85  

Karlsruhe "Erschreckende Zustände": Stadträte fordern mehr Kontrollen in Bahnen

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Polizei Karlsruhe haben vor rund zwei Wochen eine gemeinsame Schwerpunktkontrolle durchgeführt. Die "Allianz für mehr Sicherheit in Karlsruhe" fordert nun, dass solche Kontrollen häufiger stattfinden sollen.

Nach eigener Aussage fertigten Fahrausweisprüfer der VBK während der Schwerpunktkontrolle Ende Juli insgesamt 244 Anzeigen wegen des Erschleichens von Leistungen an. Sowohl die Kontrolleure als auch Polizei berichteten im Anschluss von "alkohol- und rauschgiftbedingter Aggressivität in unerwartet hohem und erschreckendem Maße". Bei der Aktion waren über 20 Polizeibeamte und mehr als 30 Fahrscheinprüfer im Einsatz. 

In einer Pressemitteilung fordern die beiden Stadträte Jürgen Wenzel (Freie Wähler) und der parteilose Stefan Schmitt von der "Allianz für mehr Sicherheit in Karlsruhe" die Stadt zum Handeln auf. Die Ergebnisse der Schwerpunktkontrollen in den Karlsruher Bahnen seien erschreckend. Laut Polizeipräsidium sollen solche Aktionen das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste stärken. "Dafür sind diese Aktionen viel zu selten. Im Gegenteil, sie bestätigen die Bürger in ihren Ängsten, abends oder nachts in eine Straßenbahn zu steigen", erklären Wenzel und Schmitt. 

Sie wenden sich nun mit einer Anfrage an die Stadt Karlsruhe. Hierbei wollen die beiden Stadträte nach eigener Aussage erfahren, "warum diese Kontrollaktionen nicht wöchentlich an unterschiedlichen Wochentagen durchgeführt werden", heißt es in der Pressemitteilung. Denn nur so hätten sie auch eine abschreckende Wirkung auf potenzielle Straftäter.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (85)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   peddersenn
    (986 Beiträge)

    08.08.2017 11:32 Uhr
    nun ja, ganz so war das damals ja nicht.....
    ...man wollte das Ganze verbessern, indem man mehr zusammenarbeitet - weil mehr Geld hätte wiederum Streichungen bei Anderem bedeutet. Und man wollte nicht mehr KOD einstellen.

    Was ich richtig finde - Sicherheit ist Sache der Polizei.

    Aber die gefühlte Unsicherheit in der Straba ist jetzt kein Phänomen der letzten paar Jahre. Das war auch früher schon so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (688 Beiträge)

    09.08.2017 00:22 Uhr
    Spässle gemacht?
    Ne gute Zeit zum Strombüxfahren ist morgens um 7 ("Morgens um 7 ist die Welt noch in Ordnung") grinsen

    Schüler und Arbeitnehmer noch im Halbschlaf in recht vollen Bahnen.

    Zu allen anderen Zeiten ist die Welt nicht mehr ganz so in Ordnung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1317 Beiträge)

    08.08.2017 13:08 Uhr
    Unsicherheit
    Nein, das war früher nicht so schlimm. Immer mehr aggressive Gestalten unterwegs, da gibt es nichts zu beschönigen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (986 Beiträge)

    08.08.2017 18:12 Uhr
    kommt rauf an, was man unter "früher" versteht....
    Also GAAANZ früher waren die merkwürdigen Gestalten, die nachts noch Straßenbahn fuhren und -fälschlicherweise- Angst verursachten, wir. Da fühlte man sich sicher. 20 Jahre später in den 90ern wars schon anders.

    Aber "Angst verursachen" ist eben nicht das selbe wie Böses tun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    08.08.2017 15:03 Uhr
    die Statistik
    widerlegt Sie
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RechterRand
    (971 Beiträge)

    08.08.2017 20:16 Uhr
    Wollen Sie uns erzählen,
    dass gerade Sie eine Koryphäe in der mathematischen Disziplin der Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung sind?

    Oder eher eine Fachkraft aus dem Bereich der Vertuschung und Täuschung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (688 Beiträge)

    09.08.2017 00:41 Uhr
    ZB Vertauenskoeffizient und Konfidenzintervall
    Klick mich hier, wenn du wissen willst, wovon ich rede

    Und jetzt, Monsieur R?

    Oopps, davon weiss ich nichts. Aber ich tu so, als ob. Wie immer und überall.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Joerg_Rupp
    (2703 Beiträge)

    09.08.2017 06:50 Uhr
    da haben Sie recht
    das ist zu lange her, kann ich nicht mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    08.08.2017 15:59 Uhr
    Welche Statistik?
    Ihre eigene?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Monsignore007
    (177 Beiträge)

    08.08.2017 21:34 Uhr
    Es gibt Fahrgäste, bei denen sieht man gleich....
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.