Browserpush
124  

Karlsruhe Ärger in der Oststadt: Hat der Hauptfriedhof ein Müllproblem?

Eigentlich ist der Karlsruher Hauptfriedhof ein Ort der Stille und des Gedenkens. Nun gibt es aber Stunk am größten Friedhof der Fächerstadt: Wie ein ka-Reporter berichtet, werden Eingänge hier immer wieder zugemüllt. Hat der Hauptfriedhof ein Müllproblem?

Friedhöfe sind Orte der Erinnerung, an denen Menschen ihrer Verstorbenen gedenken. Auch ein ka-news-Leser tritt den Weg zum Friedhof an der Haid-und-Neu-Straße immer wieder an, so schreibt er in einer Mail an die Redaktion: "Ich besuche dort öfters das Grab meiner Großmutter und meines Stiefbruders."

Eine Beobachtung stößt ihm allerdings seit längerer Zeit sauer auf: "Seit einigen Monaten werden der Platz vor dem Eingang und der Weg bis zur Notunterkunft immer wieder zugemüllt", schreibt er. Hat der Karlsruher Hauptfriedhof etwa ein Müllproblem?

Die Suche nach langfristigen Maßnahmen

Dass es ein Müllproblem gibt, bestätigt eine Sprecherin der Stadt Karlsruhe auf Anfrage von ka-news. Allerdings beobachte man dieses nicht am Haupteingang, sondern am hinteren Eingang Richtung Hirtenweg.

Einen Grund für die Verschmutzung hat man bei der Stadt nach eigener Aussage ausfindig machen können: "Der Eingang liegt in der Nähe der Mackensen-Kaserne, wo derzeit über 1.000 Flüchtlinge untergebracht sind", erklärt die Sprecherin, "wegen der heißen Tage hielten sie sich auch zeitenweise auf dem Friedhof auf, da die Zelte zu heiß wurden." Das habe zu den beobachteten Verunreinigungen geführt.

Immer wieder ärgert sich der ka-Reporter über Müll vor dem Karlsruher Hauptfriedhof.

In den vergangenen Tagen hätten das Regierungspräsidium Karlsruhe und die Betreiberfirma langfristige Lösungen für ein erhöhtes Müllaufkommen im Umfeld der Mackensen-Kaserne erarbeitet. "Denn natürlich zieht es die Menschen in der Mackensen-Kaserne durch die sehr warme Witterung nach draußen", meint die Sprecherin.

Und wie sieht der Plan aus? "Die Situation soll sich vor Ort durch erweiterte Pflegemaßnahmen an den Grünflächen der Kaserne und den Einbau von Kühlaggregaten zur Kühlung der Unterkünfte deutlich verbessern." Zudem soll ein gemeinsames Infoblatt -nach Möglichkeit in den jeweiligen Landessprachen-erstellt werden, das den wöchentlich wechselnden Bewohnern beim Erstgespräch ausgehändigt werden soll.

Aufgrund mehrerer Verstöße gegen unsere Kommentarregeln mussten wir die Diskussion leider schließen.

Mehr zum Thema Müll bei ka-news:

Karlsruher Sperrmüll: So werden Sie künftig Ihr altes Sofa los

Pfandring floppt: Karlsruher scheren sich einen Dreck 

Umfrageergebnis: Karlsruhern ist Mülltrennung wichtig  

Altkleidercontainer in Karlsruhe: Einwurf-Chaos - "bitte keine losen Sachen!"

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (124)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Aspirin
    (277 Beiträge)

    21.07.2015 13:56 Uhr
    Solche Unterkünfte....
    Sie sehen scheinbar den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
    Man muss nicht auf dem Friedhof rumlungern und picknicken, wenn in der anderen Richtung überall Wald und Schatten ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Aspirin
    (277 Beiträge)

    21.07.2015 13:58 Uhr
    Kommentar
    galt Ignaz
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AuswandererTH
    (1 Beiträge)

    21.07.2015 02:28 Uhr
    Willkommen
    also als Erstes mal Klima Anlagen im "Fluechtlingsheim" einbauen, damit die Fachkraefte sich auch rundum wohl fuehlen. Und dann noch gratis Shuttle Service zum naechsten Picnic Platz. Wie waers noch mit Kinderbetreuung und Bettenmachen durch Hartz 4 Empfaenger ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   einzelpunkt
    (3 Beiträge)

    20.07.2015 20:54 Uhr
    So ein Quatsch...
    ...Infoblätter in der Landessprache auszuteilen. Das produziert doch nur mehr Müll. Reichen nicht aussagekräftige Piktogramme an den Wiesen um den Friedhof herum? Zusätzlich ein paar Mülleimer hinstellen und dann sollte es jeder Nationalität klar sein, dass Müll nicht liegengelassen werden sollte. Ok, eigentlich sollte das jedem mit gesundem Menschenverstand auch klar sein, aber das funktioniert ja auch bei vielen Deutschen nicht. Da muss man nur mal im Fasanengarten oder im Schlosspark schauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Unglauber
    (153 Beiträge)

    20.07.2015 17:53 Uhr
    Weils in dieser Ecke sonst keine Bäume gibt?
    Ignaz (J) (R)eilly, das war ein Schuss ins Knie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ken-Guru
    (28 Beiträge)

    20.07.2015 09:02 Uhr
    Deutsche Mitbürger
    werden bestraft, wenn diese Müll auf die Straße werfen.
    Asylanten dürfen alles: Kleidercontainer ausräumen diese Kleider in das Gebüsch werfen ( siehe Theodor Rehbock Str.) In Karlsruhe gibt es zu viel " Gutmenschen" aber nur bis bei diesen der Müll im Vorgarten liegt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dhf
    (25 Beiträge)

    20.07.2015 08:38 Uhr
    So wie erwartet
    erhöht als erste Stadt Mettmann die Steuer.. Der Grund: Immer mehr Asylanten... Na dann ....auf an die Arbeit Michel !!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (1558 Beiträge)

    19.07.2015 23:34 Uhr
    Müll wegwerfen ist eine Sauerei. Auch rund um die Mc Do Filialen sieht es
    oft aus wie auf ner Müllhalde. Oder neben den Autobahneinfahrten. Aber, ähm, ohha, die Asylbewerber haben ja in aller Regel gar kein Auto... komisch. Ich bin für > Vorbild sein, > Leute ansprechen, >angemessene Strafen, z.B. 10 EUR oder 20 EUR.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (449 Beiträge)

    19.07.2015 21:42 Uhr
    Oder hingehen,
    die Menschen bei der Hand nehmen, sie zu sich ins schattige Nachhause einladen anstatt hier tagtäglich den Kommentarbereich mit zuzumüllen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   cheddow
    (254 Beiträge)

    19.07.2015 21:37 Uhr
    Wissen Sie eigentlich noch
    was Sie alles von sich geben? Sie diffamieren hier ständig Kommentatoren wie z.B. mit : "ansonsten sind sie hiermit der Verleumdung der Asylbewerber überführt! " und jetzt verteigen Sie diese Pietätloskeit mit fehlenden Müllbehältern in der Unterkunft??
    In meinen Augen sind Sie ein Diktator und ein Hetzer, somit brandgefährlich für den öffentlichen Frieden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 .... 12 13 (13 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen