Karlsruhe Brand in der Weststadt: Rund 100.000 Euro Sachschaden, keine Verletzten

Zirka 100.000 Euro Sachschaden und Störungen des Bahnverkehrs sind die Folge eines Brandes, der am frühen Mittwochmorgen in einer Praxis in der Blücherstraße in der Karlsruher Weststadt ausgebrochen war. Darüber informiert die Feuerwehr in einer Pressemeldung. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Demnach war das Feuer gegen 4 Uhr in einem Zimmer im Erdgeschoss der Praxis ausgebrochen. "Der Bewohner samt seinem Hund konnte sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbstständig aus der Wohnung befreien. Weitere Personen hielten sich zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Gebäude auf", erklärt die Feuerwehr.

In Folge des Brandes kam es zu einer Rauchausbreitung im gesamten Gebäude. Um 5.20 Uhr war der Einsatz beendet. "Es kam zu zeitweisen Beeinträchtigungen des Schienenverkehrs in der Blücherstraße", heißt es in der Meldung abschließend.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen