Karlsruhe Dreiste Trickdiebe in Karlsruhe: Frauen erbeuten Schmuck und Bargeld

Eine 85-Jährige ist am Dienstag Opfer von drei besonders dreisten Trickdieben geworden. Als sie sie gutgläubig ins Haus ließ, wurde ihr Schmuck und Geld gestohlen.

Das Diebes-Trio sprach am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, eine 67-Jahre alte Frau mit Rollator an, die an der Haltestelle in der Eugen-Geck-Straße wartete und boten ihr an, sie nach Hause zu fahren. Die Frau ließ sich dann, laut Polizeibericht, zur Wohnung ihrer 85-jährigen Mutter mitnehmen. Dort ging eine der drei Frauen angeblich zur Toilette, während die andere die betagte Dame ablenkte. 

Nachdem die unbekannten Frauen sich verabschiedet hatten, bemerkten Mutter und Tochter den Diebstahl. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: Eine der Frauen war etwa 20 Jahre alt, 1,70 Meter groß. Die zweite Diebin hatte ein südländisches Aussehen, 35 bis 40 Jahre alt und zirka 1,60 Meter groß. Über die Fahrerin des silbernen Autos können die Diebstahlopfer keine Angaben machen. Die Polizei setzt nun auf Zeugenhinweise, die unter der Nummer 0721/8648970 bei der Polizei gemeldet werden können.  

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben