22  

Karlsruhe Brems-Probleme bei NET-Bahnen: Fehlersuche nach dem Ausschluss-Prinzip

Warum bremst die Bahn plötzlich ohne Grund? Eine Frage, die seit rund zwei Wochen in den Köpfen der Verantwortlichen der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und der Experten des Herstellers Vossloh unbeantwortet herum schwirrt. 25 Bahnen wurden vorläufig aus dem Verkehr gezogen - drei sind jetzt wieder im regulären Betrieb unterwegs.

Die Ursache des Problems liege aber weiterhin im Dunkeln, so Michael Krauth, Pressesprecher der VBK am Donnerstagmorgen gegenüber ka-news. Doch mittlerweile habe man drei Bahnen umgerüstet, in der Hoffnung, dass die sporadischen, unplanmäßigen Bremsungen ausbleiben. "Wir sind aber weiterhin auf der Suche nach der Ursache", so Krauth.

Von den 27 Citylink NET 2012-Trambahnen, die seit Frühjahr 2015 in Betrieb sind, sind damit insgesamt wieder sechs im Netz unterwegs: Bei zwei Bahnen ist die Störung laut VBK gar nicht erst aufgetreten, sie fuhren weiterhin. Drei Bahnen wurden umgerüstet und aktuell im Betrieb getestet. Eine weitere Bahn fährt ohne Fahrgäste zu Testzwecken durch Karlsruhe.

Das Szenario kommt bekannt vor: Bereits zwei Tage nach Bekanntwerden der Vorfälle haben die Hersteller die NET-Bahnen mit leichten Veränderungen auf die Strecke geschickt - nur um sie einen Tag später wieder komplett aus dem Netz zu nehmen.

Aktualisierung, 18.30 Uhr

Auch am Donnerstag konnten die Verkehrsbetriebe und die Experten des Herstellers Vossloh in Sachen Problemlösung keinen Erfolg erzielen. Wie der Pressesprecher Nicolas Lutterbach berichtet, sei weiterhin unter anderem eine NET-Bahn ausgestattet mit "einer großen schwarzen Kiste und vielen Kabeln" im Innenraum in Karlsruhe unterwegs.

Insgesamt 1.500 Kilometer hätte diese Bahn ohne Fahrgäste in den letzten Woche zurückgelegt, damit die eingebaute Messsensorik Rückschlüsse auf eine mögliche Ursache zulassen würde. Doch das Problem: Seither hat diese Testbahn keine unplanmäßige Bremsung durchgeführt. "Somit haben wir von dieser Bahn bislang auch noch keine Datensätze, die wir auswerten können", so Lutterbach. Vor dem Testbetrieb war aber auch diese Bahn von den unplanmäßigen Bremsungen betroffen.

Aus diesem Grund haben die Experten auch versucht, das Thema nach dem Ausschlussprinzip einzugrenzen. "Wir haben die starke Vermutung, dass es mit der Koppelspule zusammenhängt", erklärt Lutterbach weiter. Daher haben man in diesem Bereich einige Modifizierungen vorgenommen, Kabel neu verlegt und drei Bahnen testweise in den Fahrgastbetrieb aufgenommen.

"Das machen wir schon die ganze Zeit immer mal wieder. Einzelne Bahnen umrüsten und dann wieder auf die Strecke schicken, wie auch jetzt wieder", gibt der Pressesprecher im Gespräch mit ka-news an. Für die Fahrgäste bestünde keine Gefahr: "Die Bahnen sind schon die ganze Zeit fahrtauglich", betont er. So seien immer wieder ein Teil der Bahnen im Netz unterwegs.

Andere Ursachen seien zwischenzeitlich aus ausgeräumt worden: So sei unter anderem vermutet worden, dass Magnetfelder der Grund für die Störung sein könnten. "Aber kein Wlan-Hotspot hat so eine Kraft, dass es eine Bremsung zur Folge haben könnte", sagt Lutterbach. Zudem seien die Orte der Bremsungen quer durch die ganze Stadt verteilt, was eine geografische Ursache ebenso ausschließe.

Wenn der Test positiv abläuft, also in einem gewissen Zeitraum keine unplanmäßigen Bremsungen passieren, dann würden auch die anderen Bahnen umgerüstet. "Es kann sein, dass wir jeden Moment den Fehler finden", hofft der VBK-Pressesprecher.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   dipfele
    (4968 Beiträge)

    01.12.2016 18:20 Uhr
    die NET 2012 ....
    ... wurden im Oktober 2014 mit grossem Pomp und Tralla vorgestellt. Ab Dezember 2014 sollten die ersten 6 Fahrzeuge im Linienbetrieb fahren, was dann abgeblasen wurde. An Ostern 2015 wurde dann versucht zwei Wagen im Baustellenverkehr zwischen Euro, Hbf und Tivoli einzusetzen, was aber wegen nicht richtig funktionierender Weichensteuerung und Klimaanlage auch abgeblasen wurde. Seit Ende der Pfingstferien 2015 sind die Wagen im Liniendienst wohl anstandslos gefahren. Erst seit anfangs September 2016 gibt es wieder Probleme.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    01.12.2016 17:09 Uhr
    Und schon wieder klemmts.
    Aktuell (17:00 Uhr) Verspätungen und Zugausfälle auf allen Linien wegen einer "Signalstörung" am Mühlburger Tor.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (4968 Beiträge)

    01.12.2016 17:53 Uhr
    und zwar seit....
    14:00 h
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    01.12.2016 13:48 Uhr
    Kann mir einer sagen
    was da umgerüstet wurde wenn man keine Ahnung hat woran es liegt?
    Haben sie die Bremsen einfach ausgebaut? Ich trau denen alles zu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9233 Beiträge)

    01.12.2016 15:17 Uhr
    Laut BNN
    haben die neue Stecker eingebaut und Kabel verlegt, weil die sich vermutlich gegenseitig stören, wenn da Strom durchfliesst.
    Ausserdem hat da noch irgendeine Aufsichtsbehörde ihr OK gegeben, einfach so werden die auch nicht losgeschickt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Originalteil
    (1242 Beiträge)

    01.12.2016 17:39 Uhr
    Ist ja auch
    total ungewöhnlich, dass durch Kabel Strom fliesst...hätte man eventuell vorher dran denken können. Auch daran dass die sich gegenseitig stören können, das weiss eigentlich jeder Achtklässler.

    Vielleicht hätten sie mal Hi-Fi Freak zu Rate ziehen sollen. Die haben sogar Boxenkabel auf denen Pfeile aufgedruckt sind, dass die Elektronen wissen in welche Richtung sie müssen. Und Boxen die sich erst 'einschmirgeln' müssen bis sie ihre volle Klangpracht entfalten. Und das ist kein Witz jetzt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    01.12.2016 12:29 Uhr
    Unkontroliertes Bremsen?
    Sicherlich wird das Bremssystem ausser dem Bremshebel auch von Sensoren reguliert. D.h. es ist Software im Spiel. Bremst unverhofft in Kurfen.
    Es gibt nun folgende Moeglichkeiten dies zu vermeiden.
    1) Einfach immer gerade aus fahren und Kurfen vermeiden.
    2) Die Software ueberpruefen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runner
    (414 Beiträge)

    02.12.2016 04:25 Uhr
    Duden
    Ich empfehle dir die Lektüre des Dudens, dann muss die Kurfe nicht länger deine Achillesferse bleiben. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Petrolhead
    (970 Beiträge)

    01.12.2016 13:16 Uhr
    Wer oder was ist Kurfen
    ist das so etwas wie Surfen ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    01.12.2016 15:48 Uhr
    Herzlichen Dank fuer den Deutschunterricht. .
    Natuerlich meinte ich curves. Jedoch nicht ist sondern sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben