40  

Karlsruhe Erweiterte Fußgängerzone: Grüne fordert autofreie Karlstraße am Europaplatz

Eine durchgehende Flaniermeile zwischen Europaplatz, Stephanplatz und südlicher Waldstraße: Ein Gutachten soll prüfen, ob sich Passanten im Bereich der Postgalerie zukünftig das Warten an Ampeln sparen können.

Europaplatz, Stephanplatz und südliche Waldstraße verbinden und so die Fußgängerzone im Bereich der Postgalerie vergrößern: Die Grünen haben nun ein Verkehrsgutachten beantragt, das diese Idee und die damit verbundenen Bedingungen prüfen soll.

Von der Erweiterung versprechen sich die Gemeinderäte einen Vorteil für Fußgänger, Radfahrer und Geschäftstreibende in der nördlichen Karlstraße und südlichen Waldstraße.

Europaplatz soll aufgewertet werden

"Mit einer durchgehenden Flaniermeile könnte die Aufenthaltsqualität des gesamten Bereichs um den Europaplatz deutlich aufgewertet werden. Die Karlstraße ist in diesem Bereich eine Einbahnstraße und außer für den Anliegerverkehr verzichtbar", sagt Johannes Honné, Fraktionsvorsitzender der Grünen.

Den Anstoß für die Beantragung des Gutachtens hatte der internationale Park(ing) Day in Karlsruhe gegeben, bei dem im September Parkplätze nicht wie üblich, sondern auf vielfältige Weise als öffentlicher Raum genutzt worden waren. 

Das Verkehrsgutachten soll den ersten Schritt für eine mögliche Umwidmung der Karlstraße im Bereich Stephan- und Europaplatz bilden.

 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (40)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Der_Sprayer
    (291 Beiträge)

    04.11.2018 09:53 Uhr
    Wer in Karlsruhe noch einkaufen geht,
    ist selbst schuld. Ich kaufe seit Jahren aus Prinzip dort nicht mehr ein. Im Umland und Internet bekomme ich alles einfacher und muss mich nicht mit der autofeindlichen Verkehrsplanung von Karlsruhe herumärgern. Und genau das werden noch viele so machen, man sieht ja heute schon die Entwicklung in der Innenstadt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skudder
    (469 Beiträge)

    04.11.2018 10:46 Uhr
    Ich kaufe
    auch nur noch sehr selten in der Innenstadt ein, aber das liegt nicht speziell an Karlsruhe, sondern an den alternativen Möglichkeiten, wie z.B. dem Internet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   motzki
    (756 Beiträge)

    03.11.2018 19:18 Uhr
    ...
    grüne fordern... 😂😂😂
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    03.11.2018 19:03 Uhr
    Nur
    weiter so...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11973 Beiträge)

    04.11.2018 01:52 Uhr
    Danke
    für Deine aufmunternden Worte!
    Wie wär's mit der autofreien Kaiserstraße-West als nächstes? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Toffl
    (114 Beiträge)

    04.11.2018 13:59 Uhr
    KS-West
    das war doch eh geplant, oder?

    s. Kasten 045 in https://www.diekombiloesung.de/fileadmin/user_upload/kombiloesung/Lageplaene/O4V-L03Pa-Kaiserstrasse-West.pdf
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11973 Beiträge)

    04.11.2018 17:58 Uhr
    !
    Ja, da kommt noch eine Haltestelle hin ...
    Haltestellen wie bspw. Kolpingplatz zeigen aber, dass die Straße so nicht zwangsweise auch autofrei werden muss ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    04.11.2018 08:35 Uhr
    Sind sie
    doch eh schon dran, bis zum Ende der Haltestelle MT ist einspurig. Das kommt da nie mehr weg. Zusätzlich eingebremst wird der Verkehr durch die Ampel für die Bahn am Nordabzweig zur Erzberger. Die wird nämlich auch von den geradeaus fahrenden Bahnen auf Rot gesetzt. Genial.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (11973 Beiträge)

    04.11.2018 11:45 Uhr
    !
    Du erinnerst mich an was. Wollte noch bei der VMZ nachschauen, was da gebuddelt wird, is'n Experiment! Bisher wurden ja alle deren Experimente wieder abgebaut. Die bunten Punkte in Knielingen sind ja auch wieder weg ...

    Die parallele Rotschaltung dient dazu, den Wendern über die Schienen das wegfahren zu ermöglichen. Das ist soweit sinnvoll. Dass auch der Radverkehr ausgebremst wird, nicht, denn die sind den Wendern nicht im Weg ...

    Aber wir sind eh in der falschen Straße, dass ist die Kaiserallee, ich hatte es von der Kaiserstr.-West!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    04.11.2018 12:46 Uhr
    Oh sorry, ja.
    Also die Kaiserstrasse West, das Zipfelchen zwischen MT und Euro, das können sie stillegen, das braucht kein Auto. Nur die Strassen die dort queren sind dann eben faktisch auch tot. Wobei es natürlich immer irgendwie eine Möglichkeit zum Wenden gibt, den Platz muss man dann eben freihalten.
    Würde auch für die Amalienstrasse gelten wenns nach den Grünen ginge, die wäre dann auch dead end.
    Was mich schon wieder stört ist dieses 'lästige Queren' der Amalienstrasse in die Südliche Waldstrasse. Dort haben die Fussgängerampeln etwa 80% der Grünzeit, da gibt es praktisch keine Wartezeit. Also schon wieder Jammern auf Rekordniveau.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.