38  

Karlsruhe Bundesverfassungsrichterin übernimmt CSD-Schirmherrschaft in Karlsruhe

"Der Christopher-Street-Day macht Vielfalt sichtbar. Gerade Karlsruhe als Stadt des Rechts, auch der Grundrechte und der Menschenrechte, steht für die gegenseitige Wertschätzung, die die Grundlage unserer Gesellschaft bildet", so Susanne Baer. "Die Botschaft des CSD passt daher gut zum Selbstverständnis, mit dem ich hier arbeite und zu der Art und Weise, wie ich selbst lebe", heißt es in einer Mitteilung an die Presse.

 Die Karlsruherinnen und Karlsruher lädt sie ein, "begeistert zu umarmen, was sich an Vielfalt in dieser Stadt bietet und was auf dem Christopher-Street-Day sichtbar werden wird." Der CSD Karlsruhe findet am 28. Mai statt und steht unter dem Motto "In Vielfalt angekommen. Sicher?" Ein buntes Familienfest lädt ab 11h bis in die Abendstunden auf den Stephanplatz ein; die Demoparade selbst zieht ab 14 Uhr durch die Stadt.

Die Veranstalter rechnen wie in den Vorjahren mit etwa tausend Paradenteilnehmer und hoffen auf viele Mitfeiernde am Straßenrand und auf dem Stephanplatz. Susanne Baer lebt in einer Eingetragenen Lebenspartnerschaft und ist seit fünf Jahren Richterin im Ersten Senat des Bundesverfassungsgerichts. Die in Saarbrücken geborene Juristin studierte an der FU Berlin Rechts- und Politikwissenschaft, wurde 1991 promoviert und habilitierte sich im Jahr 2000.

Ihre wissenschaftliche Laufbahn führte sie unter anderem nach Ungarn und in die USA. Schwerpunkt ihrer Forschung sind Antidiskriminierungsrecht und vergleichendes Verfassungsrecht, interdisziplinäre Rechtswissenschaften und Gender Studies. Die engagierte Feministin wurde für ihr couragiertes offenes Auftreten als lesbische Frau mit dem Augspurg-Heymann-Preis ausgezeichnet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (38)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   JimmyBluebutton
    (831 Beiträge)

    28.04.2016 14:50 Uhr
    Eher steckt jemand einem anderen einen Knopf in die Nase
    als der jemals verschwindet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    28.04.2016 15:06 Uhr
    Sagt ein wissender Neuer mit 2 - in Worten "Zwei" - Beiträgen...
    Huaaahhuaaah ... Ka-News-Forum: Die Leichenhalle der postenden Scheintoten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JimmyBluebutton
    (831 Beiträge)

    28.04.2016 15:24 Uhr
    Heut mal wieder nur als Provokateur
    an der Klinke?
    Anscheinend hast du bei ka-news einen guten Eindruck hinterlassen, wenn dein Schw...vergleich- Kommentar ohne Konsequenzen verschwindet. Kommst halt gerne ohne Sonnenlicht aus...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    28.04.2016 12:35 Uhr
    Wer hätte das gedacht?
    Zitat von wikipedia Seit 2002 ist sie Professorin für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Dieser Lehrstuhl wurde extra geschaffen, um Gender-Forschung interdisziplinär zu verankern und um die Gründung des GenderKompetenzZentrums vorzubereiten.


    Tolles Wort: "GenderKompetenzZentrum".

    Ohne der Dame zu nahe treten zu wolle, aber solten Richter nicht zumindest ideologisch neutral sein?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Meiksel
    (548 Beiträge)

    28.04.2016 20:47 Uhr
    "Tolles Wort: "GenderKompetenzZentrum"
    Lesen Sie mehr über Gründung und Niedergang des GenderKompetenzZentrum.

    tl;dr: Frau Schröder streicht die Finanzierung, Frau Baer wechselt ans BVerfG.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Meiksel
    (548 Beiträge)

    28.04.2016 20:36 Uhr
    "aber solten Richter nicht zumindest ideologisch neutral sein"
    Ja eigentlich schon, aber lesen Sie doch mal diesen Artikel zum besseren Verständnis. Es gibt weitere Artikel zur Thematik und ein 500 Seiten starkes Buch dazu. Viel Spaß beim Lesen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   armeshundele
    (523 Beiträge)

    29.04.2016 08:57 Uhr
    Die Vorfahrt
    Rechts vor links sollte auch abgeschafft werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    28.04.2016 21:15 Uhr
    Hochinteressant.
    Und da beschweren sich die Guten über das Vorgehen der polnischen Regierung.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Handelsreisender
    (1444 Beiträge)

    28.04.2016 12:58 Uhr
    Wattu "wolle"!
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   stoersender
    (1374 Beiträge)

    28.04.2016 16:21 Uhr
    Provokation ohne Ende
    Geduldet von der Redaktion? Wieso darf der Reisende hier alle beleidigen und harmlose User werden gesperrt?

    Wird der dafür bezahlt? Oder sitzt er gar in der Redaktion selbst als Klickgenerator? Normal ist das nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.