85  

Karlsruhe "Erschreckende Zustände": Stadträte fordern mehr Kontrollen in Bahnen

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei Karlsruhe haben vor rund zwei Wochen eine gemeinsame Schwerpunktkontrolle durchgeführt. Die "Allianz für mehr Sicherheit in Karlsruhe" fordert nun, dass solche Kontrollen häufiger stattfinden sollen.

Nach eigener Aussage fertigten Fahrausweisprüfer der VBK während der Schwerpunktkontrolle Ende Juli insgesamt 244 Anzeigen wegen des Erschleichens von Leistungen an. Sowohl die Kontrolleure als auch Polizei berichteten im Anschluss von "alkohol- und rauschgiftbedingter Aggressivität in unerwartet hohem und erschreckendem Maße". Bei der Aktion waren über 20 Polizeibeamte und mehr als 30 Fahrscheinprüfer im Einsatz. 

In einer Pressemitteilung fordern die beiden Stadträte Jürgen Wenzel (Freie Wähler) und der parteilose Stefan Schmitt von der "Allianz für mehr Sicherheit in Karlsruhe" die Stadt zum Handeln auf. Die Ergebnisse der Schwerpunktkontrollen in den Karlsruher Bahnen seien erschreckend. Laut Polizeipräsidium sollen solche Aktionen das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste stärken. "Dafür sind diese Aktionen viel zu selten. Im Gegenteil, sie bestätigen die Bürger in ihren Ängsten, abends oder nachts in eine Straßenbahn zu steigen", erklären Wenzel und Schmitt. 

Sie wenden sich nun mit einer Anfrage an die Stadt Karlsruhe. Hierbei wollen die beiden Stadträte nach eigener Aussage erfahren, "warum diese Kontrollaktionen nicht wöchentlich an unterschiedlichen Wochentagen durchgeführt werden", heißt es in der Pressemitteilung. Denn nur so hätten sie auch eine abschreckende Wirkung auf potenzielle Straftäter.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (85)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    08.08.2017 10:43 Uhr
    Sie lesen
    auch nur was sie wollen. Wenn sie was ändern wollen, dann sehen Definitionen ganz schnell anders aus als grade noch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RechterRand
    (971 Beiträge)

    08.08.2017 10:39 Uhr
    Aha, und wer erfindet die Definitionen?
    Na ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    08.08.2017 11:03 Uhr
    Definitionen
    werden erfunden? Ein interessantes Staatsverständnis
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RechterRand
    (971 Beiträge)

    08.08.2017 11:05 Uhr
    Sagen Sie bloß, Sie haben die Leitkultur entdeckt.
    Sicher dass Sie da alles richtig verstanden haben?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (986 Beiträge)

    08.08.2017 09:08 Uhr
    Schwarzfahren...
    ...ist mir egal. Das ist ja nicht das Problem des Fahrgastes - allenfalls minimal wegen eventuell dadurch ausgelösten Mehrkosten. Die ich bezweifle - wahrscheinlich spielt jeder Kontrolleur mehr Geld ein, als er kostet.

    Das ändert aber nix daran, daß es Fahrgäste gibt, die sich dagegenbenehmen, andere drangsalieren und die Bahnen verwüsten. Ob das nun viele, wenige, mehr als früher, whatever sind. Daran ändert sich nix, wenn alle umsonst fahren. Vielleicht sogar im Gegenteil.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freibeuterin
    (232 Beiträge)

    08.08.2017 08:39 Uhr
    Wie bekämpft man dann Einbruch - durch Verbot von Türschlössern?
    Nach Ihrer Auffassung soll also die Allgemeinheit - also auch die Nichtnutzer des ÖPNV - an den Kosten beteiligt werden - damit das "Schwarzfahren" legalisiert wird!
    Dann könnte man doch auch den Sprit an den Tankstellen auf die Allgemeinheit umlegen - dann spart man sich den ÖPNV - das wäre genau so hirnrissig!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4169 Beiträge)

    08.08.2017 08:45 Uhr
    Den kann man doch nicht ernst nehmen
    Einfach ignorieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5596 Beiträge)

    08.08.2017 10:15 Uhr
    Ignorieren?
    Geht nicht, so viel wie er schreibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   oststaedtler
    (263 Beiträge)

    08.08.2017 12:47 Uhr
    Ich glaub ja immer noch...
    ...dass er ein von der Redaktion bezahlter Troll ist, der die Diskussionen anheizen soll.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2681 Beiträge)

    08.08.2017 13:43 Uhr
    Genau deshalb
    wird er auch nie gesperrt, egal wieviel Sch...dreck er schreibt. Der wird bei ka news gebraucht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.