18  

Karlsruhe Belgisches Bier in Karlsruhe: Kulturverein lädt zum ersten Bierprobeabend

Der Niederländische und Flämische Kulturverein aus Karlsruhe lädt am Freitag, 10. November, zu einer besonderen Bierverkostung. Auf der Karte stehen verschiedene Biere aus Belgien.

In Belgien gehören Spezialbiere wie Duvel, Leffe, Trappistenbier, oder Wittekerke zum gesellschaftlichen Leben. Im vergangenen Jahr setzte die Unesco die belgische Bierkultur wegen ihrer Qualität, Vielfältigkeit und Omnipräsenz sogar auf die Liste des immateriellen Kulturerbes. Im In- und Ausland finden die belgischen Biersorten immer mehr Liebhaber.

Grund für den Flämisch-niederländischen Kulturverein zu ersten Bierverkostung mit belgischen Spezialitäten einzuladen. Die Veranstalter laden alle Fans des belgischen Bieres und die, die es noch werden wollen, zum ersten belgischen "Bier-Tasting" in Karlsruhe. Die Veranstalter wollen dort unter anderem der Frage nachgehen, was diese Biersorten so einzigartig macht.

Besucher stellen selbst die Probier-Liste zusammen

Für den Abend wurden laut Veranstalter 14 besondere belgische Biersorten ausgewählt und importiert. Mit einer Verkostungs-Bierkarte können die Besucher sechs Biere nach individueller Auswahl probieren, um die unterschiedlichen Eigenschaften und Geschmacksnuancen zu erleben und somit das persönliche Lieblingsbier zu entdecken. Zu den Bieren sollen kleine Snacks angeboten werden.

Der erste belgische Bierprobeabend soll ab 20 Uhr im Kulturhaus Mikado (Kanalweg 52) stattfinden. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 8 Euro pro Person. Die Verkostungs-Bierkarten können an der Abendkasse für 10 Euro gekauft werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   NeoTiger
    (424 Beiträge)

    09.11.2017 11:22 Uhr
    Gibt es die belgische Bierkneipe eigentlich noch?
    Zu meiner Studienzeit vor 20 Jahren gab es mal in der Nähe der Uni eine Kneipe deren Besitzer in Eigenregie belgische Biere importiert, verkauft und ausgeschenkt hatte. Ich weiß aber noch, dass der ziemlich schwer mit den deutschen Vorschriften zu kämpfen hatte, wie das z.B. alle Biere mit Rest-Vitamin C aus den Früchten mit "Enthält Ascorbinsäure" nachzuettikettieren waren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mcclaney
    (1339 Beiträge)

    09.11.2017 13:41 Uhr
    ...
    La Mort Subite....ist das schon so lange her? :/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mcclaney
    (1339 Beiträge)

    09.11.2017 13:42 Uhr
    ...
    Ach so, um die Frage zu beantworten: Nein, der Laden hat vor vielen Jahren schon dicht gemacht....um die Jahrtausendwende, glaube ich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mathias
    (71 Beiträge)

    09.11.2017 09:21 Uhr
    8,- Eintritt
    um mir ein paar belgische Biere nur ANZUSEHEN?
    Und dann noch 10,- um 6 Flaschen zu probieren?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (5855 Beiträge)

    09.11.2017 13:13 Uhr
    153 Preishilfen
    Siehe: pro Liter
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    09.11.2017 15:41 Uhr
    Was meine
    Ausführungen mehr als bestätigt. grinsen

    Allerdings scheint das ein ziemlicher Abzockershop zu sein, ein 0,33er Fläschle ganz normales Leffe blond für 2 Euro, das ist absurd.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    09.11.2017 11:17 Uhr
    Sofern
    man alle sechs Flaschen (gehen wir mal von 0,33 aus) ganz trinken darf sind 18 Euro ok. Zumindest unter dem Gesichtspunkt, dass es sich um eine organisierte Veranstaltung handelt. Ein Bier 0,4 im Stadion kostet vier Euro und das belgische ist im EK sehr viel teurer.
    Fahr mal rüber nach Lauterbourg, da haben sie eine halbwegs gute Auswahl. Die Preise haben etwa das Niveau dessen was hier neuerdings als Marketinggag 'Craft Beer' verkauft wird, also irgendwo im Bereich 50-100% teurer als ein Standardbier.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9709 Beiträge)

    09.11.2017 07:45 Uhr
    wozu soll ich mir das antun?
    wenn ich Weintraubensaft trinken will, dann trinke ich badischen Wein und kein Trappistenbier.

    Wenn ich ein Bier trinken will, dann eines, das nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut ist und aus Baden stammt.

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    09.11.2017 17:15 Uhr
    Trinke auch nur Windhoek
    Das ist nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    09.11.2017 17:20 Uhr
    Windhoek
    At Windhoek we believe in quality over quantity, and our select range reflects that. Each beer has a distinct style and character, and are all brewed in accordance with the stringent German Reinheitsgebot.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben