Karlsruhe 32-Jähriger attackiert und verletzt Polizeibeamte am Bahnhofsvorplatz

Ein offenbar obdachloser Mann soll nach Angaben der Polizei Karlsruhe, Polizeibeamte am Donnerstagmorgen auf dem Bahnhofsvorplatz angegriffen haben. Ein Beamter konnte seinen Dienst wohl nicht fortsetzen, eine Beamtin wurde leicht verletzt. Zuvor war gegen den Mann ein Platzverweis erteilt worden, dem nicht Folge geleistet wurde. Daraufhin sollte der Mann festgenommen werden.

"Bereits gegen 23 Uhr am Mittwoch hatte der 32-jährige Mann nach einer Körperverletzung einen Platzverweis für die Südstadt und den Bahnhofsbereich erhalten. Gegen 1.20 Uhr wurde er erneut dort angetroffen", erklärt die Polizei in einer Pressemitteilung. 

Der 32-Jährige war laut Polizei aggressiv und alkoholisiert. Er sollte nunmehr in Gewahrsam genommen werden, weil er den Platzverweis nicht befolgt hatte. Hierbei soll er einem der Beamten mit der Faust in das Gesicht geschlagen haben.

"Zwar gelang es den Beamten, den Mann zu Boden zu bringen und zu fesseln. Dennoch trat dieser weiter vehement um sich und beleidigte die eingesetzten Beamten. Mittlerweile waren insgesamt sechs Beamte vor Ort. Der angegriffene Beamte erlitt ein Hämatom im Gesicht und eine schmerzhafte Knieverletzung im Zuge des Gerangels mit dem Obdachlosen. Er musste seinen Nachtdienst vorzeitig beenden", so die Polizei weiter. 

Eine weitere Beamtin erlitt ein Hämatom am Bein, konnte aber ihren Dienst fortsetzen. Gegen den 32-Jährigen wurde durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ein Haftbefehl erwirkt. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft nach der Vorführung beim Haftrichter in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen