3  

Karlsruhe Abschleppwagen rast in Stauende: Fahrer muss schwerverletzt ins Krankenhaus, kilometerlanger Stau auf der A5 Richtung Frankfurt

Wie die Polizei in einer Eilmeldung mitteilt, kam es vor wenigen Minuten zu einem schweren Unfall auf der A5. Zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Mitte und Durlach seien zwei Sattelzüge und ein Abschleppwagen an dem Unfall beteiligt.

+++ Aktualisierung 24. Juli, 7.45 Uhr  +++

Wie die Polizei in einer Presseerklärung mitteilt, passiert der Unfall um kurz nach 15 Uhr am Dienstagnachmittag. Der 44 Jahre alte Fahrer bemerkte laut Polizei das Stauende auf der A5 zwischen Karlsruhe-Mitte und Durlach zu spät und fuhr, trotz Bremsversuchen, auf einen vor ihm bremsenden Sattelzug auf. "Durch die Wucht des Aufpralls wurde der auf den vor ihm abbremsenden Laster eines 48-Jährigen geschoben", beschreibt die Polizei den Unfallhergang. 

Bei dem Unfall wurde der 44-jährige Unfallverursacher in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit speziellem Gerät befreit werden. Ein Rettungshelikopter brachte den Mann schwerverletzt ins Krankenhaus. 

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A5 Richtung Frankfurt über eine Stunde voll gesperrt werden. Das führte zu einem Rückstau bis Höhe Ettlingen. 

Ursprungsmeldung: 

Auf diesem Streckenabschnitt sind der rechte und mittlere Fahrstreifen derzeit gesperrt. Eine Person soll bei dem Unfall verletzt worden sein.

Weitere Informationen zur aktuellen Verkehrslage finden Sie im ka-news.de-Staumelder. 

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen