Karlsruhe Drahtesel versus Klein-Lkw: Radfahrer wird bei Kollision in Karlsruhe schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt am Freitagvormittag ein 19-jähriger Radfahrer in Karlsruhe, als er von einem abbiegenden Klein-Lkw gestreift wurde und hierdurch gegen ein Verkehrszeichen stieß. Das gibt die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr der 55-jährige Fahrer eines Klein-Lkws gegen 06.45 Uhr die Ottostraße von der Wolfartsweierer Brücke kommend in Richtung Killisfeld. An einer Grundstückseinfahrt wollte er in diese nach rechts abbiegen. Dabei übersah er laut Polizei offenbar den parallel zu ihm auf dem Radweg fahrenden 19-Jährigen, wodurch es zu einer leichten Kollision zwischen dem Lkw und dem Hinterreifen des Fahrrads kam.

Durch die Berührung wurde der Zweiradfahrer nach rechts abgewiesen und kollidierte dort mit dem Mast eines Hinweisschildes. Dabei erlitt der Fahrradfahrer schwere Verletzungen. "Alarmierte Rettungskräfte versorgten den jungen Mann zunächst vor Ort und brachten ihn anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus", heißt es abschließend in der Meldung der Polizei.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen