20  

Karlsruhe Bald starten die Bauarbeiten: Wasserwerkbrücke ab 30. Juli gesperrt

Wegen Abriss- und Neubauarbeiten ist ab Montag, 30. Juli, die Wasserwerkbrücke für Radfahrer und Fußgänger voll gesperrt. Erste Vorarbeiten starten schon ab Montag, 23. Juli. Für Radfahrer wird eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Im Herbst 2019 soll die neue Brücke dann wieder für den Rad- und Fußverkehr geöffnet werden.

Mit Beginn der Sommerferien sollen die Abbruch- und Neubauarbeiten der baufälligen Wasserwerkbrücke beginnen. Erste Arbeiten sind aber bereits ab Montag, 23. Juli, mit der Herstellung eines neuen Anschlusses für die Brückenentwässerung im Bereich des südlichen Brückenwiderlagers angesetzt. Darüber informierte die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Kostenloses Sonderticket für Südstädter

Damit Fußgänger aus der Südstadt auch während der Brückensperrung möglichst bequem in den Oberwald und zum Tierpark gelangen, hat die Stadt Karlsruhe sich etwas einfallen lassen: Zusammen mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) hat sie für die Bewohner der Südstadt das Angebot eines kostenlosen Sondertickets zwischen den Haltestellen Tivoli und Dammerstock vereinbart. Dies gilt für die gesamte Dauer der Bauarbeiten an der Wasserwerkbrücke.

Das Sonderticket ist ab 23. Juli im KVV-Kundenzentrum am Hauptbahnhof und in der Geschäftsstelle der Bürgergesellschaft Südstadt erhältlich ist. Wer das Ticket nutzt, muss sich aber zusätzlich mit seinem Personalausweis als Bewohner der Südstadt ausweisen können.

Umleitung für Radverkehr

Auch für Radfahrer wird eine Alternative eingerichtet. Ab der Mittelbruchstraße soll eine Umleitung über die Fautenbruchstraße, Ettlinger Straße, den Langenbruchweg und über die Narrenbrücke bis zum Tierpark Oberwald ausgeschildert werden. Das Tiefbauamt hatte bereits zwischen Ostern und Pfingsten die Umbauarbeiten für die hierzu notwendige Optimierung der Radverkehrsführung in der Fautenbruchstraße durchgeführt.

Radwegeführung Sperrung Wasserwerkbrücke
So können Radfahrer die Sperrung der Wasserwerkbrücke umfahren. | Bild: TBA@Stadt Karlsruhe

Im Kurvenbereich Mittelbruchstraße/Fautenbruchstraße wurden die Gehwege beidseitig zur Aufnahme des Radverkehrs verbreitert und in der Fautenbruchstraße in beiden Fahrtrichtungen ein Radfahrerschutzstreifen angeordnet. "Damit steht während der Sperrung der Wasserwerkbrücke eine sichere Umleitung für den Radverkehr zur Verfügung", erklärt die Stadt in der Pressemitteilung.

Brücke wird bis Ende Oktober zurückgebaut

Nach Sperrung der Brücke werden zunächst der Belag, die Abdichtung und anschließend die Betonfahrbahnplatte vollständig zurückgebaut. Der Grund: So verbleibt nur noch die Stahlfachwerkkonstruktion und der 163 Meter lange Brückenüberbau hat für den Aushub mit Mobilkränen an Gewicht verloren. Ab Ende August wird die Konstruktion dann in mehrere Abschnitte getrennt und ausgehoben.

Bis Ende Oktober soll der Abbruch des Brückenüberbaus samt Stützen und Fundamenten abgeschlossen sein. Lediglich die Brückenwiderlager können teilweise erhalten und nach einzelnen Anpassungsmaßnahmen für den neuen Überbau genutzt werden, so die Stadt. Anschließend beginnt der Neubau mit der Herstellung der Stützenfundamente.

Die Wasserwerkbrücke
Die Wasserwerkbrücke | Bild: ka-news

Desolater Zustand besteht seit Jahren

Das Bauwerk wurde 1894/1895 durch die Bahn errichtet und ging mit der Änderung des Eisenbahnkreuzungsgesetzes Ende 1993 in die Baulast der Stadt Karlsruhe über. Bereits damals war die Brücke stark geschädigt, so dass das Bauwerk heute nicht mehr mit vertretbarem Aufwand erhalten werden kann. "Mit der Erneuerung der Wasserwerkbrücke wird der insbesondere für die Südstadt wichtige Zugang in den Oberwald über die Wasserwerkstraße nun langfristig gesichert", so die Stadt abschließend. Die neue Brücke wird voraussichtlich im Herbst 2019 für den Fuß- und Radverkehr zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema:

Stadt fällt Bäume: Baustelle Wasserwerkbrücke wird vorbereitet

Neue Baustelle 2018: Wasserwerkbrücke wird ohne Ersatz saniert

Sanierung der Wasserwerkbrücke: "Der Zugang zum Wald muss bleiben!"

Sanierung der Wasserwerkbrücke: Wäre eine kürzere Bauzeit denkbar?

Zoff über Wasserwerkbrücke: "Warum sind die verwöhnten Karlsruher gegen alles?"

"Nicht akzeptabel": Karlsruher protestieren wegen geplanter Brücken-Sanierung

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   karlsruher1955
    (1151 Beiträge)

    30.07.2018 05:18 Uhr
    Schade
    Die Brücke hat über 120 Jahre gute Dienste geleistet und zwei Weltkriege überstanden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   alpinium
    (5589 Beiträge)

    22.07.2018 13:52 Uhr
    Wenn die Brück'
    so bedeutsam ist muss dann nicht, nach der Logik einer nichtgenannten Partei, dort noch eine Zweite hin?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BMWFahrer
    (189 Beiträge)

    21.07.2018 20:11 Uhr
    Im Text steht
    "Das Bauwerk wurde 1894/1895 durch die Bahn errichtet."

    Nicht etwa die "Deutsche Bahn". Auch nicht die Bundesbahn. Und auch nicht die Reichsbahn. Sondern die "Großherzoglichen Badischen Staatseisenbahnen" waren Bauherr. Das verdeutlicht, wie viele Jahr das Ding schon steht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1900 Beiträge)

    30.07.2018 11:11 Uhr
    und im Oktober
    will man eine neue Dampflokomotive von 1852 aus dem Rhein bei Germersheim bergen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   borealis
    (360 Beiträge)

    21.07.2018 19:35 Uhr
    "Für Radfahrer wird eine Umleitungsstrecke eingerichtet."
    Es wäre auch sehr nett wenn Umleitungsschilder Radfahrer/innen aus Ettlingen und die Bergdörfer den Weg zeigen würden IM Wald zur Narrenbrücke. Vielleicht kurz vor der Wasserwerkbrücke? Als der Feldweg zwischen Wolfartsweier und Oberwald gesperrt war vor ein paar Jahren ist die Umleitung ausgeschildert gewesen. Eine feine Sache wenn man morgens zu Arbeit will und keine Zeit hat ewig nach dem Weg zu suchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (484 Beiträge)

    29.07.2018 19:10 Uhr
    Wer
    Aber morgens dich denn Oberwald fährt oder allgemein dich denn Oberwald öfters fährt kennt die Wege und benötigt keine Unleitungsschilder. Wenn doch Dann hat dieser hier nichts verloren. Aber der Mensch ist ja ein Gewohnheits Typ. Ich fahr schon immer so und das wird auch so bleiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    21.07.2018 21:04 Uhr
    Das wurde
    ja jetzt wirklich ausreichend vorher angekündigt, sodass man genug Zeit hatte sich eine neue Route zu suchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   borealis
    (360 Beiträge)

    21.07.2018 21:32 Uhr
    Nun
    wenn Sie soviel Zeit im Alltag haben durch die Gegend zu fahren um alternativ Routen zu suchen, dann herzlichen Glückwunsch! zwinkern Ich glaube in der Regel wenn es Sperrungen gibt ist es üblich dass die Umleitungen ausgeschildert werden. Oder fahren Sie mit ihrem Auto spazieren, wenn Sie von Straßensperrungen erfahren, um eine Alternativ Route zu suchen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    21.07.2018 22:54 Uhr
    Mit dem Auto
    nicht, nein. Aber mit dem Motorrad schon, reichlich. grinsen

    Und ausserdem kennt man sich ja ein bissle aus. Ich hab zwar keinen täglichen Weg zur Arbeit (ok, vom Bett zum Schreibtisch, aber das ist überschaubar und Sperrungen sind da echt selten), aber wenn ich einen hätte und würde erfahren, dass auf selbigem eine längere Sperrung ansteht, dann hab ich doch automatisch eine Alternative schon im Kopf, oder?
    Und es wird ja keiner gezwungen die von der Stadt geplante Umleitung zu nehmen, du kannst ja einen beliebigen anderen Weg fahren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   borealis
    (360 Beiträge)

    24.07.2018 17:40 Uhr
    ....
    :-D
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: