32  

Karlsruhe Chaos am Altkleider-Container: Müllsünder halten Karlsruher Behörden in Atem

Rund um die Altkleider- und Altglascontainer an der Haltestelle Otto-Sachs-Straße sind in letzter Zeit immer häufiger unzumutbare Zustände zu beobachten: Illegale Müllablagerungen und Verschmutzungen durch aus den Containern "herausgefischte" Kleidung sorgen für Chaos und Unmut bei der Anwohnern. Auch ein ka-Reporter hat das Chaos dort beobachtet und fotografiert.

ka-news hat diese Fotos zum Anlass genommen, um beim Karlsruher Amt für Abfallwirtschaft (AfA) nachzufragen. Dort sind die Zustände in der Otto-Sachs-Straße durchaus nicht neu. "Dem Amt für Abfallwirtschaft ist bekannt, dass es in der Otto-Sachs-Straße in letzter Zeit zu Verunreinigungen gekommen ist."

Container werden als Mülleimer missbraucht

"In den Altglas- als auch Alttextilcontainern wurden in letzter Zeit verstärkt Restmüll und andere Dinge vorgefunden, die dort nicht hineingehören", heißt es in einer Stellungnahme des Amtes. Und auch vor den Containern sammle sich häufig der Müll. Es handle sich dabei sowohl um Kleidung und Müll, als auch um Dinge, die von "Sammlern" aus den Alttextilcontainer herausgefischt wurden.

"Immer wieder werden Alttextilcontainer geplündert. In der Regel werden dabei die hochwertigeren Alttextilien entwendet und der Rest landet neben den Containern. Allerdings gibt es auch Bürger, die Müll unerlaubterweise über die Container entsorgen", bestätigt das AfA.

KOD versucht die Täter zu ermitteln

Sobald das Amt auf Verschmutzungen aufmerksam wird, werden diese nach Aussage des AfA umgehend beseitigt. Werden normalerweise Altglas- und Altkleidercontainer wöchentlich geleert, ist das AfA in der Otto-Sachs-Straße mittlerweile täglich tätig.

"Derzeit fahren die Mitarbeiter des Amtes für Abfallwirtschaft die Otto-Sachs-Straße täglich an, um die Verunreinigungen vor Ort zu beseitigen", bestätigt das Presseamt der Stadt Karlsruhe auf Nachfrage von ka-news. Dies sei für das AfA sehr arbeits- und kostenintensiv. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) habe daher im Rahmen der Streife auch ein Auge auf unerlaubte Abfallablagerungen, wie vor den Alttextilcontainern.

Unerlaubte Abfallablagerungen werden vom KOD nach Hinweisen auf den Verursacher durchsucht. Kann der Verursacher ermittelt werden, wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einem entsprechenden Bußgeld eingeleitet. Parallel erhält dann auch das Amt für Abfallwirtschaft eine Meldung, damit es die Ablagerungen entfernen kann. Die Täter aus der Otto-Sachs-Straße seien dem AfA aber nicht bekannt. Um diese zu ermitteln, müsste man den betroffenen Bereich "Tag und Nacht bewachen" - was weder das AfA noch der KOD leisten können.

Strafe oder Bußgeld drohen den Müllsündern

Anwohner, die solche Verschmutzungen bemerken, sollten sie schnellstmöglich über die Behördennummer 115 melden. Sollte dabei auch der Verursacher beispielsweise anhand seines Fahrzeugs festzustellen sein, können die Bürger auch das Kennzeichen angeben. Dann würde das Amt für Abfallwirtschaft Anzeige erstatten. Wird jemand erwischt, kann der Diebstahl aus einem Altkleidercontainer als Straftat geahndet werden, bei unerlaubten Abfallablagerungen droht dem Täter ein Bußgeld.

Allerdings seien, so beteuert das Amt für Abfallwirtschaft, die Zustände in der Otto-Sachs-Straße ein Einzelfall. Vergleichbare Verunreinigungen wie in der Otto-Sachs-Straße gebe es an anderen Standorten in der Stadt nicht.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (32)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   mein-senf
    (951 Beiträge)

    07.11.2016 15:26 Uhr
    Thema Altkleider die Stadt,AFA und dem dummen Bürger
    offizielle Seite der Stadt
    ALTKLEIDERAltkleider

    KA-NEWS
    KA-NEWS 18-07-2014

    Recherchezeit 5 Min.

    Mal sehen was nun kommt
    -- >> Nö Nö Nö das ist alles ganz Anders hehehehe
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mein-senf
    (951 Beiträge)

    07.11.2016 07:52 Uhr
    Na klappt das tolle Geschäft mit den Altkleidern nicht so
    wie man sich das vorgestellt hat .... Nur komisch, wenn in den Stadtcontainer einer Müll reinwirft dann sind das gaaaaanz böööööse , Müllsünder, und der KOD ermittelt, natürlich auf unsere Kosten !!
    Der Müll in den Container versaut ja das erhoffte Millionengeschäft mit den Altkleidern , wenn aber bei einem private Sammler einer Müll in den Container wirft , ist das ganz allein dessen Problem, das sieht man wieder dumpfe, arrogante "Staatsmacht" at it´s best .

    Man kann es aber abwarten, bis die Clowns von der Stadt bei dem tollen Geschäft mit den Altkleidern über den Tisch gezogen werden und der Spuk ein Ende hat weil die Damen und Herren die Geschichte wie schon bei so Vielem, aus Dummheit, Borniertheit, Gier, und Inkompetenz , an die Wand fahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mein-senf
    (951 Beiträge)

    07.11.2016 08:19 Uhr
    ah noch was
    auch wieder ein Ergebnis der Müllpolitik, dem Bürger auf Teufel komm raus erschweren seine Müll los zu werden, oder zusätzliche Kosten abzuzocken.... Ich erinnnere an die klugen Worte des Herrn Stapf " seit der Neuregelung des Sperrmülls ist Müllmenge um X Tonnen gesunken, der ganz grosse Wurf, super toll trallala . "

    Tja jetzt entsorgen so manche Dreckbären den Müll auf diese Weise, nicht OK , aber das sind nunmal die Ergebnisse / Auswüchse Mancher, wenn man den Bürger verarscht.

    So jetzt müssmer wieder was schaffe damit mer die Clowns verhalten können.... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    06.11.2016 16:20 Uhr
    Ein Volk
    von Dreckbären!

    Tragen ihr Altglas in Tüten zum Container und schmeissen die Tüten grad daneben hin. Wenn die Container voll sind wird das Glas eben danebengestellt.
    Noch schlimmer, gestern beobachtet: Batterieeimer. Er ist voll. Und es liegen zahlreiche Batterien obendrauf und auf dem Boden. wenn man so einem erwischt gehört ihm eine an die Batterie.

    Da gehören vierstellige Strafen drauf, schon wenn man eine Tüte da hinstellt. Nur erwischt man die halt leider nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5315 Beiträge)

    06.11.2016 17:11 Uhr
    Also in unserem Stadtteil ist alles OK.
    Ich weiß nicht welches Volk von Dreckbären Sie meinen. Präzisieren 'Sie sich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    06.11.2016 17:22 Uhr
    Das kannst
    du überall sehen, halt nicht so schlimm wie auf dem Foto. Aber es liegt oder steht öfters mal was daneben wenn die Dinger voll sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5315 Beiträge)

    06.11.2016 18:12 Uhr
    Wenn die Stadt vorgibt, dass
    Glas getrennt gesammelt werden soll, dann soll sie auch für einen ausreichenden Intervall sorgen wann die Dinger geleert werden.

    ES ist mir egal wer vorgibt wie und was wo gesammelt werden soll. Leert die Dinger wenn sie voll sind und zwar rechtzeitig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    06.11.2016 22:37 Uhr
    Ein bisschen
    mitmachen gehört auch dazu. Je nachdem wie irgendwelche Festtage fallen oder auch manchmal einfach zufällig (wenn Altglassammler wie ich einen halben Container auf einmal wegbringen) quellen die halt über. Das ist kein Grund das Zeug daneben hinzustellen.
    Wenn an Ostern und Weihnachten bei euch zuhause vor allem die Papiercontainer voll sind, schmeisst du dein Zeug dann auch daneben oder nimmst du es wieder mit rein in den Keller oder die Garage?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   InKa
    (812 Beiträge)

    06.11.2016 14:26 Uhr
    Kriegstrasse 200
    ist ja jetzt geschlossen.Es wird besser werden !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   felino
    (330 Beiträge)

    06.11.2016 14:24 Uhr
    kein Einzelfall
    also, das ist doch kein Einzelfall - ob bei uns in der Südstadt oder an der Gottesauerstraße - wo ich fast jeden Tag vorbei radel - es liegt doch überall haufenweise Müll bei den Container. manchmal sind da auch nachts Leute dran, die "fischen" mit drei Lieferwagen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: