13  

Karlsruhe Aufzeichnung von Ninja Warrior Germany zum vierten Mal in Karlsruhe: Erstmals wird der Titel "Last Woman Standing" verliehen

In der Karlsruher dm-Arena werden im Sommer wieder neue Folgen für die Sport-Show "Ninja Warrior Germany" aufgezeichnet. Neu in der vierten Staffel: Zum ersten Mal sollen die Frauen in der Kategorie "Last Woman Standing" ausgezeichnet werden.

Es geht darum wer am schnellsten den Parcours meistert, der viel von den Athleten abverlangt. Der Teilnehmer mit der besten Zeit, oder der es am weitesten schafft, darf sich "Last Man Standing" nennen. Austragungsort der RTL-Show ist wie schon in den vergangenen drei Jahren die Karlsruher dm-Arena. Die Aufzeichnung des sportlichen Events beginnt am 14. Juni, wie die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK) in einer Pressemitteilung schreibt.  

Neu in der diesjährigen Ausgabe: Der Titel "Last Woman Standing" wird vergeben. Der besten Athletin winkt, neben diese Auszeichnung, ein zusätzliches Preisgeld. Der Grund: Bisher stand noch keine Frau im Halbfinale oder Finale der Show. Das ist in diesem Jahr anders: Die beste Frau aus jeder Vorrunden-Show kann sich laut KMK bei entsprechender Leistung für das Halbfinale qualifizieren. 

NINJA WARRIOR GERMANY geht in der dm-arena
Die dm-arena ist wieder Schauplatz für die RTL-Show "Ninja Warrior Germany". | Bild: KMK/ Andrea Fabry

Am Ende des Finalparcours wartet der "Mount Midoriyama" auf die Sportler - doch bis dorthin hat es erst ein Teilnehmer geschafft: Der "Last Man Standing" Alex Wurm. Doch er konntedas letzte Hindernis nicht in der vorgegebenen Zeit zu erklimmen.

Wer die Athleten auf ihrem Weg zum "Mount Midoriyama" begleiten möchte, kann sich bereits für die ersten drei Vorrunden-Termine Tickets sichern: https://tickets.endemolshine.de/shows/270-ninja-warrior-germany/ (externer Link). 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   IchKA
    (718 Beiträge)

    10.02.2019 10:50 Uhr
    Gut Andip
    bei Millionenbudgets von Spiel- oder Fernsehfilmen spielen ein paar tausend Euro Nutzungsgebühren tatsächlich eine kleine Rolle. Ein Grund mehr für die Stadt Gebühren zu berechnen, vor allem, wenn Karlsruhe
    als Werbung für die Stadt nichts davon hat und nur als anonyme Kulisse benutzt wird. Karlsruhe kann immer Geld brauchen z.B., wenn sie 4.5 Meter hohe Lampen anschafft.
    Wie gesagt anders sieht das aus, wenn Karlsruhe als erkennbaren und genannten Spielort in der Außenwirkung etwas davon hat. Aber anderen bekannten Städten oder Metropolen ist auch das egal, weil die ohnehin ständig im Fokus von Drehorten stehen und somit grundsätzlich Gebühren berechnen.
    Die Frage bleibt: Haben wir Geld zu verschenken, welches meist Privatunternehmen gerne einsparen?
    Ausnahme Tatort gerne umsonst, wenn der Tatort aus Karlsruhe käme, aber das wurde abgelehnt zu Gunsten eines meist langweiligen Schwarzwaldtatorts. Somit ist die Stadt weiterhin kostenloser anonymer Kulissengeber und das ist nicht ok.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10911 Beiträge)

    05.02.2019 09:06 Uhr
    es ist keine Bildungslücke,
    wenn man diese Sendung nicht kennt...

    ...erinnert irgendwie an "Takechi's Castle".

    Waren das noch Zeiten, als "Spiel ohne Grenzen" in der Glotze lief!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6219 Beiträge)

    05.02.2019 15:02 Uhr
    So ein Zufall...
    Auf einem anderen Medium kann man derzeit genau diese Bildungslücke füllen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karlsruher1955
    (1151 Beiträge)

    05.02.2019 09:48 Uhr
    Super Beitrag
    genau so ist es 👍
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winston_Smith
    (482 Beiträge)

    04.02.2019 19:13 Uhr
    Meiner Ansicht nach eins von den besseren TV Formaten
    ...mit wahrscheinlich ganz guten Einschaltquoten.

    Wieviel bleibt denn da finanziell hängen für die gebeutelte Messe?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9479 Beiträge)

    05.02.2019 08:31 Uhr
    Nach der Ansicht eines Foristen hier
    stellt die Stadt allen Film- und TV-Teams alles hier kostenlos zur Verfügung. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (718 Beiträge)

    06.02.2019 11:26 Uhr
    Kostenlos nur die Außendrehs Andip
    aber man kann sicher sein, dass die niederländische Endemol als größter TV-Produzent Europas sicherlich eine Provinzstadt mit hochgradig defizitärer Messe finanziell zu nehmen weiß. Und da Eventle in der Messe, entgegen aller Versprechungen im Vorfeld des Messebaus, selten genug sind, wird man dort sicherlich erfreut mitspielen und das als großen Erfolg kommunizieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nico1966
    (151 Beiträge)

    06.02.2019 20:47 Uhr
    Endemol ?
    Die Produktionsfirma ist Norddeich TV,gehört die auch zu Endemol?Nein!Ist eine RTL Mediengruppe Firma.Die Geschäftsführerin ist eine Fr.Leschek ? Kostenlos ist da nichts,die Produktion muss Dienstleister wie Strom,Sanitär,Reinigung und Andere bezahlen und bestellt direkt die Dienstleistungen bei diesen Firmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (718 Beiträge)

    07.02.2019 19:04 Uhr
    Genau
    ob Endemol, RTL etc..Hart kalkulieren müssen die wohl alle bis hin zu den Produktionsfirmen als Subunternehmer. Letztlich wie überall in der Wirtschaft um die Anteilnehmer oder Aktionäre zu befriedigen.
    Wenn man nichts für ein Brandenburgertor, oder Stachus ect zahlen müsste, wäre das gut für die Rendite.
    Geht aber dort nicht, sondern nur in der Provinz. Ist zwar nicht so toll - aber billig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9479 Beiträge)

    06.02.2019 12:19 Uhr
    Nochmal die Frage
    Woher weisst du, dass die Stadt hier von Filmteams nichts verlangt, während andere Städte dafür viel Geld verlangen?
    Belege bitte!
    Was die Messehalle angeht, eine Halle, die längere Zeit leer steht, anstatt wie andere alle 3 Tage neu belegt wird, ist für jede Produktion immer interessant.
    Deswegen kam ja auch damals "Wetten dass" immer wieder hierher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: