29  

Karlsruhe Attacke auf Polizisten nach abendlicher Suchaktion: 70-Jähriger schießt mit Reizgaspistole auf Beamte

Ein 70 Jahre alter Grundstücksbesitzer schoss am Montagabend mit einer Reizstoffwaffe auf zwei Polizeibeamte, die im Bereich des Waldgebietes auf dem Turmberg nach einer Frau suchten. Dass die Beamten nicht zurück feuerten, war demnach einem glücklichen Umstand zu verdanken.

Wie die Polizei mitteilt, waren die beiden Beamten des Polizeireviers Durlach gegen 21 Uhr im Rahmen der Suchmaßnahmen nach der Frau unterwegs, die sich offensichtlich im Waldgebiet beim Turmberg verfahren hatte.

Auf dem Rückweg zu ihrem Streifenwagen fiel hinter den Polizisten plötzlich ein Schuss. Wie sich herausstellte, hatte ein 70 Jahre alter Mann in Richtung der Beamten geschossen. Der etwa fünf Meter von ihm entfernte Polizeibeamte konnte einen Reizgasgeruch wahrnehmen. "Diesem glücklichen Umstand war es zu verdanken, dass die Beamten das Feuer nicht erwiderten", heißt es in dem Pressebericht der Polizei.

Polizisten
Der Senior fühlte sich durch die Beamten gestört und feuerte deshalb auf die beiden Polizisten. (Symbolfoto) | Bild: Thomas Riedel

"Trotz mehrfacher Aufforderung das Schießen einzustellen, schoss der Täter insgesamt sechs Mal weiter und versuchte zudem seinen Hund auf die Beamten zu hetzen, der glücklicherweise nicht reagierte", teilt die Polizei weiter mit. Als das Magazin leer geschossen war, konnte der Mann festgenommen werden.

Im Haus des Mannes wurden weitere leichte Waffen gefunden

In seiner Vernehmung führte der Senior aus, dass er sich durch die Polizeibeamten gestört fühlte und er irrtümlich davon ausgegangen war, dass die Polizisten seinen Hund provozieren wollten. Durch das von ihm verschossene Reizgas wurde ein Polizist leicht im Gesicht verletzt und musste durch Rettungskräfte behandelt werden und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

Bei den vom Ordnungsamt und der Polizei veranlassten Folgemaßnahmen im Laufe des Dienstags zeigte sich der Mann laut Pressebericht kooperativ. Mit seinem Einverständnis wurde der Hund in Verwahrung genommen. Auf seinem Grundstück des 70-Jährigen wurde ein Taser sowie ein Messer sichergestellt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    14.11.2018 19:26 Uhr
    So ein Spinner.
    Den kann man wohl kaum noch unbeaufsichtigt wohnen lassen.

    Im Grunde clever erkannt von den Polizisten. Die haben gewartet, bis die Munition verballert war und haben dann diesen Don Senilo aus dem Verkehr gezogen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fiddelix
    (43 Beiträge)

    14.11.2018 21:27 Uhr
    So ein Glück
    Dass die Polizisten ihn nicht durchsiebt hatten....Lucky bastard
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   borealis
    (360 Beiträge)

    14.11.2018 17:27 Uhr
    Man
    bekommt das Gefühl in letzter Zeit, dass die Welt völlig ga-ga ist... immerhin war der Hund normal.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Route66
    (1687 Beiträge)

    14.11.2018 17:51 Uhr
    Da hast Du Recht
    Ging mir heute auch durch den Kopf als ich den Artikel über den Brandstifter in Weingarten gelesen habe. Als ob die entweder nur noch sogenannte Realityshows im Privatfernsehen von morgens bis abends schauen oder zu viele Pillen einwerfen.. keine Ahnung. Auf jeden Fall häufen sich solche Meldungen oder man hat vor dem Internetzeitalter nur nicht alles mitbekommen. Da hatte ja jedes Dorf seinen Dorfdeppen, aber nie sooo viele.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   borealis
    (360 Beiträge)

    14.11.2018 18:32 Uhr
    "Da hast Du Recht"
    Nein, nicht so viele--und es kommen gefühlt jeden Tag noch mehr dazu -_-
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3125 Beiträge)

    14.11.2018 08:01 Uhr
    Schlauer Hund
    Da war wohl der Hund schlauer als sein Halter. Und was hat das liebe Hündchen nun davon? Wahrscheinlich ist das arme Tier nun im Tierheim und wartet auf sein Herrchen, denn Hunde sind sehr treu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9489 Beiträge)

    14.11.2018 08:32 Uhr
    Stimmt
    Wieso musste der Hund überhaupt in Verwahrung genommen werden?
    Der war doch an dem ganzen Geschehen völlig unbeteiligt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (4089 Beiträge)

    14.11.2018 09:43 Uhr
    Ja,
    das ist bedauerlich für den (schlauen) Hund. Aber im Tierheim hat ers wahrscheinlich immer noch besser als bei so einem Irren. Möge er ein neues Herrchen mit etwas mehr Grips bekommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10911 Beiträge)

    14.11.2018 09:00 Uhr
    der Mensch hat seinen Hund
    als Waffe einsetzen wollen. Deshalb!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mondgesicht
    (1986 Beiträge)

    14.11.2018 08:40 Uhr
    Wieso musste...?
    Vermutlich um ihn vor seinem nicht zurechnungsfähigen "Herrchen" zu schützen. Wer Polizisten mit Gaspistolen beschießt, sollte ohnehin kein Tier halten. Wer weiß, was der mit dem Hund anstellt, wenn er das nächste Mal durchdreht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: