22  

Karlsruhe Am Silvestermorgen: Raumstation ISS überfliegt Karlsruhe

Sie umkreist die Erde mit bis zu 27.600 km/h und legt über sieben Kilometer in der Sekunde zurück. Die Internationale Raumstation ISS. In den Morgenstunden des 31. Dezember soll der Überflug der Internationalen Raumstation von Karlsruhe aus gut zu sehen sein - vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

Etwas mehr als 90 Minuten benötigt die Internationale Raumstation ISS, um die Erde einmal zu umkreisen. Mit knapp 28.000 Kilometern pro Stunde zieht die bemannte Raumstation ihre Kreise um die Erde, von der sie rund 400 Kilometer entfernt ist. Die ISS ist ein gemeinsames Projekt der US-amerikanischen NASA, der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos, der europäischen Raumfahrtagentur ESA sowie der Raumfahrtagenturen Kanadas (CSA) und Japans (JAXA).

7.11 Uhr überfliegt ISS Karlsruhe

Seit 1998 befindet sich die Raumstation in der Umlaufbahn und hat bislang bei über 108.200 Erdumkreisungen über 4.600 Millionen Kilometer zurück gelegt. Übrigens auch ein Ex-Karlsruher war auf der Station mal zugange: Der deutsche Astronaut Alexander Gerst arbeitete 2014 knapp sechs Monate auf der Internationalen Raumstation ISS und war einst Student am KIT und hat sein Diplom für Geophysik erlangt.

An Silvester wird die Flugbahn der Internationale Raumstation in den Morgenstunden in 400 Kilometer Höhe die Fächerstadt kreuzen. Wenn das Wetter mitspielt, stehen die Chancen gut, dass man die Raumstation zu Gesicht bekommt. Laut der ISS-Beobachtungswebsite Astro Viewer  w ird die Raumstation ab 7.11 Uhr für zirka sechs Minuten zu sehen sein wird. Bevor sie über Weißrussland und der Ukraine wieder in den Erdschatten tritt und somit aus dem Sichtfeld verschwindet.  

Screenshot ISS über Karlsruhe
Bild: Screenshot Astro Viewer

Die Grafik zeigt den voraussichtlichen Überflug der ISS am 31. Dezember 2017 über Europa. Vom Standpunkt Karlsruhe aus wird die Raumstation gegen 7.14 Uhr 89 Grad über dem Horizont stehen und damit am besten Sichtbar sein.

Wie gut man die Raumstation am Ende erkennt, hängt stark von den äußeren Bedingungen wird. Die Wetterstationen sind sich einig: Der Jahreswechsel in Karlsruhe wird wohl nass werden! In den frühen Morgenstunden wird leichter Regen erwartet. Zwischen 7 und 10 Uhr, also auch während des Überflugs der Raumstation, kann es aber auch zu Trockenphasen kommen. Dennoch werden wohl überwiegend Regenwolken, auch während des ISS-Überflugs, den letzten Tag des Jahres bestimmen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   karl143
    (332 Beiträge)

    30.12.2017 11:25 Uhr
    Jahrelang schon kann man
    die ISS beobachten. Auch von Karlsruhe aus. Statt uralte "Neuigkeiten" zu präsentieren, sollte die Redaktion vielleicht lieber aktuelle Geschehnisse schneller veröffentlichen. Es ist kein Einzelfall, das in einem deutschlandweiten Blatt mit 4 Buchstaben Karlsruher Ereignisse früher stehen als im "Schnarcher Blatt" Ka-news. Meine Empfehlung für das neue Jahr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kampion
    (1288 Beiträge)

    30.12.2017 02:46 Uhr
    mal was ganz neues! :)
    die ISS überfliegt mehrere dutzend mal im Jahr KA, vor allem im Hochsommer ein Genuss bei wolkenlosem Himmel. Ich geb aber zu, dass es noch viele gibt, die nicht wissen wie gut sie zu sehen ist und vor allem wie schnell....vllt. ja auch bisher ka-news! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winston_Smith
    (594 Beiträge)

    29.12.2017 23:10 Uhr
    Am Silvestermorgen
    ...wird es in Karlsruhe, in Baden-Württemberg und ganz Deutschland wieder viele "Erlebende" gegeben haben, die sich das am Tag vorher nie hätten träumen lassen.
    Die werden dann an Anderes denken als an die ISS.

    #danke für nichts
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Makamabesi
    (3025 Beiträge)

    30.12.2017 15:03 Uhr
    Sylvester
    ist der Tag VOR Neujahr, also morgen. Der mit der Dicken Rübe ist Neujahr!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stefko
    (2096 Beiträge)

    30.12.2017 00:02 Uhr
    Soviel Dummheit
    verpackt in so wenige Worte ...
    man möchte Haare raufen - aber gewiss nicht die eigenen ... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Winston_Smith
    (594 Beiträge)

    30.12.2017 01:38 Uhr
    Was nützt der "Smiley"
    ...wenn der Rest nichts als Beleidigung ist? Wo bleiben die Argumente oder wenigstens eigene Ansichten?
    Und der sonst so eifrige Zensurapparat wird - wie meistens in solchen Fällen - beide Augen wohlwollend zudrücken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gaensebluemchen
    (523 Beiträge)

    30.12.2017 10:48 Uhr
    Die Argumente...
    ... stehen in jedem Kalender.
    Kommt mir die alte Frage in den Sinn: wann fallen Weihnachten und Neujahr in das selbe Jahr?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1122 Beiträge)

    29.12.2017 20:20 Uhr
    Space Oddity
    Endlich mal wieder eine Gelegenheit, den Song zu spielen und wehmütig in den Himmel zu gucken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mikroskop
    (140 Beiträge)

    29.12.2017 19:30 Uhr
    ISS
    Dann können die endlich mal ihre Toilette über dem Rathaus in KA entleeren
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1128 Beiträge)

    30.12.2017 15:12 Uhr
    Wird wohl
    nichts unten ankommen, sondern unterwegs verglühen. Hauptsache aber, dumm gelabert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.