80 Meter groß und schlank, kurzes, dunkles Haar, Piercing an der linken Augenbraue und an der Lippe, trug eine weiße Jacke und dunkelblaue Jeans. Der zweite war 1,70 bis 1,80 Meter groß, etwas kräftiger, längere, dunkle Haare, bekleidet mit einer dunkelblauen Jacke und dunkelblauer Jeans. Das betroffene Mädchen und weitere Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich beim Polizeiposten Grünwinkel-Daxlanden unter Telefon 0721 576403, zu melden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen