9  

Karlsruhe 3. Blitzmarathon in Karlsruhe: Hier können Sie Raser-Hotspots melden!

Bereits zum dritten Mal wird sich Baden-Württemberg am 16. und 17. April am 24-Stunden-Blitz-Marathon beteiligen - auch in Karlsruhe werden Raser wieder in die Mangel genommen. Letztes Jahr wurde der Blitzmarathon im Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe als Erfolg gewertet, da von insgesamt 45.879 gemessenen Fahrzeugen nur bei 1.210 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt wurden.

Im Bereich der Stadt Karlsruhe wurden im vergangenen Jahr im Zuge des Blitzmarathons 3.982 Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Bei 237 der kontrollierten Personen kam es zu Beanstandungen. Im Landkreis Karlsruhe kam es zu 243 Beanstandungen bei 12.790 gemessenen Verkehrsteilnehmern.

Wie aus einer Pressemitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg hervorgeht, sagte Innenminister Reinhold Gall am Montag, 30. März, in Stuttgart: "Mit dieser Kontrollaktion zeigen wir, dass Verkehrssicherheit nicht an Ländergrenzen halt macht." Neben Deutschland sollen noch 21 weitere europäische Staaten am Blitz-Marathon teilnehmen.

"Nach wie vor ist zu hohe Geschwindigkeit die Unfallursache Nummer eins bei schweren Verkehrsunfällen. 194 Menschen und damit annähernd die Hälfte der Getöteten haben im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg bei Verkehrsunfällen ihr Leben verloren, weil zu schnell gefahren wurde", betonte Gall.

Weiter hob er hervor: "Alle sieben Stunden stirbt in Deutschland ein Mensch bei einem Raserunfall. Wer rast, riskiert nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das anderer Menschen. Geschwindigkeitsüberschreitungen sind daher keine Lappalie und schon gar kein Kavaliersdelikt. Tatsache ist, dass bereits wenige Kilometer zu schnelles Fahren über Leben oder Tod entscheiden können."

Laut Pressemitteilung diene solch ein Blitzmarathon dazu, die Autofahrer wachzurütteln und darauf aufmerksam zu machen, dass Geschwindigkeitsüberwachungen keine Abzocke sind, sondern dazu dienen, Menschenleben zu retten. Wer sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halte, habe auch nichts zu befürchten. Man will erreichen, dass langsamer gefahren wird.

Bürger sollen "Aufregerstellen" melden

Aus diesem Grund sollen die Kontrollstellen auch diese Mal wieder vorher veröffentlicht werden. Gall betonte: "Wir halten auch in diesem Jahr an unserem bewährten System der Bürgerbeteiligung fest." Bürger können auch diesmal sogenannte "Aufregerstellen", also Stellen, an denen ihrer Meinung zu schnell gefahren wird, melden.

Sie sind auch der Meinung, dass an einer bestimmten Stelle viel zu schnell gefahren wird und dass dort Kontrollen durchgeführt werden sollten? Dann haben Sie die Möglichkeit vom 30. März bis 6. April hier Ihre "Aufregerstelle" zu melden! Laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Karlsruhe besteht, wenn kein Internet-Anschluss verfügbar, auch die Möglichkeit die "Aufregerstellen" beim Karlsruher Polizeipräsidium in der Zeit von Dienstag, 31. März, bis Mittwoch, 8. April, an den Werktagen jeweils zwischen 9 - 15 Uhr unter den Telefonnummern 0721/ 939-4171 und - 939-4792 zu melden.

Aktualisierung: Dienstag, 31. März, 15 Uhr:

Der für den 16. und 17. April angekündigte Blitz-Marathon wird verkürzt. Wegen der Trauerfeier für die Opfer des Germanwings- Flugzeugabsturzes am 17. April im Kölner Dom endet die Kontrollaktion für den angekündigten Blitzmarathon am 16. April bereits um 24 Uhr. Angekündigt war eine Gesamtkontrollzeit von 24 Stunden, die am 17. April 2015 morgens um 6 Uhr enden sollte.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   barlou
    (2555 Beiträge)

    31.03.2015 13:20 Uhr
    Ich rate mal...
    Da gibt es wieder viel Geflenne von Leuten, die ihren Lappen doch ganz, ganz dringend aus beruflichen Gründen brauchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Inquestor
    (354 Beiträge)

    31.03.2015 12:09 Uhr
    Schnäppchen schlagen ...
    ... nach Vorschrift fahren.

    Hilft immer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Nerolino
    (59 Beiträge)

    31.03.2015 11:55 Uhr
    Interessant
    Die Hälfte der Getöteten ... habe ihr Leben verloren.
    Und was ist mit der anderen Hälfte der getöteten? Haben's die überlebt? Was für ein Schwachsinn grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •  hat kein leider Bild
    unbekannt
    (281 Beiträge)

    30.03.2015 19:39 Uhr
    Nanu,
    wie schnell doch ein Jahr vergeht und die Kassen wieder gefüllt werden müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1908 Beiträge)

    30.03.2015 18:10 Uhr
    hmm
    ich wollte eine Stelle melden, doch dann kommt unten die Angaben zur Person... Der * für Pflichtfeld ist wohl Beamtenhumor... Wofür wollen die meine Telefonnummer, wenn ich denen eine Gefahrenstelle Melde?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   heaven
    (854 Beiträge)

    31.03.2015 08:34 Uhr
    Die
    brauchen sie für die Liste der Denunzianten, die nach dem Blitzmarathon veröffentlicht wird.
    ...Telefonterror obligatorisch zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4245 Beiträge)

    30.03.2015 18:27 Uhr
    Du nimmst an einer Verlosung teil
    Der Sieger erhält 3 Extrapunkte in Flensburg.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   patrickkk
    (1908 Beiträge)

    30.03.2015 18:30 Uhr
    Mist
    Da hab ich dann wohl keine Chance drauf dieses mal traurig.

    Und dabei sind doch die Punkte mittlerweile viel mehr Wert als früher, verdammt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wuehlmaus
    (3488 Beiträge)

    30.03.2015 17:22 Uhr
    So, dann sammeln wir doch bitte vorab hier die Stellen, wo man definitiv nicht langfahren wird.
    Die können wir melden. Von den gesparten Bußgeldern können wir dann mal ein Forentreffen organisieren zwinkern

    Ich wäre für "Rechts der Alb" und "Links der Alb".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.