154  

Karlsruhe Eklat bei Pegida-Ableger in Karlsruhe: Merkel in Nähe Hitlers gerückt

Bei einer Kundgebung des fremdenfeindlichen Pegida-Ablegers "Widerstand Karlsruhe" hat ein Redner Angela Merkel (CDU) in die Nähe von Adolf Hitler gerückt. Wörtlich rief der Blogger Michael Mannheimer am Dienstagabend vor rund 60 Anhängern:

"Angela Merkel ist der schlimmste Kanzler, den Deutschland seit Adolf Hitler hatte." Mannheimer warf der Bundesregierung wegen ihrer Flüchtlingspolitik Hochverrat vor und forderte außerdem die Absetzung des Bundespräsidenten. Zu einer lautstarken Gegenveranstaltung in der Karlsruher Innenstadt versammelten sich in unmittelbarer Nähe nach Polizeiangaben rund 300 Frauen und Männer.

Erst am Montagabend hatte Pegida-Gründer Lutz Bachmann Bundesjustizmister Heiko Maas (SPD) bei einer Kundgebung in Dresden in die Nähe des NS-Reichspropagandaleiters Joseph Goebbels gerückt. Er bezeichnete Maas als den "schlimmsten geistigen Brandstifter" seit Goebbels und Karl-Eduard von Schnitzler.

Letzterer hatte als Chefkommentator des DDR-Fernsehens mit der Sendung "Der schwarze Kanal" jahrzehntelang gegen Regierung und Medien in Westdeutschland agitiert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (154)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hkm
    (196 Beiträge)

    05.11.2015 17:56 Uhr
    Frage zu Mannheimer:
    Ist Dummheit eigentlich strafbar? Begreift dieser Typ eigentlich den Unterschied zu Hitler? Sein Glück ist, dass er in unserer Demokratie überhaupt den Mund aufmachen darf. Noch schlimmer, daß die Pegida-Teilnehmer überhaupt nicht begreifen, wem sie hinterherlaufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   loko
    (1544 Beiträge)

    05.11.2015 03:54 Uhr
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   WiederDa
    (226 Beiträge)

    04.11.2015 20:59 Uhr
    Presse, Ich verstehe Euch nicht.
    Sonst rückt Ihr die PEGIDA und Ableger in die ganz ganz finstere rechte Ecke.

    Aber wenn Ihr jetzt eine "Nähe zu Hitler" zu vernehmen glaubt, dann müsstet Ihr das doch eigentlich als Lob auffassen. "Rechte scharen sich hinter Merkel", so müsste dann doch Eure Schlagzeile heissen.

    Oder sind wir vielleicht gar keine Nazis?????
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9374 Beiträge)

    05.11.2015 06:36 Uhr
    Ich muss es nicht lesen
    kwT
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   till
    (930 Beiträge)

    05.11.2015 03:29 Uhr
    keine Sorge
    euch muss niemand in die rechte Ecke rücken. Ihr seid da. Nur seid ihr zu feige, das zuzugeben. Schlechtes Gewissen oder unfähig das zu realisieren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerButter
    (17 Beiträge)

    04.11.2015 16:41 Uhr
    Hier wird wegen des Vergleichs ein riesiges Fass aufgemacht.
    Wenn die Griechen sie als Adolfe auf einem Plakat zeigen, regt sich keiner auf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerButter
    (17 Beiträge)

    05.11.2015 00:41 Uhr
    Hirn einschalten!
    Ich sprach davon, daß sich darüber kaum einer aufregt, wenn es dort in Griechenland passiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nachteule
    (410 Beiträge)

    04.11.2015 16:34 Uhr
    Merkel muss das aushalten!
    Wer sich wie Merkel als Kanzlerin über das geltende Recht stellt und macht, was sie will, fast wie in einem totalitären Staat, denn es gibt im Bundestag keine Opposition mehr, sei es Eurorettung oder illegale Masseneinwanderung oder die Energiewende ohne gesellschaftliche Diskussion und Konsens und jegliche Kritik an diesen nicht demokratisch legitimierten Handlungen mit der Nazikeule erschlägt und damit die Gesellschaft spaltet und die Meinungsfreiheit einschränkt, darf sich über einen derartigen Vergleich nicht wundern. Diese Vorgänge sind einmalig seit Gründung der BR Deutschland. Die Folgen für unser Land sind auch nicht kalkulierbar. Nach meinem Dafürhalten ist diese Äusserung absolut mit dem Grundrecht auf Meinungsfreiheit vereinbar. Ich gehöre übrigens bisher nicht zu den Demonstranten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haha
    (261 Beiträge)

    04.11.2015 15:23 Uhr
    aber echt
    hinter was für Typen die Linksextremen blind hinterherlaufen, unfassbar:

    Roth, Wagenknecht, Hofreiter, Rupp etc.

    Die neuen Anführer und Denkmäler des vermeintlich linkselitären "Verstandes"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   frari66
    (3920 Beiträge)

    04.11.2015 22:56 Uhr
    Wagenknecht ist aber immerhin
    doch noch am ehesten charismatisch, finde ich !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 15 16 (16 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben