Karlsruhe "Die Badegäste kommen gerne zu uns, egal bei welchen Temperaturen": Karlsruher Sonnenbad startet in die Freibad-Saison

Das Sonnenbad Karlsruhe ist am Freitag in die Saison gestartet. Als erstes Freibad in Deutschland öffnete es seine Türen nach der Winterpause für den traditionellen "Sprung in den Frühling". Begeisterte Besucher sprangen trotz Kälte in das geheizte Schwimmbecken.

Als erstes Freibad in Deutschland öffnet das Sonnenbad am Rheinhafen heute seine Pforten. Bis zum 1. Advent können die Besucher nun im Schwimmbecken ihre Runden drehen. Damit es bei den momentanen Temperaturen nicht zu kalt ist, wird das Wasser auf angenehme 28 Grad geheizt.

Beim traditionellen "Sprung in den Frühling" sprangen viele Besucher in kuriosen Verkleidungen oder mit Pudelmütze ins Wasser. Von frischen 14 Grad außerhalb des Wassers und bewölktem Himmel ließ sich niemand abschrecken. "Im letzten Jahr hatten wir bei der Eröffnung sieben Grad minus. Die Badegäste kommen immer gerne zu uns, egal bei welchen Temperaturen", so Roland Hilner, Leiter des Sonnenbads.

Neben dem Spaß am Schwimmen sind auch die gesundheitlichen Aspekte für viele Besucher ein Grund im Februar ins Freibad zu gehen. Das Schwimmen bei kaltem Wetter beugt Krankheiten vor. "Erkältungskrankheiten kennt der Großteil meiner Badegäste nicht", sagt Hilner im Gespräch mit ka-news.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: