21  

Karlsruhe Alkohol und Drogen: Autofahrer auf Irrfahrt durch Karlsruhe

Ein Autofahrer beschädigte in der Nacht auf Freitag mehrere Fahrzeuge in der Innenstadt. Unter Alkohol- und Drogeneinfluss startete er seine Zerstörungs-Tour in der Rheinstraße, über den Entenfang, die Amalien- und Herrenstraße, bis ihn die Polizei in der Karlstraße stoppte.

Der 30-Jährige startete gegen 0.30 Uhr seine Fahrt in der Rheinstraße. "Mit heulendem Motor fuhr er aus einem senkrecht zur Fahrbahn liegenden Parkplatz nach vorne auf den Gehweg und beschädigte dort zwei Fahrräder", so die Polizei in ihrem Bericht. Und weiter: "Dann setzte er seine Fahrt auf der Rheinstraße in Richtung Entenfang fort. Höhe der Geibelstraße überquerte er den Gleiskörper und fuhr Richtung stadteinwärts. Bei diesem Wendemanöver kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen geparkten Daimler Benz."

Seine Fahrt ging weiter Richtung stadteinwärts bis in die Amalienstraße, wo er gegen ein Verkehrszeichen prallte und dieses komplett umknickte. Bei seiner Weiterfahrt in die Herrenstraße entgegen der Einbahnstraße wich er einem entgegen kommenden Auto aus und beschädigte ein weiteres geparktes Auto. Seine Irrfahrt wurde schließlich durch die zwischenzeitlich informierte Polizei in der Karlstraße beendet.

Der in Frankreich wohnende renitente Fahrer stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Ihm wurde eine Blutprobe entommen. Sein Fahrzeug ist ohne Versicherungsschutz. Ob er im Besitze einer gültigen Fahrerlaubnis ist, bedarf weiterer Ermittlungen unter Einbeziehung französischer Behörden. Der Mann musste zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam untergebracht werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (21)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   yokohama
    (3154 Beiträge)

    07.01.2017 00:53 Uhr
    Wir schaffen das!
    Danke, Angela!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mathias
    (71 Beiträge)

    07.01.2017 10:25 Uhr
    Bezug zum Thema?
    Was hat das mit der derzeitigen Außenpolitik zu tun?
    Was kann die Angi dafür, wenn ein Franzose bzw. eine in Frankreich wohnhalfte Person sich in KA aufhält?
    Oder ist Angi auch für die ganzen Berufspendler aus dem Elsass verantwortlich?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3154 Beiträge)

    07.01.2017 15:26 Uhr
    Grenzen dicht
    dann hält sich niemand mehr aus Frankreich hier auf!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MsBraiin
    (7 Beiträge)

    08.01.2017 00:57 Uhr
    Wohl eher Menschen dicht...
    Alkohol einfach abschaffen. Aber mit den Dingen, mit denen der Staat Geld verdient, werden solche Experimente nicht gemacht.

    Und ja, mach die Grenzen dicht, aber dann darf auch nix mehr von den Amis rein. Oder den Japanern. Dann gibt es in Zukunft nur noch Kartoffeln und Trabi. Oh stop. Das erinnert mich an etwas.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3154 Beiträge)

    07.01.2017 00:55 Uhr
    Karlsruhe
    ist sicher!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    06.01.2017 19:38 Uhr
    Mit heulendem Motor
    Ich wusste es doch, auch Motoren haben Gefuehle.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3644 Beiträge)

    06.01.2017 18:47 Uhr
    Vielleicht ist der Karlsruher Verkehr
    mit Alkohol und Drogen besser zu ertragen.

    Dinge gibt es - ich hoffe auf entsprechende Konsequenzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3644 Beiträge)

    06.01.2017 18:45 Uhr
    DAs Auto wurde hoffentlich
    einbehalten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EllyKawuppke
    (69 Beiträge)

    06.01.2017 20:02 Uhr
    Ja, und wenn ......
    .... es nichtmal seins war? Was dann?
    Aber wenn doch: dann, na klar !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   qwertz
    (307 Beiträge)

    06.01.2017 15:25 Uhr
    Dem kann
    nichts passieren weil er bestimmt psychisch krank ist. Dies resuliert aus seiner Alkohol und Drogensucht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben