Karlsdorf-Neuthard Erneuter Vorfall: Rattengiftköder in Nähe von Kindergärten festgestellt

Am Aschermittwoch ist in Karlsdorf in der Nähe zweier Kindergärten erneut ein Rattengiftköder festgestellt worden. Bereits im Januar war dort von einem Unbekannten Gift gelegt worden.

Ein Mitarbeiter der Gemeinde stellte den rosafarbenen Riegel nachmittags bei einem Streifengang in der Schönbornstraße am Rande eines Geh- und Radweges fest. Das meldet die Polizei in einer aktuellen Pressemitteilung. Schon Ende Januar waren vor den Kindergärten ähnliche Köder aufgetaucht.

Nach Polizeiangaben wurde auch am vergangenen Samstagnachmittag in dem Bereich zwischen der Saalbach und den Kindergärten ein entsprechender Köder sichergestellt. Weiterhin wurde bekannt, dass bereits am Mittwoch davor ein Hund nach einem Gassigang in der Ortsmitte Vergiftungserscheinungen aufwies, jedoch keine bleibenden Schäden davon trug. Das Tier hat nach der Behandlung bei einem Tierarzt wohl keinen Schaden davongetragen.

Der Fachdienst für Gewerbe und Umweltstraftaten des Polizeipräsidiums Karlsruhe rät Hundebesitzern, ihren Vierbeiner sicherheitshalber einen Maulkorb anzulegen oder an der Leine auszuführen. Darüber hinaus werden Tierhalter und Spaziergänger um Wachsamkeit und umgehende Meldung bei verdächtigen Feststellungen gebeten. Hinweise nimmt der Fachdienst unter der Telefonnummer 0721/666-3802 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben