Karlsruhe Auto in Flammen: Unfall auf der Südtangente am Mittwochmorgen

Wie ein ka-Reporter der Redaktion mitteilte, kam es am Morgen zu einem Fahrzeugbrand auf der Südtangente. Wie Bilder zeigen, stand das Auto lichterloh in Flammen. Ein 52-jähriger PKW-Fahrer war an einem Stauende auf ein weiteres Auto aufgefahren, gibt die Polizei bekannt.

Auf der Südtangente/B10 kam es am Mittwoch gegen 06.40 Uhr in Fahrtrichtung Pfalz bei der Ausfahrt Honsellstraße zu einem Verkehrsunfall, der einen länger weilenden Stau nach sich zog. Das gibt die Polizei in einer Pressemeldung bekannt.

Ein 52-jähriger Pkw-Fahrer war an einem Stauende auf ein weiteres Auto aufgefahren. Das Fahrzeug des mutmaßlichen Verursachers fing Feuer. Die Karlsruher Berufsfeuerwehr löschte den Brand und der Mann kam anschließend mit Kreislaufproblemen in eine Klinik. Der 22-jährige Unfallbeteiligte blieb unverletzt. Insgesamt entstand laut Polizei ein Schaden von 10.000 Euro.

Fahrzeugbrand Südtangente
Bild: ka-Reporter Sascha

Aufgrund des Unfalls musste die Straße gereinigt werden, sodass die Fahrbahn in Richtung Pfalz bis etwa 9 Uhr komplett gesperrt werden musste. Der dadurch entstandene Stau reichte auf der Südtangenten bis über die Autobahnzufahrt hinaus, auf der L 605 bis zum "Runden Plom" und auf der B 36 bis Forchheim.

Am Morgen hatte ein ka-reporter der ka-news.de-Redaktion erste Hinweise auf den Stau auf der Südtangente geliefert. Die rechte Spur war zu diesem Zeitpunkt wegen der Bergungsarbeiten noch gesperrt. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen