29  

Karlsruhe CSD Karlsruhe: Regenbogen-Parade zieht durch die Fächerstadt - Hier gibt’s alle Bilder

In allen Farben des Regenbogens leuchtete heute die Karlsruher Innenstadt auf: Dort war der jährlichen Christopher Street Day (CSD) angesagt. Auf einem Demozug machte die bunte Bewegung in der Fächerstadt auf sexuelle und geschlechtliche Vielfalt aufmerksam. Wir haben die schönsten Bilder der Parade!

Um 14 Uhr machte sich der farbenfrohe Zug mit rund 30 Gruppen auf seinen Weg durch die Fächerstadt: Dieses Mal unter dem Motto: "Geschlecht: ? ja ? nein ? vielleicht ? wieso?"

Es solle die Menschen sensibilisieren, zu wie vielen Anlässen das Geschlecht einer Person angegeben werden müsse, so die Veranstalter - sei es bei Vereinseintritten oder Anmeldungen bei Foren im Internet.

Über 2.000 Menschen feiern Vielfalt

Rund 2.250 Teilnehmer feierten laut Polizei Karlsruhe auf der CSD-Parade, die rundum friedlich verlaufen sei. Dies seien mehr Teilnehmer als im Vorjahr, freut sich das Organisationsteam. Etwa anderthalb Stunden dauerte der Umzug, dessen Route ihn vom Stephanplatz über die Kaiser- und Erbprinzenstraße zurück zu seinem Startpunkt führte, wo er anschließend mit einer Kundgebung endete.

CSD 2019 am 01.06.2019 in Karlsruhe (Stephansplatz), Germany;
CSD 2019 | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

In seiner Ansprache rief der diesjährige Schirmherr des CSD, IHK-Präsident Wolfgang Grenke, zu einem diskriminierungsfreien Miteinander auf. Oberbürgermeister Frank Mentrup appellierte außerdem an die Anwesenden, "jegliche Diskriminierung aktiv anzusprechen", so die Veranstalter in einer Information an die Presse.

Bis 22 Uhr wird dort heute noch gefeiert: Auf dem Familienfest gibt es neben einem Bühnenprogramm, Essen und Getränken auch Informationsstände unterschiedlicher Vereine und Gruppierungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   silberahorn
    (9777 Beiträge)

    03.06.2019 10:15 Uhr
    Nachdem
    mir die Redaktion etwas geschrieben hatte und noch einige andere feedbacks zu meinem "Gejaule" am Samstag kamen:
    Was mich betrifft müsste man die ganze Geschichte ab 1980 kennen. Es waren insgesamt drei Sozialbürgermeister der SPD deren Arbeitsweise ich hautnah miterleben konnte. Es reicht eben nicht, wenn man sich nur ständig öffentlich selbst lobt.

    Es stimmt, dass es mit dem CSD nichts zu tun hat. Aber wenn jemand geschockt reagierte, weil ein einziger Satz gefallen ist, dann ist das wirklich nur das womit man in dieser "weltoffenen, toleranten und sich an Menschenrechte haltenden Stadt Karlsruhe" rechnen muss.

    Und wieder an dieser Stelle themenfremd, was eventuell zur Vollsperrung bei ka-news führt: Die Punkte, die heute nachdem Rücktritt von Frau Nahles genannt wurde: Digitales, Klima, Bildung habe ich nachweislich schon in den 80er Jahren hier in Karlsruhe angesprochen. Wenn man bei der Karlsruher SPD jetzt auch langsam so weit ist, dann spricht das Bände.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5264 Beiträge)

    02.06.2019 15:07 Uhr
    So - und bevor sich die Leute hier jetzt wieder gegenseitig beleidigen
    Toleranz und Vielfalt - auch wenn es um Andersdenkende geht.

    Bitte auch hier im Forum beachten!!! Und damit meine ich beide Seiten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (150 Beiträge)

    02.06.2019 18:04 Uhr
    Hetfield?
    Bist adu jetzt Forumssittenwächter??? Lol 🤔🤗🤗🤗
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rambazamba
    (341 Beiträge)

    02.06.2019 09:30 Uhr
    Hürdenlauf der Toleranz
    Es wird nie allen gefallen, dass es Homo-/Trans-/Inter-/xxx -Sexuelle gibt, eben alles, was anders als "normal" also hetero ist. Zwei Männer, die sich küssen? Pfui, pfui, schnell weg, ist vielleicht ansteckend. Diejenigen, die heutzutage noch immer nicht kapiert haben, dass sexuelle Diversität NORMAL ist, werden es auch nach der xten Parade nicht schnallen. Alleine der biologische Aspekt sollte doch genügen: Sexuelle Vielfalt ist von der Natur gewollt. Von Fruchtfliegen bis Menschenaffen ist Homosexualität gang und gäbe. Sein Geschlecht zu wechseln, weil man mit dem angeborenen nicht leben kann oder möchte, ist doch völlig ok. Ein Mensch ist unglücklich und ändert das in glücklich. Er/Sie tut keinem etwas böses, niemand wird dadurch tangiert außer dem Betreffenden selber. Wo also ist das fxxxing Problem?
    Ich finde es super, dass endlich geheiratet werden kann! Liebt Euch, wie ihr wollt und schämt euch nicht dafür! Wem Liebe peinlich ist, sollte das Problem bei sich selbst suchen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElBasta
    (20 Beiträge)

    02.06.2019 00:02 Uhr
    Ja
    Solange sich beispielsweise Fahrkartenkontrolleure ohne Scham abfällig gegenüber Schwulen äußern*, braucht man so eine Veranstaltung wirklich.

    *Quelle: https://bnn.de/lokales/karlsruhe/iih-das-sind-zwei-schwule-homophobe-aeusserungen-von-kontrolleuren-in-karlsruher-strassenbahn
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   marycarefree
    (492 Beiträge)

    02.06.2019 12:05 Uhr
    "Solange sich beispielsweise Fahrkartenkontrolleure ohne Scham abfällig gegenüber Schwulen äußern*,...
    Waren am CSD viele Kontrolleure anwesend?
    Ich bin mir sicher, dass keiner, der an diesem Vorfall Beteiligten, vor Ort war. Und wenn, dann nur zum lästern...
    Und dijenigen, die am CSD interessiert sind, waren eh da. Der klägliche Rest hat nur aus reiner Neugierde Interesse geheuchelt. Man braucht ja was zum Erzählen...

    Falls einer der ewig Stichelnden nach einer Quelle hechelt..., Bilder sagen mehr als tausend Worte...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElBasta
    (20 Beiträge)

    02.06.2019 00:47 Uhr
    Anmerkung
    Antwort auf myopinions
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   DerSpinner
    (1995 Beiträge)

    01.06.2019 23:38 Uhr
    Sind bei der Antifa alle schwul?
    Siehe Bild drei, oder weshalb laufen die da mit? Hauptsache überall ein Plä
    tzlein gekapert und versteckt zur Gewalt aufgerufen? Ist das das Ziel
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krawallradler
    (412 Beiträge)

    02.06.2019 15:54 Uhr
    Lesben und Schule
    gibts doch überall. Sogar in der AFD. Siehe z.B. die AFD-Mitgliederzeitung:

    Immer mehr lesbische und schwule Menschen schließen sich der AfD an

    Auch wenn die rechtspopulistische Argumentation ums Thema wie immer völlig weltfremd ist. Den laut dem AFD-Artikel ist Islamophobie der Hauptfeind der Homophobie.

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (150 Beiträge)

    02.06.2019 08:03 Uhr
    Stimmt nicht
    Die Menschen, die gegen Nazis in unserer Gesellschaft sind, waren gestern hier (und zwar richtig viele):

    Chemnitz
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: