63  

Karlsruhe Attacke in der Hirschstraße: Trio raubt 21-Jährigen aus

Ein 21-Jähriger ist am Sonntag zwischen 4.30 Uhr und 5.30 Uhr in der Hirschstraße von drei bislang unbekannten Männern beraubt worden. Während einer der Beteiligten den jungen Mann zunächst in ein Gespräch verwickelte, traten ihn die beiden anderen in den Rücken, so dass er zu Boden stürzte.

Dann entwendeten sie dem am Boden Liegenden das Handy und die Geldbörse. Das geht aus einer Polizeimeldung hervor. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt. Das Opfer beschreibt die Täter als circa 20 bis 25 jahre alt, arabisch aussehend, die gebrochen Deutsch sprachen und dunkel gekleidet waren. Zeugenhinweise werden an den Kriminaldauerdienst, Telefon 0721 939-5555, erbeten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (63)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   randrino
    (11 Beiträge)

    15.12.2015 19:39 Uhr
    Eine Frage der Zeit
    Es wird der Tag kommen an dem diese netten Herren an den falschen geraten und zumindest was die Beute angeht, leer ausgehen...

    Und es wird zum ersten mal zum Gerichtstermin kommen. Drei mal darf geraten werden wer dann auf der Anklagebank sitzt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ohneworte
    (110 Beiträge)

    14.12.2015 22:45 Uhr
    Unter den Teppich gekehrt..Spitze vom Eisberg ?
    De Fakto werden in der Presse oder von der Polizei nicht alle Vorfälle gemeldet. Am Freitag wurde in einem Etablissement eine Dame beraubt. Der hinzugezogene Sicherheitsexperte wurde von einem Neubürger, ursprünglich aus der Maghrebregion, mit dem Messer bedroht. Die Polizei hat anschliesend die Fachkraft mitgenommen. Bisher kam dazu keine Meldung. Stimmt also doch dass einiges unter den Teppich gekehrt wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ohneworte
    (110 Beiträge)

    14.12.2015 22:32 Uhr
    Herausstechende neue Mitbürger aus Maghreb ste
    Die kleine illustre Gruppe aus dem Maghreb tut sich durch Agilität, Geschäftssinn und Entschlossenheit hervor. Natürlich sind derart vielseitig qualifizierte Fachleute uns endlos willkommen. Die Justiz und die äußerst geduldige Verwaltung tut alles dafür, dass sich unsere Gäste hier sicher und wohl fühlen, und ganz wichtig, uns noch lange erhalten bleiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Silesian
    (149 Beiträge)

    14.12.2015 16:17 Uhr
    diese Nachrichten...
    ...häufen sich in den letzten Monaten. Nahezu nach jedem Wochenende gibt es Berichte über Überfälle auf Einzellpersonen in KA-City.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9580 Beiträge)

    14.12.2015 15:29 Uhr
    Soso
    Arabisch aussehend = Flüchtling/Asylbewerber?
    Früher hiess das südländisches Aussehen und es wurden von den hiesigen Schreibern Türken oder Rumänen dahinter vermutet.
    Und vor noch viel längerer Zeit waren es Italiener.
    So ändern sich die Zeiten wer aktuell als Sündenbock für alles herhalten darf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   lamboraser
    (459 Beiträge)

    14.12.2015 15:52 Uhr
    Als
    es noch die Italiener waren gab es die Definition 'südländisches Aussehen' noch gar nicht. Da gabs auch noch keine Probleme wie es sie jetzt mit den Südländischen gibt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MinnieC
    (227 Beiträge)

    14.12.2015 15:42 Uhr
    Soll sich das Opfer jetzt auch noch dafür entschuldigen,
    dass die Täter seiner Einschätzung nach arabisch ausgesehen haben und gebrochen Deutsch sprachen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   udoh
    (1752 Beiträge)

    14.12.2015 20:30 Uhr
    Also ein bischen Arabisch kann man doch von uns Toleranzbesessenen erwarten :-)
    Wenigstens:
    - da ist mein Geldbeutel
    - die Kartenpin lautet....
    kann man doch vom Gastgeber erwarten zwinkern))

    OK - lustig ist da schon lange nichts mehr!
    Was uns eben alles so als "Erfolgsmodell" und "Chance" versucht wird zu verkaufen!
    Merkel mal ohne Staatschutz nachts durch die Innenstadt und LEA-Umgebung, damit sie überhaupt weiß worüber sie redet!
    Anschließend ab nach Mannheim zum Kennenlernen fremder Kulturen.
    Aber das wäre vielleicht alles zu sehr Realität abseits der isoliert geschützten Politiker-Selfie-Welt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hassowa
    (829 Beiträge)

    14.12.2015 15:15 Uhr
    "Wir haben noch nie so sicher gelebt wie heute!"
    Sagte die SPD-Landtagsabgeordnete Meri Uhlig letzte Woche bei einer SPD-Veranstaltung zum Thema Sicherheit im Carl-Benz-Saal. So wie ich das sehe, waren praktisch nur SPD-Mitglieder anwesend und die haben den Unsinn natürlich geglaubt. Wie es wirklich in KA aussieht, kann man hier nachlesen: www.si-ka.eu
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ohneworte
    (110 Beiträge)

    14.12.2015 22:37 Uhr
    Gefühlte, eingebildete Unsicherheit
    Schon erstaunlich was man alles schönreden und statistisch umformen kann. Fakt ist dass es viel unsicherer geworden ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: