12  

Baden-Baden Besucherplus beim Baden-Airport: Besonders viele Flüge nach Berlin

Im ersten Halbjahr 2019 zählte der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden mehr als 600.000 Passagiere. Das entspricht nach Angaben des Flughafens vom Donnerstag einem Zuwachs von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

So viele Flüge wie noch nie: Es ist das bisher beste Halbjahresergebnis in der Geschichte des Baden-Airports mit Sitz in Rheinmünster. Wegen der Ausweitung des Flugangebotes rechnet Flughafenchef Manfred Jung erstmals mit mehr als 1,3 Millionen Passagieren für das Gesamtjahr. 

 

Einige Reiseziele fielen dabei besonders ins Gewicht: Vor allem die gestiegene Nachfrage nach Berlin-Flügen, aber auch Destinationen in Südosteuropa wie Belgrad, Skopje, Tuzla oder Sibiu hätten für das Besucherplus gesorgt. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   lynx1984
    (3169 Beiträge)

    06.07.2019 01:57 Uhr
    Gut für den Baden Airpark!
    Man sieht wie die Fluggesellschaft Wizzair hier das Angebot sinnvoll ausgebaut hat und dass dies von den Passagieren honoriert wird. Auch dass auf der Berlin Route seit einigen Wochen wieder mehr Kontinuität herrscht zahlt sich sofort in mehr Passagieren aus...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Holzbierebub
    (295 Beiträge)

    05.07.2019 15:53 Uhr
    Übers Wochenende schnell nach Berlin
    fliegen zum Party machen. Pünktlich am Montag früh aber wieder zurück sein, um sich hier als Klimaretter und Moralapostel aufspielen. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pearly1465
    (84 Beiträge)

    05.07.2019 12:15 Uhr
    Schnell noch mal fliegen
    bevor die Inlandsflüge verboten werden. Wie das gehen soll, muss man erklären. Man kann ja dann mit dem E-Bike nach Berlin fahren, aufgeladen wird der Strom, der in den Leitungen gespeichert ist. Viel Spaß!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9766 Beiträge)

    05.07.2019 15:53 Uhr
    Wer will denn Inlandsflüge verbieten
    oder allgemein alle Flüge ?
    Soll da wieder jemanden was unterstellt werden, was nie gefordert wurde?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bahnnutzer100
    (214 Beiträge)

    05.07.2019 13:14 Uhr
    Merke: Es gibt auch noch die Eisenbahn
    Der Klimawandel interessiert anscheinend nicht alle Menschen! Auch nicht diejenigen, die in Jubelarien ausbrechen, wegen der zusätzlichen Flüge nach Berlin.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (2113 Beiträge)

    05.07.2019 15:20 Uhr
    Die Bahn
    wäre doch gar nicht in der Lage, alle Passagiere der heutigen Inlandsflüge zusätzlich zu transportieren. Dafür ist weder das Wagenmaterial, noch sind die notwendigen Schienenkapazitäten vorhanden. Und gerade Letzteres kann nicht innerhalb weniger Jahre, sondern höchstens über Jahrzehnte ausgebaut werden.

    So sehr ich Bahnfahren für Inlandsstrecken schätze - aber die grünen Träume von der Abschaffung der Inlandsflüge sind aktuell nicht umsetzbar.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bahnnutzer100
    (214 Beiträge)

    05.07.2019 19:19 Uhr
    Doch, man kann!
    Wenn man dies politisch will, geht das. Ziemlich schnell, aber man muss endlich anfangen die Bahn zu fördern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jojo
    (645 Beiträge)

    06.07.2019 07:46 Uhr
    Klappt so nicht
    Schnell geht gar nicht. Inclusive der Ausschreibung bis hin zur Abnahme durch das Eisenbahnbundesamt dauert es mindestens fünf Jahre. Loks und Wagen gibt es eben nicht vorrätig von der Stange. Immer schön realistisch bleiben. Hinzu kommen noch die maroden Strecken, deren Sanierung über 10 Jahre dauern wird. Damit hat man wenigstens schon mal begonnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jojo
    (645 Beiträge)

    05.07.2019 13:22 Uhr
    Keine Alternative
    Ich fahre jeden Tag mehrere 100 km mit dem Zug. Bei den Ausfall- und Verspätungsquoten ist die Bahn selber Schuld, dass sie keine ernstzunehmende Alternative für andere Verkehrsmittel ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pearly1465
    (84 Beiträge)

    05.07.2019 13:21 Uhr
    Die Zunahme der Flüge nach Berlin ist eine Tatsache
    Auch die Bahn wird mittelfristig diese Funktion nicht übernehmen können, da Zugausfälle, Verspätungen etc. so gravierend sind, dass dies dem Reisenden nicht zumutbar ist. Es sind ja ncht die Touristen, sondern vor allem die Geschäftsreisenden, die von einem Ort an den anderen kommen müssen. Das schon deshalb um die Wirtschaft am Leben zu erhalten. Oder ist es gewünscht, dass der Bürger nur noch mit Hammer und Sichel herumläuft wie im Mittelalter. Umweltschutz gut und schön aber alles im Rahmen des Möglichen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.