Karlsruhe Autofahrer flüchtet mit 100 Sachen durch Karlsruher Oststadt

Mit 100 km/h versuchte ein Autofahrer am Sonntagmorgen vor der Polizei zu flüchten. Gestoppt wurde er von einer Baustellensperrung.

Das Auto fiel einer Streife um kurz vor 6 Uhr auf der Ostendstraße auf, diese wollten das Fahrzeug kontrollieren. 

Doch der Insasse war damit offensichtlich nicht einverstanden: Der 39-jährige Fahrer ignorierte die Anhaltezeichen und das Blaulicht. Er drückte auf das Gaspedal und beschleunigte auf bis zu 100 km/h - und flüchtete durch die Gottesauer Straße und Frühlingstraße.

Gestoppt wurde er durch eine Baustellen-Vollsperrung an der Hennebergstraße. Dort wurde er von der Polizei festgenommen, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten. 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen