34  

Karlsruhe Citypark-See wieder offen: Hinweisschilder zu Badeverbot

Der neue See im Stadtquartier Citypark ist seit Montag wieder teilweise zugänglich. Die Bauzäune an den Sitzstufen wurden entfernt. Entsprechende Hinweis-Tafeln sollen Besucher künftig auf die Besonderheiten des neuen Stadtparksees und Biotops hinweisen.

Er  hat für viel Furore gesorgt: Der neue See im City-Park. Kurz nach der Eröffnung musste die Wasserfläche wieder mit Bauzäunen abgesperrt werden - Vandalismus und falsche Nutzung hatten für Schäden im neu angelegten See-Biotop gesorgt  (ka-news berichtete) . Seit Montag ist das See-Ufer wieder einsatzbereit - die Bauzäune entlang der Sitzstufen wieder entfernt. Die Fontäne soll bis spätestens Mittwoch wieder eingeschaltet werden. 

"In den vergangenen Wochen hat das Gartenbauamt eine umfangreiche Ufersicherung vorgenommen und insbesondere die Randbereiche robuster ausgestattet", verkündet die Stadt in einer entsprechenden Meldung. "Zudem wurde die Wassertechnik repariert." Diese sei bereits kurz nach der Inbetriebnahme des Citypark-Sees Ende Mai mutwillig zerstört worden.

Die neuen Sitzbereiche sollen jetzt "das kühlende Fußbad" der Besucher aushalten. Zum Baden und Schwimmen ist der See weiterhin nicht freigeben. Neue Hinweistafeln weisen auf das angemessene Verhalten in der städtischen Anlage hin: "Das Gartenbauamt bittet alle Bürger, das Badeverbot zu beachten und rücksichtsvoll mit den naturnah gestalteten Bereichen des Sees umzugehen."

Die empfindliche Sohlendichtung sei für eine Badenutzung nicht geeignet, erklärt die Stadt, zudem sei der See mit seiner Uferzone Lebensraum für geschützte Tierarten wie der Wechselkröte. Ein weiteres Schild wirbt für den Erhalt des Biotops, verbunden mit der Bitte, die naturnahen Biotop-Bereiche zu schützen und natürlich nicht zu betreten. Die Biotope am Seeufer sind nach wie vor abgesperrt.

Mehr zum Thema:

Arbeiten laufen: Fällt der Bauzaun am Citypark-See vor den Sommerferien?

Randale im Citypark? Neuer Stadtsee ist gesperrt!

Badeverbot im City-See: Schildbürgerstreich statt Bürgerwille?

Bürgermeister Obert zu Citypark-Randale: "Bisschen Verstand" würde reichen

Gesperrter Citypark-See: Zeitpunkt der Wiedereröffnung unklar

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (34)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (5740 Beiträge)

    04.07.2017 21:29 Uhr
    Ergänze!!
    Der nicht ganz billige Brüller der Saison!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    04.07.2017 10:00 Uhr
    Enten, Tauben,
    Schwäne darf man grundsätzlich nicht füttern. Singvögel sollte man nur füttern wenn eine geschlossene Schneedecke liegt oder Bodenfrost herrscht. Und dann mit geeignetem Futter.
    Das was die Hirnprinzen ihren Kindern in die Hand drücken und auch die Fütterrentner verwenden, nämlich Brot ist strengstens verboten und das sollte man eigentlich auch wissen.

    Die Stadt hat es gut gemeint mit dem Teich. Was sie allerdings unterschätzt hat ist die Dummheit und Ignoranz mancher Bürger, insbesondere eines Teils der Adoleszenten- und Kinderhalterfraktion. Ein Problem, das sich durch massiven Zuzug anderer Kulturen in denen es noch weniger zivilisiert zugeht als hier (und wir sind ja diesbezüglich auch schon im freien Fall) in den nächsten Jahren weiter verschärfen wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schmidmi
    (1933 Beiträge)

    04.07.2017 14:41 Uhr
    Der Hinweis
    unsere Neubürger betreffend musst ja unweigerlich kommen.
    Ich bin mal gespannt, ob es noch irgendein Thema gibt, was nicht dazu passt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    04.07.2017 17:56 Uhr
    Der passt
    halt auch überall. Ich hab das Problem nicht gemacht. Aber drauf hingewiesen werden darf. Von jedem.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Darth_Vader
    (779 Beiträge)

    05.07.2017 18:22 Uhr
    Es muß sogar darauf hingewiesen werden!
    ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (986 Beiträge)

    04.07.2017 11:41 Uhr
    gut gemeint ist eben....
    ....nicht gut gemacht.

