Browserpush
5  

Karlsruhe Echsenpärchen getauft: Sam und Melli im Naturkundemuseum

Die Deutsche Homöopathie-Union (DHU) hat für ihre tierischen Patenkinder im Karlsruher Naturkundemuseum jetzt auch passende Namen gefunden. Die farbenfrohen Krokodiltejus aus Südamerika heißen nun Sam und Melli, in freier Ableitung von Samuel und Mélanie Hahnemann, dem Erfinder der Homöopathie und seiner zweiten Frau. Das teilt das Naturkundemuseum mit.

Kürzlich übernahm die DHU die Patenschaft für die 110 Zentimeter langen Echsen und erhielt auch die Möglichkeit, die Tiere zu taufen. Zur Namensfindung war die gesamte Belegschaft des Unternehmens aufgerufen; es lockte für den besten Vorschlag ein Preis.

Krokodiltejus kommen aus Südamerika

"Sam und Melli" war die Idee der Mitarbeiterin Rosemarie Neumeier. Der Einfall Neumeiers passt laut DHU-Geschäftsführer Franz Stempfle besonders gut: Zum einen ist der Bezug zu den homöopathischen Arzneimitteln der DHU gegeben, zum anderen erfreuen die fröhlich klingenden Namen sicher die vielen Kinder, die die exotischen Krokodiltejus bestaunen.

In einer kleinen Feierstunde übergab der Leiter des Vivariums im Karlsruher Naturkundemuseum, Johann Kirchhauser, eine Taufurkunde den Paten. Beide durften die Patenkinder anschließend füttern. Auf dem Speiseplan standen Schnecken.

Krokodiltejus erreichen eine Gesamtlänge von 90 bis 120 Zentimetern sowie ein Gewicht von 1.500 bis 3.000 Gramm. Krokodiltejus sind sowohl tag- wie auch nachtaktiv. An Land sind sie jedoch überwiegend nur in der Nacht zu beobachten. Den Tag verbringen sie im Wasser oder auf Bäumen, wo sie vor den meisten Fleischfressern in Sicherheit sind. Der Krokodilteju kommt in Südamerika ausschließlich im großen Amazonasbecken vor

Siehe auch:

Naturkunde-Museum: Drei Jahre Schnecken-Häppchen für Karlsruhes Gourmet-Echsen
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (29986 Beiträge)

    27.04.2012 00:08 Uhr
    Ich hätt
    sie Sam und Neill genannt...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   abakus
    (1066 Beiträge)

    26.04.2012 21:26 Uhr
    Tierhaltung fragwürdig
    Im Naturkundemuseum erschien mir bei letzten Besuch die Tierhaltung surchaus fragwürdig. Wenn sie nicht genügend Besucher haben, weil das Museum ansonsten vor Langeweile nur so strotzt, dann sollte man dies nicht durch lebendige Tiere versuchen aufzubessern. Wir haben schon einen Zoo, der die Tiere einfach nur ausstellt und weit weg ist von einer vorbildlichen Haltung, da muss nicht auch noch im Museum Missbrauch von Tieren zur Steigerung der Besucherzahlen stattfinden. Wenn ein Museum dies nötig hat, dann ist das ein Armutszeugnis für das komplette Museumskonzept! Wenns nicht reicht, dann eben schließen, verkleinern oder sonstwas!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12410 Beiträge)

    27.04.2012 00:14 Uhr
    !
    Die Vivariumsabteilung ist schon über 70 Jahre alt, also sicherlich nix Neues nur zum Besucherfang erfunden ...
    Zoo und Museum kommen sich im übrigen nicht wirklich groß ins Gehege mit ihren Schwerpunkten.
    Der Zoo hat bspw. keinerlei Aquarien zum Fische ausstellen, sondern verfüttert sie nur an Robben & Co. zwinkern
    Paar wenige Echsen gibt's im Zoo, aber längst nicht so viele und breit gefächert wie im Museum.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   joka
    (9833 Beiträge)

    26.04.2012 17:42 Uhr
    Homosexuelle heiraten...
    Tiere werden getauft... unglaublich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12410 Beiträge)

    27.04.2012 00:16 Uhr
    Das Abendland ist schon längst untergangen!
    ... denn Schiffe werden schon seit Ewigkeiten getauft!
    Inklusive der Titanic, wodurch unser aller Untergang besiegelt ist!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen