28  

Karlsruhe/Stuttgart Burger, Tofu und Co.: Karlsruhe ist veganfreundlichste Stadt!

Vegan in the City: In einem aktuellen Ranking kürt Tierrechtsorganisation Peta die veganfreundlichsten Städte Deutschlands 2016. Die Sieger wurden dabei nach Einwohnergröße in drei unterschiedlichen Kategorien ermittelt. Karlsruhe führte dabei mit seinem veganen Angebot die Liste der Städte mit einer Bevölkerung von mehr als 250.000 Menschen an, wie Peta Deutschland e.V. in einer Pressemitteilung verkündet.

Karlsruhe halte für Veganer einiges bereit: In die Fächerstadt locken All you can eat-Restaurants mit veganen Flammkuchenvariationen, veganes Frühstück, kreativ belegte vegane Burger mit Pastinaken-Pommes, feine vegane Törtchen, Eisröllchen und Pizza. Es gibt auch rein vegane Restaurants und seit letztem Jahr das erste vegane Café Karlsruhes. Sogar eine kleine Tofu-Manufaktur beliefert umliegende Geschäfte und verkauft Selbstgemachtes in verschiedenen Varianten auf dem Wochenmarkt, wie Peta in der Pressemitteilung erklärt.

Deutschlandweit gute Angebote für Veganer

Ausgewertet wurden die Anzahl sowie die Ausgefallenheit rein veganer oder veganfreundlicher Gastronomiebetriebe, Geschäfte sowie besondere Angebote im Bereich Kosmetik, Bekleidung und Übernachtungsmöglichkeiten. "Wer Lust auf eine vegane Schlemmerreise inklusive Städtetrip und Shoppingtour hat, kann dies in immer mehr deutschen Städten verwirklichen", resümiert Felicitas Kitali, Ernährungswissenschaftlerin bei Peta.

"In Deutschland können Einheimische und Touristen mittlerweile überall Restaurants, Kochkurse und Biergärten mit einem guten veganen Angebot finden – dank eines wachsenden Umwelt- und Tierrechtsbewusstseins", freut sich Kitali.

Unter den Städten mit mehr als einer Million Einwohnern seien es vor allem Berlin, Hamburg und München, in denen Veganer ein reiches Angebot finden. Stuttgart, Frankfurt am Main und Dresden sind die Spitzenreiter in der Kategorie bis eine Million Bürger. Bei den etwas kleineren Städten sind neben Karlsruhe Mönchengladbach und Bonn vor allem kulinarisch vorne mit dabei. Insgesamt wird deutlich: Das Angebot für Veganer hat sich mit der Nachfrage in den vergangenen Jahren um ein Vielfaches erhöht.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (28)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    30.07.2016 14:55 Uhr
    Das ist richtig,
    nur zerrts einem der Sack vom Teller wenn man nicht aufpasst wie ein Luchs. Ich bin da aber jetzt auch konsequent. Gibt zwar noch das Putenschnitzel, die Hähnchenbrust oder etwas Fisch, aber ohne alles natürlich.
    Ich muss eben immer gucken, dass der Kühlschrank zugeklebt ist, er holt sichs nämlich sonst selbst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7020 Beiträge)

    29.07.2016 21:12 Uhr
    Die Nüsse schaue ich wirklich genau an.
    Und dem Kater Felix kann man nicht widerstehen. Der weiß ganz genau wie er seine Menschen rumkriegt. Er bekommt das Wienerle auch nicht jeden Tag. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    30.07.2016 15:03 Uhr
    Bitte gar
    kein Wienerle! Das pure Salz und dazu noch geraucht. Das darf er nicht kriegen, egal wie er drauf steht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka-lex
    (1659 Beiträge)

    29.07.2016 19:31 Uhr
    Na, da können wir aber stolz drauf sein!
    Mit Veganern muss man diskutieren sobald sie eine Wurstfabrik geerbt haben. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JimmyBluebutton
    (831 Beiträge)

    29.07.2016 19:23 Uhr
    Waaaaahnsinn.
    Jetzt nur noch nazifrei und vollgesprüht mit Graffiti. Und Autos ohne Fahrer...
    Was sind doch so supi toll.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OIO
    (143 Beiträge)

    30.07.2016 02:48 Uhr
    Eben
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   JimmyBluebutton
    (831 Beiträge)

    30.07.2016 09:29 Uhr
    Oioioioioi,
    was mach ich jetzt mit dir...?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Danny
    (111 Beiträge)

    30.07.2016 08:12 Uhr
    Es darf beleidigt werden?
    Themenfremde Postings sind erlaubt?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (331 Beiträge)

    29.07.2016 19:30 Uhr
    Waaaaahnsinn.
    Jetzt nur noch nazifrei

    Es gibt schlimmeres
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.