    Man kann den Untergang des Abendlandes herbeischreiben und - wünschen oder die Hände überm Kopf zusammenschlagen- aber daß ein "Stadtwasser" auch gewisse ANFORDERUNGEN bezüglich Robustheit zu erfüllen hat, hätte den Beteiligten klar sein sollen.

    Die sind ja vom Fach - und bei jeder Parkbank und jedem Abfalleimer gibts zig Nachweise und Überlegungen, wie dauerhaft die im Betrieb sind. Wenn es da keine "Ausfälle" gäbe, wären die doch völlig unsinnig und es würde sich auch ein loser Blecheimer irgendwo hingestellt als Abfallbehälter eigenen.

    Ist eben nicht so. Es genügen 20 Id*ten, um Karlsruhe unbewohnbar zu machen. Ausgerechnet bei nem teich macht man diese Überlegungen nicht? Merkwürdig.

    Ich komm ja aus ner anderen Zeit und wurde noch erzogen grinsen aber bei nem sommerlichen Besuch in der Stadt die Kinderfüße ins Nass baumeln zu lassen, war noch NIE ein NoGo. Das gehört zur Nutzung von Brunnen und Wasserspielen dazu.

    Molchbiotop in ner Betonwüste eher nich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Darth_Vader
    (779 Beiträge)

    04.07.2017 12:51 Uhr
    Es war schon immer verboten Brunnen zu betreten.
    Möglicherweise hat deine Erziehung doch nicht ausgereicht um dessen gewahr zu werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (986 Beiträge)

    04.07.2017 15:02 Uhr
    Kinderfüße im Nass baumeln zu lassen......
    ..... ist weder Betreten noch Beklettern noch irgendwas anderes. Auch nix, an was sich irgendjemand stören könnte - oder sollte. Sind wir hier im Straflager oder in unserer Stadt?

    Eigentlich sollte die Verwaltung dafür da sein, um die Wünsche der Bürger und die Bedürfnisse der Stadtumgebung zu erfüllen - und nicht was hinzubauen, was dazu nicht funzt.

    Ein Wassergräbelchen oder irgendeine Plantschzone oder irgendwas, was sommerliche Erfrischung verspricht - und das aushält- wäre sinnvoller gewesen.

    Sonst ist man hier doch auch nicht dafür bekannt, den Fehlern der Verwaltung Beifall zu zollen. Obwohl, da greift wohl ein NOCH größerer Reflex: Böse zeiten, oh tempora, oh mores - Verfall der Sitten, alles geht den Bach runter, wo kommen wir denn da hin......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Darth_Vader
    (779 Beiträge)

    05.07.2017 18:10 Uhr
    Ich glaube du verstehst einiges nicht.
    Die Brunnen werden betrieben um eine optische Aufwertung der Stadt herbeizuführen. Nicht um Kinderkäsefüße zu waschen. Wenn ich meine füße dort hineinhänge ist es sehr wohl ein Betreten. Der Wasserqualität ist das Fußbad sicherlich nicht zuträglich. Des Weiteren ist der Stadt (wie man ja nachlesen kann) bekannt, daß noch breatungsresistentere Gesellen oftmals Glasflschen in den Brunnen zerstören. Da geht es auch um Haftungsfragen. Jeder halbwegs intelligente Elternteil würde schon aus Gründen der Fürsorge dafür Sorge tragen, daß die Kinder ihre Quanten dort herauslassen. Es soll ja zu nächtlichen Zeiten auch Betrunkene geben, die dort hineinurinieren.

    Planschzonen (ohne "t") gibt es übrigens in allen Karlsruher Badeanstalten. Da müßte man sich halt mal die Zeit nehmen, mit den Kurzen dort hin zu fahren und auch den angemessenen Eintritt bezahlen wollen.

    Wo der gesunde Menschenverstand wieder bleibt? Steht der im Stau? Ach ja, es ist ja Karlsruhe...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10905 Beiträge)

    03.07.2017 18:03 Uhr
    !
    Mit Badehose darf man da aber nicht rein! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.