14  

Karlsruhe Biker-Ladies in Karlsruhe: "Wir haben andere Themen als Männer"

Am 2. Mai steht der internationale Frauenmotorradtag an. Ein Tag für alle leidenschaftlichen Bikerinnen - auch in Karlsruhe. Rund 20 Mitglieder zählt hier der "Frauen Mopped Stammtisch", bei einer Sternfahrt am ersten Maiwochenende sollen sich Motorrad-Begeisterte aus ganz Deutschland anschließen. ka-news hat sich mit den Biker-Ladies zum Gespräch getroffen.

Als sie vorfahren, ziehen sie viele Blicke auf sich. Motorradfahrer sind bei dem sonnigen Wetter der letzten Tage zwar kein allzu ungewöhnlicher Anblick; ein Hingucker sind die drei Bikes, die an diesem sommerlichen Tag nahe des Schlosses Halt machen, dann aber doch. Möglicherweise liegt das an den Fahrerinnen. Frauen auf Motorrädern - noch immer Rarität?

Unterstützung von einem der "300 Köpfe Karlsruhes"

Eines verbindet alle drei Frauen: ihre Leidenschaft für das Motorrad. Sie alle fahren schon seit mehreren Jahren. Ursula Stahlberger, von den anderen liebevoll "Ursel" genannt, sitzt bereits seit ihrer Jugendzeit auf motorisierten Gefährten aller Art. "Damals gab es so gut wie keine Damen auf dem Motorrad", erinnert sich die 58-Jährige, "hinten zu sitzen war für die meisten das Höchste der Gefühle."

Und auch heute sei das Motorradfahren nach wie vor eher eine Männerdomäne.  "Es ist zwar besser, aber Frauen trifft man noch immer eher selten", meint Anita Horcher. Nachdem sie jahrelang bereits gemischte Stammtische in der Region besuchte, kam ihr 2013 eine Idee: Um Mitfahrerinnen zu finden, gründete sie den "Frauen Mopped Stammtisch" in der Fächerstadt. Also schaltete sie Anzeigen in diversen Motorradzeitschriften und verteilte Karten in Karlsruher Motorradhäusern.

Mit Erfolg: Bereits beim ersten Treffen fanden sich bereits acht Bikerinnen zusammen, berichtet Horcher. Beim zweiten Mal habe auch Frauke Tietz vorbeigeschaut, die das Onlinemagazin "Fembike" betreibt. Inzwischen treffen sich zweiten Mittwoch im Monat bis zu 20 Mitglieder in Horchers Schneiderei, tauschen Erfahrungen aus oder organisieren Fahrten oder Sicherheitstraninings.

Männer müssen draußen bleiben

Die monatlichen Treffen möchte keine der Bikerinnen missen, wie sie im Gespräch mit ka-news berichten. Es sei aber nicht nur allein die Geschwindigkeit, die den Reiz des Motorradfahrens ausmache. "Motorradfahren verbindet", meint Christiane Prilop, "man hat ganz schnell Kontakt mit anderen Fahrern - egal, ob diese aus Deutschland oder Russland kommen." Beim "Frauen Mopped Stammtisch" hätten sich schon einige Freundschaften entwickelt.

Welche Maschinen die Biker-Damen fahren, ist bei den Treffen eher Nebensache. Männer hingegeben müssen zumindest beim Stammtisch aussetzen. "Frauen haben dann doch ganz andere Themen als Männer", begründet Horcher diese Entscheidung. Männer seien eher Bastler und würden sich daher meist über Motoren und Zubehör unterhalten.

Und wie sieht es beim Frauen-Stammtisch aus? "Die technische Seite ist da nicht so intensiv ausgeprägt", so Horcher, "es sind eher ungezwungene Themen wie Reisen, gemeinsame Ausflüge oder die passende Kleidung - denn auch hier hat frau immer wieder Probleme, passende Bekleidung zu finden."

Vom 1. bis zum 3. Mai organisiert der "Frauen Mopped Stammtisch" eine Sternfahrt. Eingeladen sind Bikerinnen aus ganz Deutschland. Lust, mitzufahren? Weitere Informationen finden Sie hier.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   coyotecarl
    (1496 Beiträge)

    27.04.2015 10:26 Uhr
    Autsch,
    der Artikel unterstützt Stereotype wo es nur geht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Tirak
    (561 Beiträge)

    27.04.2015 07:43 Uhr
    "die technische Seite ist da nicht so ausgeprägt"
    Mmmhh, ein Hobby wie Motorradfahren haben wollen, wenn´s aber um´s technische geht, dann nach dem Motto "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass"..

    Motorradfahren hat seit jeher das Interesse an der Technik vorausgesetzt und zumindest schrauberische Grundkenntnisse erfordert. Schade, dass bei den Frauen kaum eine dabei ist, die das kann. Aber was an Schraubernachmittagen in der heimischen Garage das eigentlich Schöne ist, das erkennen die meisten Frauen nicht.

    Und das gehört einfach dazu. Ansonsten ist das nichts halbes oder ganzes..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9291 Beiträge)

    27.04.2015 15:54 Uhr
    Wer
    ständig an seiner Maschine rumschrauben muss,hat wohl eine Montagsproduktion erwischt.
    Ansonsten hat es eine moderne Maschine nicht nötig,dass man ständig an ihr was machen muss.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sky789
    (1405 Beiträge)

    27.04.2015 08:15 Uhr
    das Argument lass ich bei klassischen Maschinen zählen
    Aber an neuen Maschinen ist ebenso wie bei Autos ein Haufen Elekronik nebst Zubehör verbaut. Da dann den passionierten Hobbyschrauber dran rum werkeln lassen ohne die nötigen Gerätschaften. Zumindest fragwürdig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Biker
    (852 Beiträge)

    26.04.2015 15:00 Uhr
    .................
    also ein/zwei probleme gibt es wenn frauen (egal ob selbstfahrer oder sozius) zusammen mit männern auf dem bike unterwegs sind.
    frauen müssen meist mehr p-pausen machen und die lokation dafür ist nicht immer passend. ebenso passt oft nicht das angefahrene lokal, entweder gibts nicht den richtigen kuchen oder die speisekarte stimmt nicht. oder habe ich etwa nicht recht?????

    trotzdem: mehr frauen aufs bike
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Herbert-119
    (1164 Beiträge)

    26.04.2015 14:56 Uhr
    Das ist aber so gar nicht Gender gerecht.....
    Ladys Ladys.....

    Da sieht man es mal wieder Frauen sind Frauen Und das ist auch gut so Mädels.
    Würde mich nur mal wieder interesiren wie das unserer Politik Schmeckt.
    Man kann nur sagen Informiert euch undschaut dem Polit Volk gehörig auf die Finger Mädels un Burschen.
    Der Große Gender Quatsch !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ralf
    (3604 Beiträge)

    26.04.2015 14:01 Uhr
    Horcher: "Frauen haben dann doch ganz andere Themen als Männer"
    Ja, so interessieren sich Männer für maskuline Hobbys wie Motorradfahrten, während Frauen eher...

    Meine Meinung: Vorurteile sollte man nicht mit anderen Vorurteilen bekämpfen. Sicher haben nicht alle männlichen Motorradfahrer dieselben Interessen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   definitivabseits
    (1075 Beiträge)

    26.04.2015 13:35 Uhr
    Das ist
    wie mit den Schwulen.

    Als obs irgendwas besonderes wäre, dass Frauen Motorrad fahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (35 Beiträge)

    26.04.2015 13:50 Uhr
    So lange sie
    nicht mit Emmaflaggen Mopped fahren ist doch alles ok.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   definitivabseits
    (1075 Beiträge)

    26.04.2015 14:10 Uhr
    Also ich kenn
    einige die fahren, bzw. fuhren (die meisten hören ja aus Vernunftgründen ab einem gewissen Alter auf), da ist keine Emma dabei.

    Die haben alle auf dem biologisch korrekten Weg Kinder bekommen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben