17  

Karlsruhe Aggressives Hornissenvolk musste entfernt werden: Noch keine Erklärung für Verhalten der Tiere

Das Hornissennest, aus dem heraus am Sonntagmittag 18 Menschen in Weingarten verletzt wurden, wurde nun entfernt. Zu diesem Schritt sah sich nun das Landratsamt gezwungen. Als zuständige Naturschutzbehörde erteilte es dem Hornissenfachberater eine Ausnahme vom Tötungsverbot, denn die Insekten sind eigentlich streng geschützt.

Auf Antrag der Gemeinde Weingarten und in enger Abstimmung mit den Hornissenfachberater erteilte das Landratsamt eine Ausnahme des Tötungsverbots. "Der Grund war, dass nicht geklärt werden konnte, warum die Hornissen plötzlich so aggressiv geworden waren und die Tiere auch am Montag und Dienstag auffällig gereizt und angriffslustig waren", so das Landratsamt Karlsruhe in einer Pressemeldung. 

Bild: Harald Wiedemann/privat

"Wir mussten diesen Schritt gehen, um zu verhindern, dass weitere Personen gestochen werden und somit eine Gefahr für die Gesundheit von Menschen besteht", begründet Umweltdezernent Jörg Menzel die Ausnahmegenehmigung. Eine Umsiedelung des Nestes schied aus, da das Volk im Baum selbst ansässig war.

Bild: Harald Wiedemann/privat

Berücksichtigt wurde zum einen, dass die Königin, die Jungkönigin und die Drohnen bereits ausgeflogen sind und im nächsten Jahr ein neues Hornissenvolk gegründet werden kann und zum anderen, dass das Volk bei der alsbald eintretenden kühlen Herbstwitterung natürlich bedingt absterben würden. Wegen der anstehenden notwendigen Wegenutzung während der Weinlese war ein weiteres Warten aber nicht möglich, daher konnte bei Abwägung aller Umstände die Ausnahme erteilt werden.

 

 

"Hornissenvölker sind normalerweise friedlich", führt Hornissenfachberater Thomas Lauber aus. Was letztlich die Ursache für das Verhalten ist – Hornissen reagieren unmittelbar auf Störungen im Umfeld des Nestes - konnte nicht geklärt werden. Entfernt wurde das Volk von einer Fachfirma im Auftrag der Gemeinde Weingarten. Die Absperrungen bleiben zur Sicherheit noch bis Freitag Abend stehen.

Im badischen Weingarten steht ein Schild auf dem steht: "Achtung Hornissen Betreten verboten".
Im badischen Weingarten steht ein Schild auf dem steht: "Achtung Hornissen Betreten verboten". | Bild: Uli Deck

Mehr zum Thema: 

Hornissen-Attacke in Weingarten: "Sie sind harmlos, es sei denn sie verteidigen ihre Königin" erklärt Experte

Großer Rettungseinsatz in Weingarten: Wandergruppe von Wespen oder Hornissen angegriffen, 15 Verletzte

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (6056 Beiträge)

    06.09.2018 19:04 Uhr
    So ist der Welt lauf.
    Keinen weiteren Kommentar dazu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dnake
    (46 Beiträge)

    06.09.2018 18:29 Uhr
    Jo, Hauptsache plattgemacht
    Hätte eine Absperrung nicht genügt? Allzu lange geht das ja eh nicht mehr, bis sich das Thema mit den Tierchen für dieses Jahr erledigt hat. Aber da es die Story bis in die Bild und den Spiegel geschafft hat musste das Landratsamt warscheinlich irgendeinen Aktionismus starten. M.M.n. gehört derjenige der das entschieden hat angezeigt, aber die Beamtenguschteln haben in dieser Stadt ja eh Narrenfreiheit.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (12096 Beiträge)

    06.09.2018 20:36 Uhr
    !
    "die Beamtenguschteln haben in dieser Stadt ja eh Narrenfreiheit."

    Es wäre mir neu, dass der Ort Stadtrechte hat ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3195 Beiträge)

    07.09.2018 00:32 Uhr
    Natürlich hat Weingarten Stadtrechte,
    und das schon seit 1164. Nur ist es das andere Weingarten bei Ravensburg. Aber wer achtet schon auf den feinen Unterschied zwischen Stadt und Gemeinde wenn er damit nichts zu tun hat und nur auf die Beschäftigten, also die Angestellten und Beamten, wie üblich schimpfen will.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Denkfehler
    (230 Beiträge)

    06.09.2018 19:45 Uhr
    Ja Ja ......
    ....den Beitrag wohl nicht gelesen -oder schlimmer: nicht verstanden- aber Hauptsache, die Beamten sind blöd.
    Der entscheidende Satz für die völlig korrekte Entscheidung aller zuständigen Stellen:
    "Berücksichtigt wurde zum einen, dass die Königin, die Jungkönigin und die Drohnen bereits ausgeflogen sind und im nächsten Jahr ein neues Hornissenvolk gegründet werden kann, und zum anderen, dass das (betroffene aggressive)* Volk bei der alsbald eintretenden kühlen Herbstwitterung natürlich bedingt absterben würden."
    *Ergänzung von mir eingefügt.

    Mit dem Entfernen des aggressiven Volkes wurde also lediglich ein ohnehin anstehender natürlicher Vorgang vorweggenommen, insbesondere (für die Vietelesschlotzer) damit die Arbeiter zur beginnenden Weinlese gefahrlos in den Wengert kommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (1275 Beiträge)

    07.09.2018 08:20 Uhr
    Gott sei dank
    denken nicht alle so das wenn ein Tier seine Arbeit verrichtet hat eine Tötung rechtfertigt ist. Vielleicht haben die Tierchen auch zu viel von dem ganzen Material geschnüffelt das die angrenzenden Winzer so übers Jahr verteilt auf die Reben spritzen zwinkern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kampion
    (1294 Beiträge)

    06.09.2018 18:01 Uhr
    friedliche Tierchen wenn man sie in Ruhe lässt!
    So wie aufm Foto oben war bei mir vor kurzem ne Hornisse gut 1 min lang auf der Hand gekrabbelt. War sehr angenehm. Den Rekord hält eine schöne Wespe mit gut 20 min auf, sie wollte einfach nicht weg grinsen
    Bienen sind da leider nicht ganz so nett und wollen nur paar Sekunden bleiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Susanne91
    (29 Beiträge)

    06.09.2018 17:48 Uhr
    Killerhornissen!
    I denks wird noch mehr von denne Viecher gebe! Ha jo!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.