44  

Karlsruhe Auseinandersetzung auf dem Karlsuher Europaplatz eskaliert: 21 Streifenwagen im Einsatz, viele Platzverweise und Festnahmen

Insgesamt waren 21 Streifenwagenbesatzungen vor Ort und der Europaplatz musste geräumt werden: In der Nacht zum Sonntag eskalierten mehrere kleine Auseinandersetzungen. Das berichtet die Polizei nun in einer Pressemeldung.

Gegen 1.15 Uhr in der Nacht auf Sonntag wurden der Polizei mehrere kleinere Auseinandersetzungen auf dem Europaplatz gemeldet. Als die ersten Beamten vor Ort eintrafen, heizte sich die Stimmung trotzdem immer weiter auf. Selbst als insgesamt 21 Streifenwagen auf dem Europaplatz waren, beruhigte sich die Stimmung zunächst nicht. Den ausgesprochenen Platzverweisen kamen viele der rund 80 Anwesenden nicht nach. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung nach dem Wochenende. 

Der Platz musste schließlich geräumt werden: 23 Mal wurden Platzverweise erteilt, sechs Personen kamen in Polizeigewahrsam. "Ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger wurden von einem Polizeihund gebissen, da sie sich trotz mehrfacher Warnungen und Anweisungen nicht von Europaplatz entfernten, beziehungsweise absichtlich und provozierend auf den Diensthund zugingen", heißt es in der Polizeimeldung. Sie waren beide laut Atemtest mit 1,24 Promille und 1,8 Promille alkoholisiert.

Ein weiterer Jugendlicher musste ebenfalls in Gewahrsam genommen werden. Die Mutter des betrunkenen 15-Jährigen weigerte sich jedoch, ihren Sohn bei der Polizei abzuholen. Gegen 2.45 Uhr wurde der Europaplatz von den Polizisten wieder freigegeben.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen