Karlsruhe Beim Abbiegen übersehen: L558 bei Stutensee nach schwerem Unfall mehrere Stunden gesperrt

Ein Schwer-, ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von geschätzten 22.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmorgen auf der Landesstraße 558 bei Stutensee. Die Strecke in Fahrtrichtung Karlsruhe musste bis 8.45 Uhr gesperrt werden.

Wie die Polizei in einer Pressemeldung mitteilt, war ein 33-Jähriger gegen 6.20 Uhr mit seinem Auto auf der Landesstraße unterwegs und wollte nach links auf die Kreisstraße 3528 in Richtung Spöck abbiegen. "Hierbei übersah er den Pkw eines 44-Jährigen, der in Richtung Karlsruhe fuhr und stieß mit diesem zusammen. Durch den Aufprall wurde der Pkw des Verursachers in ein angrenzendes Feld geschleudert", so die Polizei.

Das Auto des Unfallgegners kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der schwer verletzte 33-Jährige und der leicht verletzte 44-Jährige wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. "Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge kam es zu Verkehrsbehinderungen", heißt es in der Meldung weiter. Der Verkehr in Richtung Karlsruhe wurde über Spöck umgeleitet. Gegen 8.45 Uhr konnte die einseitige Sperrung laut Polizei aufgehoben werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen