22  

Karlsruhe/Mannheim Alkoholisierter Mann belästigt 27-jährige Karlsruherin im Zug

Eine junge Frau aus Karlsruhe ist am vergangenen Freitag in einem Zug nach Mannheim sexuell belästigt worden. Der Tatverdächtige leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand, darüber berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Um 18.15 Uhr soll ein 28-jähriger Mann im ICE 9653 auf der Fahrt von Paris nach Mannheim eine 27-jährige Frau aus Karlsruhe gegen ihren Willen am Knie berührt haben. Der Mann wurde beim Halt des Zuges in Mannheim durch eine Streife des Bundespolizeireviers Mannheim aufgefordert, den Zug zu verlassen.

Da sich der Mann trotz mehrfacher Aufforderung den Maßnahmen widersetzte, wurde er mit unmittelbarem Zwang aus dem Zug verbracht. Auf dem Weg zur Dienststelle beleidigte er die Beamten mehrfach und schlug in der Wache mit der Hand in Richtung eines Beamten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille.

Die Bundespolizei leitete gegen den 28-jährigen ein Strafverfahren wegen des Verdachtes der Bekleidung auf sexueller Grundlage, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie versuchter Körperverletzung ein.

Zunächst beinhaltete die Beschreibung die Nationalität des Täters. Da dies in keinem Zusammenhang mit der Tat steht und damit nicht unseren Redaktionsrichtlinien entspricht, wurde der Artikel nachträglich bearbeitet.

Aufgrund von mehrfachen Verstößen gegen unsere Kommentarregeln sowie die Netiquette, musste die Diskussion leider geschlossen werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (22)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Pflichtfeld
    (438 Beiträge)

    02.10.2016 19:10 Uhr
    Nö!
    Für so eine Kopfakrobatik sind nur Sie geeignet. - Schon mal drüber nachgedacht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (2967 Beiträge)

    03.10.2016 10:55 Uhr
    Ihr haltet euch selbst noch für so korrekt...
    dabei wird sogar hier schon wieder diskutiert warum es ein Ausländer gewesen sein könnte. Bei euch geht es immer darum, dass es "die anderen" waren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    02.10.2016 14:02 Uhr
    Deutscher Staatsangehoeriger = Wischi Waschi
    Ich in Deutschland geboren, Familiennachweis bis 1812. 24 Monate4 Bund,
    Deutsche Staatsangehoerigkeit verloren. da Suedafrikanische angenommen. Rente verloren nach 25 jaehriger Beitragszeit.
    Ich werde nun nach Deutschland fliegen und einer Frau ans Knie fassen.
    Da ich Auslaender bin werden hier keine Komentare erlaubt sein.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rio2004
    (352 Beiträge)

    02.10.2016 14:00 Uhr
    Wo
    sind die Menschen, die sich über die Nennung der Staatsangehörigkeit aufregen?
    Achso, in die Richtung ist egal, ne? Wobei es natürlich auch deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund gibt! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5729 Beiträge)

    02.10.2016 15:18 Uhr
    Deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund?
    Da bringen Sie mich ins Grübeln. Vorfahren Hugenotten, also Religionsflüchtlinge und aus Holland eingewandert um 1700.

    Aber ganz bedenklich für die badische Seite, ein Großvater "geflüchtet" aus Bayern ins Badische 1903.
    Jetzt bin ich schon etwas verunsichert. grinsen

    Aber egal, welcher Nationalität ein solcher Typ angehört, und auch wenn er betrunken war, sein Verhalten gehört sich nicht! Das muss ihm auch nachdrücklich klar gemacht werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   armeshundele
    (523 Beiträge)

    02.10.2016 15:58 Uhr
    Info aus einer TV Sendung
    20 % der heute in Deutschland lebenden Menschen haben einem Migrationshintergrund.
    Hat natürlich mit dem aktuellen Fall keinen Bezug.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   blaumann
    (799 Beiträge)

    02.10.2016 13:57 Uhr
    Xxx
    Unglaublich, wie hier extra dazugeschrieben wird dass es sich um einen Deutschen handelt. Ergo weiss ich nun in Zukunft, wenn das nicht explizit dabei steht ,dass die Tat von einem unserer Kulturbereicherer begangen wurde. @ka-news... ihr seid einfach nur erbärmlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1073 Beiträge)

    02.10.2016 16:48 Uhr
    Wahrscheinlich
    wurde der Deutsche dazu von Franzosen gezwungen und was macht eine deutsche Frau allein in Paris.
    Da kann doch irgendwas nicht stimmen.
    Und überhaupt wurden im diesem Zug wahrscheinlich zahlreiche, viel schwere Taten von Ausländern begangen. Über die schreiben die KA-News natürlich nichts, Das kann nur bei den Mannheimer-Pegida-Rundbriefen erfahren oder dann beim nächsten Aufmarsch in Karlsruhe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fizzy_Bubblech
    (386 Beiträge)

    02.10.2016 13:37 Uhr
    Da isser wieder,
    der Pressekodex.
    Einfach nur erbärmlich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OIO
    (143 Beiträge)

    03.10.2016 11:17 Uhr
    Und ?
    Hast du heute schon eine hilflose Frau überfallen du HELD ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.