23  

Karlsruhe Erinnerung an den Krieg: Initiative setzt sich für Denkmal in Karlsruhe ein

In Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkriegs soll am 11. November 2018 ein Denkmal in Karlsruhe enthüllt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde eine Bürgerinitiative gegründet, die sich in dieser Woche zu einer Podiumsdiskussion trifft.

"Frieden ist (ebenso wie Krieg) kein Naturzustand, der sich von selbst einstellt. In einer Welt, die von Ungleichgewichten und Interessenkonflikten geprägt ist, bedarf es ständiger Anstrengung, die notwendigen Auseinandersetzungen und Entwicklungen gewaltfrei und gerecht zu gestalten", beschreibt die Initiative für ein Friedensdenkmal in Karlsruhe ihre Intention.

"In längeren Friedensperioden geht das Wissen darüber oft verloren, bis sich in einem regionalen Konflikt plötzlich Militärmächte drohend gegenüberstehen, die ihre Sicherheit oder ihren Einflussbereich gefährdet sehen. Deshalb wollen wir mit einem Denkmal alle Bürger unserer Stadt ermutigen, sich nachhaltig und gewaltfrei für Frieden, Gerechtigkeit und Zusammenarbeit einzusetzen", heißt es auf der Internetseite der Initiative weiter. Das Denkmal soll am 11. November 2018, also genau einhundert Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs, eingeweiht werden.

Zu den Zielen der Initiative, zur möglichen Gestaltung des Denkmals sowie zu Impulsen für den pädagogischen, friedensethischen und politischen Diskurs veranstaltet die Pädagogische Hochschule Karlsruhe am Donnerstag, 18. Januar, um 19.30 Uhr in der Bismarckstraße 10, Gebäude 2, Hörsaal A020 eine öffentliche Podiumsdiskussion.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (23)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Strangeway
    (144 Beiträge)

    18.01.2018 23:34 Uhr
    ich finde es sinnvoll...
    ...dieser Jahrhundertkatastrophe zu gedenken in würdiger Form. Wir deutschen verdrängen den WK 1 völlig. er war die schreckliche Basis vor den WK II. Während die Briten sich jedes Jahr Blumen anstecken zum Gedenken, herrscht bei uns schamhaftes Stillschweigen. Der (luxemburger Steuerhinterzieher) Junker sagte mal: Wer an der EU zweifele , solle Kriegsgräberfriedhöfe besuchen. Da hat er allerdings recht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (690 Beiträge)

    18.01.2018 19:54 Uhr
    @Svetogor und betablocker
    beim Lesen der Beiträge fallen mir ganz spontan schon zwei Leute ein, die definitiv auf dieser Erde entbehrlich zu sein scheinen...
    Einfach nur widerlich!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (118 Beiträge)

    19.01.2018 11:11 Uhr
    !
    Selber schuld, wenn Du die Wahrheit nicht verträgst. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2384 Beiträge)

    18.01.2018 22:33 Uhr
    Im Gesamtkontext
    gesehen sind ALLE Menschen entbehrlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JimmyBluebutton
    (831 Beiträge)

    18.01.2018 20:44 Uhr
    Und?
    Spricht irgendetwas dagegen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (4029 Beiträge)

    18.01.2018 19:53 Uhr
    Ein Denkmal!!
    Haben wir nicht genügend Denkmäler?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Svetogor
    (118 Beiträge)

    18.01.2018 14:37 Uhr
    .
    Kriege bringen die Menschheit voran, in Friedenszeiten vergreist und verfettet sie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (2384 Beiträge)

    18.01.2018 16:35 Uhr
    Und ausserdem
    werden es zu viele.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MoeSzyslak
    (137 Beiträge)

    18.01.2018 13:12 Uhr
    veranstaltet die Pädagogische Hochschule......
    ....Karlsruhe am Donnerstag, 18. Januar, um 19.30 Uhr in der Bismarckstraße 10, Gebäude 2, Hörsaal A020 eine öffentliche Podiumsdiskussion, zu der sich hoffentlich in ausreichenden Anzahl pensionierte Studienräte/innen einfinden werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Strangeway
    (144 Beiträge)

    18.01.2018 11:05 Uhr
    ich habe ihn noch mal gelesen...
    ...das inzwischen leider übliche Verschwörungsgeschreibsel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben