2  

Rheinstetten Ein Zeichen gegen Armut: Karlsruher Pass jetzt auch in Rheinstetten

Als erste Kommune übernimmt Rheinstetten ab 1. April den Karlsruher Pass und setzt somit ein Zeichen in der Armutsbekämpfung. Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup und sein Amtskollege Sebastian Schrempp haben eine entsprechende Kooperationsvereinbarung zwischen beiden Städten unterzeichnet.

Ab Samstag, 1. April, 2017 gibt es auch für Bürger der Kreisstadt Rheinstetten den Karlsruher Pass. Das verkündeten der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup und sein Rheinstettener Amtskollege Sebastian Schrempp in der vergangenen Woche im Rheinstettener Rathaus. Ausgegeben wird der Pass für Rheinstettener Bürger im dortigen Rathaus. Er ist ein wichtiges Instrument zur Armutsbekämpfung.

"Das ist eine wichtige Erweiterung des Angebots, das wir für Menschen in Rheinstetten machen, die mit weniger Geld auskommen müssen", sagte Sebastian Schrempp. Den Karlsruher Pass erhalten Personen ab 18 Jahren, die Arbeitslosengeld II, Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung beziehen. Die Übernahme des Karlsruher Passes ist die konsequente Fortsetzung der Zusammenarbeit in der 2013 gegründeten Sozialregion.

"Kein Teil der Region sei ohne die anderen Teile denkbar", verwies Oberbürgermeister Frank Mentrup auf die Bedeutung der Sozialregion. Hierzu gehören neben der Fächerstadt und Rheinstetten die Orte Stutensee und Eggenstein-Leopoldshafen sowie die Gemeinden Pfinztal, Weingarten und Walzbachtal. In all diesen Kommunen gilt bereits der Karlsruher Kinderpass.

Passinhaber in Rheinstetten erhalten künftig eine Ermäßigung in Höhe von 50 Prozent für die Teilnahme an Volkshochschulkursen und beim Eintritt ins Hallenbad. Die Nutzung der Stadtbibliothek ist kostenfrei. Weitere Ermäßigungen gibt es für den Zoologischen Stadtgarten, die Karlsruher Bäder, Museen, Stadtbibliothek, Badische Landesbibliothek, Fahrgastschiff im Rheinhafen, Kanuverleih ZIP sowie bei verschiedenen Kulturveranstaltern.

 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mueck
    (11573 Beiträge)

    13.03.2017 19:40 Uhr
    ?
    "... Die Nutzung der Stadtbibliothek ist kostenfrei. Weitere Ermäßigungen gibt es für ..., Stadtbibliothek, ..."
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6056 Beiträge)

    12.03.2017 23:00 Uhr
    Ja
    Es gibt noch andere Themen als Rassismus - und hier darf auch kommentiert werden. Klasse.

    DAs ist eine ganz schöne Latte an Aktionen die hier vergünstigt werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.