4  

Karlsruhe Botanischer Garten des KIT: Kult-Fraktion setzt sich für den Erhalt ein

Die Kult-Fraktion setzt sich für den Erhalt des Botanischen Gartens des KIT am Adenauerring ein. Zwar könne man die Wachstums-Pläne des KIT nachvollziehen, doch eine Umsiedlung des Botanischen Gartens sei nicht einfach umsetzbar.

Das Gelände des  Botanischen Gartens des KIT  soll zukünftig der Erweiterung des KIT am Standort östlicher Adenauerring dienen. Die Kult-Fraktion erkennt nach eigenen Angaben grundsätzlich die Notwendigkeit einer Erweiterung des KIT am Adenauerring und begrüßt diese stadträumliche Entwicklung. Diese Erweiterung müsse aber mit Augenmaß und nicht zu Lasten schützenswerter Bebauung geschehen.

Deswegen beantragt Kult zu prüfen, welche Auswirkungen sich aus einer Änderung des Bebauungsplans für die Zukunft des Botanischen Gartens des KIT ergeben könnten. Das berichtet die Fraktion in einer Pressemeldung. "Das Ziel unseres Prüfauftrags zum Bebauungsplan soll eine Lösung sein, die sowohl eine Bebauung des Geländes durch das KIT beziehungsweise die Tschira-Stiftung, als auch den Bestand des Botanischen Gartens des KIT an der bisherigen Stelle ermöglicht", erklärt Kult-Stadtrat Lüppo Cramer den Antrag seiner Fraktion.

In der Karlsruher Bürgerschaft zeige sich breite Unterstützung für den Erhalt und Protest gegen die Aufgabe und Zerstörung des Botanischen Gartens des KIT. "Aus Gesprächen und Vor-Ort-Terminen wissen wir, dass viele Karlsruher den Botanischen Garten des KIT wirklich lieben", resümiert Cramer. Das Ensemble aus Gewächshäusern und Außengelände lässt sich in seiner gewachsenen Struktur nicht einfach an einen anderen Standort umsiedeln.

"Leider haben die Verantwortlichen der Stadt es verpasst, einen entsprechenden städtebaulichen Wettbewerb für den KIT-Neubau Campus Süd auszuloben. Dieser hätte sicherlich starke Lösungsideen für die Einbindung des Botanischen Gartens in das Bauvorhaben generiert und wir müssten uns jetzt nicht den Kopf darüber zerbrechen", ist sich Cramer sicher.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   IchKA
    (720 Beiträge)

    27.02.2017 15:17 Uhr
    Was bleibt
    Da wird es aber Zeit,dass sich eine Partei des Problems annimmt und sich nicht besoffen vor Glück wie alle anderen Parteien auf die Schulter klopft, dass es eines der vier Gebäude umsonst gibt.
    Jegliche Kritikfähigkeit verlieren und alles abnicken ist beschämend, denn das Grundstücks-Geschenk ist für den Investor ein großes Geschäft, welches er billig eingekauft hat:
    Ein Haus wird geschenkt um mit den drei anderen ein gutes Geschäft zu machen. Chapeau.
    Was bleibt ? Der Verlust von einem weiteren Stück Heimat in globalisierten Lebenswelten. Was in dieser Karlsruher Verwaltung verbockt und verbogen wird ist unglaublich. Kann man ein Stadtbild noch kurzsichtiger zerstören nach all den Freveln der Vergangenheit ? Das Beschämendste ist das schwadronieren über die "Grünen Stadt".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9693 Beiträge)

    27.02.2017 14:53 Uhr
    War da nicht so was
    dass der Botanische Garten zum KIT gehört und die normale Bevölkerung eigentlich dazu gar keinen Zugang hätte?
    Bzw., nur weil es das KIT erlaubt, darf man da rein, aber eine Verpflichtung jeden reinzulassen gibt es offiziell nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bingobongo
    (274 Beiträge)

    27.02.2017 09:37 Uhr
    KIT-Garten gehört dem Land
    Der Eigentümer will seinen Garten schließen und woanders neu errichten. Die Liegenschaft gehört dem Land Baden-Württemberg. Stadt Karlsruhe hat da erstmal keine Äcker. Das Land könnte dort auch eine neue LEA hinstellen, wenn die Anwohner mucken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peterkurr
    (140 Beiträge)

    26.02.2017 22:15 Uhr
    Sehr Erfreulich
    Es freut mich zu lesen, dass Teile der Stadtpoltik endlich den Wert erkennen!!
    Vielen Dank!
    Einrichtungen wie der Kit-Garten bringen Wohnqualität in den Stadtteil, die wenn er mal abgerissen ist nicht mehr ersetzbar ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: