34  

Karlsruhe Es wird heiß: Karlsruhe kommt am Wochenende ins Schwitzen

36 Grad und es wird noch heißer: Sage und schreibe 37 Grad Celsius sind für das Wochenende in der badischen Fächerstadt vorausgesagt. Dabei macht die schwüle Hitze den Karlsruhern schon seit Tagen zu schaffen. Gewitter, Mückenstiche, trockene Haare und Stau - worauf Sie sich einstellen müssen und was wirklich hilft, einen kühlen Kopf zu bewahren: ka-news bereitet Sie auf den Mega-Sommer vor.

In Deutschland wird es heiß: Das bislang sommerlichste Wochenende des diesjährigen Sommers steht vor der Tür - nahezu tropisch wird es vor allem im Südwesten, wo mit bis zu 37 Grad gerechnet wird. Davon geht auch Meteorologin Johanna Anger vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach aus: "Auch in Karlsruhe wird es schwül und es kann zu Gewittern kommen - das wird ein schweißtreibendes Wochenende", so Anger.

Karlsruher Polizei: Schwitzen im Autobahn-Stau vorprogrammiert

Mit dem Ferienbeginn in Baden-Württemberg stellen sich Polizei und ADAC auf stauträchtige Tage ein. Mit den erwarteten Temperaturen um die 35 Grad werde es ein "doppelt heißes Wochenende" geben, sagte der Leiter des Autobahnpolizeireviers Karlsruhe, Felix Neulinger, am Donnerstag in Bruchsal. Besondere Staugefahr bestehe am Karlsruher Dreieck, wo A5 und A8 zusammenkommen und zurzeit gebaut wird. Dabei werde es nicht nur Richtung Süden eng werden. Zudem wird den Fahrern geraten, sich ausreichend mit  Getränken einzudecken.

Noch mehr Tipps für den Hochsommer: Ob im Park, auf dem Balkon oder im Schlafzimmer - Mücken lauern im Sommer überall. Ihre Stiche jucken oft höllisch, die Haut ist rot geschwollen. Marion Moers-Carpi vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) rät bei einem Stich zunächst zu einem kalten Waschlappen oder einer Eiskompresse: "Kühlen hilft immer", sagt die Hautärztin - "Ansonsten hilft meist ein Kortisonpräparat." Es mindert den Juckreiz, indem es verhindert, dass Histamin ausgeschüttet wird. Diesen Stoff setzt der Körper in Reaktion auf den Mückenstich frei. "Erst durch das Histamin juckt der Stich so stark", erklärt die Hautärztin.

Übrigens: Veilchenbäume müssen im Sommer täglich gegossen werden

Was tun gegen nervige Küchengäste? Ein Glas mit einer Mischung aus Essig, Saft und Spülmittel offen stehen zu lassen, ist das falsche Mittel gegen Fruchtfliegen. Diese vermeintliche Fliegenfalle locke die Insekten nur verstärkt an. Das erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn. Stattdessen ist es wichtig, keine Obstreste herumliegen zu lassen, Früchte mit fauligen Stellen sofort zu entsorgen, Müllbehälter gründlich zu reinigen und leere Saftgläser umgehend zu spülen. Denn damit entziehen Verbraucher den Fliegen die Nahrungsgrundlage.

Wichtig für den grünen Daumen: Ein Veilchenbaum sollte in den Sommermonaten täglich gegossen werden. Gut tue der Pflanze außerdem eine Dusche aus der Sprühflasche, erläutert das Blumenbüro in Düsseldorf. Auch der restliche Garten sollte im Sommer nicht dursten: Am besten ist das Gießen mitten in der Nacht, zwischen drei und vier Uhr morgens. Das rät Jürgen Herrmannsdörfer vom Bundesverband Einzelhandelsgärtner. Dann sei der Boden am kühlsten und das Gießwasser verdunste nur minimal.

Und: Gegen sommertrockene Haare hilft Olivenöl

Blitz und Donner gehen einher mit dem Sommer. Was wirklich vor Gewitter schützt: Experten raten, mindestens zehn Meter Abstand zu Bäumen und Masten zu halten - das Sprichwort "Vor Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen" ist damit falsch. Sollte man bei Gewitter draußen unterwegs sein, ist ein sicherer Ort stets in einem Graben oder einer Mulde zu finden - oder im Auto. Allgemein gilt zudem: Metallische Gegenstände am Körper wie Schmuck können schnell zur Gefahr werden - bei Blitzeinschlägen in unmittelbarer Nähe können sie sehr heiß werden und zu Verbrennungen führen. Wird man im Schwimmbad von Blitz und Donner überrascht, sollte man so schnell wie möglich raus aus dem Wasser, da dieses Blitzströme gut leitet.

Auch auf dem Kopf wird's heiß: Sind die Haare im Sommer tagtäglich Hitze und Sonne ausgesetzt, trocknen sie schnell aus. Einmal pro Woche sollte daher auf die angegriffenen Spitzen eine Haarkur kommen. Alternativ könne man auch etwas warmes Olivenöl nehmen, rät die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) in Bonn. Salz und Chlor müssen nach einem Tag im Schwimmbad oder am Meer gut ausgewaschen werden. Haarspangen aus Metall können in der Sonne so heiß werden, dass sie das Haar beschädigen. Die DHA rät, im Sommer Modelle aus Kunststoff zu verwenden. Aber auch die Sonne allein ist schon stark genug: Das Haar sollte daher nach dem Schwimmen statt im Sonnenschein besser im Schatten trocknen.

Warum reden wir eigentlich so gerne über das Wetter?

Ach und zu guter letzt: Wissen wir warum wir Menschen so gerne über das Wetter reden? ka-news-Volontärin Melanie Müller hat nach einer Antwort auf diese Frage gesucht und erklärt: "Das Klagen über zu heißes oder zu kaltes Wetter verbindet - auch wenn man sich nicht kennt und sich zum ersten Mal sieht, hat man sofort eine Gemeinsamkeit gefunden, aus der eine Art Solidarität wird. Jeder hat eine Meinung zum Wetter und die ist in so gut wie allen Fällen von Person zu Person gleich." Möchte man also nicht negativ auffallen, sucht man ein passendes Small-Talk-Thema oder möchte sich schnell mit anderen anfreunden - dem sei geraten, ein Gespräch über das aktuelle Wetter zu beginnen. Sei es auch nur ein selbstmitleidiges Stöhnen, dass die Schwüle unerträglich sei oder die Füße mal wieder frieren.

Mehr zum Thema Hitze und Wetter in Karlsruhe:

Besucher-Massen: Hitze bereitet Karlsruher Freibädern goldene Tage

Schwitzen, Schwofen, Sonnen - das ist los am Wochenende

Wie das Wetter in Karlsruhe und der Region wird, erfahren Sie auch bei ka-news!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (34)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    27.07.2013 18:09 Uhr
    Ich warte...
    ... auf die ersten Kommentare, die das Autofahren und den CO2 Ausstoß für das heiße Wetter verantwortlich machen.

    Würden die Leute mehr Fahrrad fahren, würde das nicht passieren! Dann hätten wir angenehme 25 Grad bei leichter Brise und trockener Luft...

    Also, strampelt mal schön mit dem Rad bei knapp 40 Grad, damits endlich wieder kühler wird! Wer das bezweifelt hat einfach keine Ahnung von Klima und Wetter und Arktis und Evropa und glaubt wahrscheinlich auch noch an den Weihnachtsmann!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10615 Beiträge)

    27.07.2013 18:25 Uhr
    quatsch
    Schuld sind die Amis und dort die Militärs mit ihrer Forschung. Die stellen schon lange das Wetter her und heute wollten sie auf diese Weise tausende Demonstranten davon abhalten ihnen in die Suppe spucken zu können. Der liebe Gott sieht alles, AmisArmyAdmin vll erst fünf Prozent. Aber er kann wettern.
    Nur bei wolkenfreiem Himmel kann man gute Satelitenbilder von "Feinden" auf Demonstrationen für die nächsten 500 Jahre sichern.
    Und nur wenn es auch noch heiß ist, kommen Demonstranten nicht mit Helm und Masken. Du wirst merken: schon morgen isses rum.
    Das ist dann der ultimative Beweis für diese These.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    27.07.2013 18:34 Uhr
    Mag sein...
    Aber ich stand gestern Mittag auf der A5 im Stau und kaum kam der Verkehr ins Stocken, zeigte das Thermometer 34 Grad! Nachts bin ich dann in eine andere Stadt gefahren und es war kein Stau, weniger Autos und sofort wars kühler!

    Oder im Februar, da waren kaum Autos unterwegs und schon gabs -10 Grad und Blitzeis! Schon komisch, oder?

    Ich habe es am eigenen Leib erfahren, daß viele Autos für hohe Temperaturen sorgen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (10615 Beiträge)

    27.07.2013 18:51 Uhr
    Erstaunen und Anerkennung
    Wenn es in der anderen Stadt nachts auch noch dunkel war und nicht sonnig, dann könntest du tatsächlich auf der richtigen Fährte sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    27.07.2013 18:59 Uhr
    Dunkelheit
    So weit ich mich erinnere, wurde es gestern abend gegen 1000 Uhr tatsächlich dunkel, ab dem Moment als die Stadt die Laternen einschaltete. Ich vermute, durch den hohen Stromverbrauch wurde mehr CO2 ausgestoßen was sich auf das Tageslicht auswirkte.

    Heute morgen, als die Laternen ausgingen und auch die Leute kein Licht mehr in den Wohnungen angeknipst hatten, wurde es nämlich wieder hell, was diese These untermauert!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Herbert-119
    (1164 Beiträge)

    27.07.2013 17:58 Uhr
    Es ist Sommer und der Winter wird früh genug kommen.
    !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    27.07.2013 18:11 Uhr
    In Südaustralien und Padagonien...
    ...ist der Winter aber schon gekommen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (91 Beiträge)

    27.07.2013 20:55 Uhr
    In Südaustralien und Patagonien
    lesen auch alle ka-news...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bartola
    (531 Beiträge)

    27.07.2013 15:02 Uhr
    Durchgedrehter Redaktionsmitarbeiter: Sexistisches Symbolbild!
    Ja, geht's noch, Leute bei Ka-News? Habt Ihr keine Endredaktion mit Kontrolle über das Definitive Layout oder findet ihr das Schwimmbadbild mit den Frauenbeinen und Stöckelschuhen (?) normal, als Illustration für den Begriff Hitze?

    Ein kleiner Tipp: Es gibt auch Hitze abseits von vom Testosteron geplagten Männerhirnen, das hat was mit Aussentemperatur zu tun!

    Gute Besserung!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   chillihexe
    (2473 Beiträge)

    28.07.2013 18:39 Uhr
    bartola aber ehrlich,
    das bild ist völlig daneben, wer hat denn im schwimmbad bitte highheels an??? einfach nur bekloppt. .......männerhirne und sehen selbst aus wie aus der dohle, ganz schlecht ka-news.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.