8  

Karlsruhe 25.000 Blaue Tonnen für Karlsruhe: "Wir wollen bis Ende Februar fertig sein"

Mit der Einscheidung des Gemeinderats Ende Oktober sind die Würfel gefallen: Karlsruhe bekommt die Blaue Tonne. Immer wieder gab es Proteste gegen die Papiertonne, auch unter den Stadträten war die Entscheidung umstritten. In der vergangenen Woche wurde in den Bergdörfern mit der Aufstellung der neuen Tonne begonnen. ka-news war am Donnerstag bei der Verteilung dabei.

Die Bewohner der Bergdörfer sind die ersten Karlsruher, die ihre Mülltrennungs-Gewohnheiten ändern müssen. Sie bekommen in dieser Woche nach und nach die neuen Papiertonnen. In den kommenden Wochen sollen andere Stadtteile folgen, zum Abschluss ist die Innenstadt an der Reihe: "In ganz Karlsruhe werden insgesamt rund 25.000 Tonnen verteilt. Damit wollen wir bis Ende Februar fertig sein", erklärt Erich Leitmann, Abteilungsleiter des Zentralen Dienstes bei der Stadt.

"In Karlsruhe wird gemacht, was bundesweit normal ist"

Dann wird in der ganzen Stadt das Papier getrennt von den Wertstoffen gesammelt - ein Umstand, der in der Vergangenheit für heftige Diskussionen in der Fächerstadt geführt hat. Doch wie nehmen die Bürger die neue Tonne vor dem Haus an? Leitmann sagt: "Uns erreichen wenige Beschwerden. Und wenn doch, geht es meistens um Platzprobleme."

Mehr Rückmeldung gibt es dagegen bei den Befreiungsanträgen: 11.000 wurden bislang gestellt. Immer wieder werde erklärt, auch künftig die Altpapiersammlung der Vereine unterstützen zu wollen, so Leitmann. Doch das ist in seinen Augen kein Widerspruch, im Gegenteil: "Wir wollen sogar, dass das Papier weiter den Vereinen gegeben wird."

Der gebürtige Kölner Leitmann akzeptiert die Karlsruher Bedenken, macht aber auch klar: "Die getrennte Sammlung gleichartiger Produkte ist gesetzlich vorgeschrieben. Hier wird jetzt das umgesetzt, was bundesweit schon längst gang und gäbe ist." Laut Leitmann sammeln bereits etwa 95 Prozent aller Städte und Kreise Papier getrennt: "Die verbliebenen, auch der Landkreis Karlsruhe, werden nachziehen müssen", prognostiziert der Abteilungsleiter.

Wie viel Personal künftig für die Leerung der schwarzen Tonne mit dem blauen Deckel künftig eingesetzt wird, steht noch nicht fest. Leitmann erläutert: "Derzeit lässt sich noch nicht sagen, welche Touren gefahren werden müssen. Dadurch ist nicht absehbar, wie viele Mitarbeiter eingestellt werden müssen." Bis Anfang April sollen die Abhol-Touren geplant sein - bis dahin werden Leiharbeiter eingesetzt, bestätigt Leitmann: "Wenn man nicht abschätzen kann, wie viel Arbeit es gibt, kann man keine neuen Leute einstellen", bekräftigt er. Langfristig gehe er jedoch von 20 bis 25 neuen, bei der Stadt angestellten Kräften aus.


Mehr zum Thema:

Karlsruher Gemeinderat: Entscheidung endgültig - Blaue Tonne kommt 2015

Blaue Tonne für Karlsruhe: Hier alle Fakten zur Altpapier-Sammlung!

Streit um blaue Tonne: Viele Karlsruher Stadträte lehnen "Zwangstonne" ab

Stadt bestätigt: Blaue Tonne-Leerung erfolgt vorerst durch Zeitarbeiter

FDP-Chef Hock: "Der Kampf gegen die Blaue Tonne ist nicht vorbei"

Blaue Tonne für Karlsruhe: FAQ - wer, wie, was, Altpapier?

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   lebenswertes_KA
    (126 Beiträge)

    20.12.2014 23:27 Uhr
    Stadtbildgestaltung durch Mülltonnen
    Vier, auch noch bunte, Mülltonnen vor dem Haus, und diese nicht immer in neuwertigem Zustand, so wie derzeit auf dem Weihnachtsmarkt präsentiert, sondern meist recht schmuddelig bis eklig.
    Im Hinterhof von Mietskasernen oder im gepflegten Garten hinterm Einfamilienhaus sehen die Tonnen auch nicht besser aus. Also besser vor das Haus, auf den Gehweg damit. Das Stadtbild dankt es und die sog. 'Stadt' bzw. ihre 'Verwaltung'will es anscheinend mehrheitlich so.
    Zwei Mülltonnen sind auf dem Grundstück in der Regel ja gerade so noch unter zu bringen. VierTonnen aber meist nicht.
    Auf den Gehweg vor dem Haus also damit.
    Mein Gott, ist das wirklich notwendig und sinnvoll?

    Ich finde das einfach nur schrecklich!

    Stadtbildgestaltung sieht anders aus.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haku
    (4080 Beiträge)

    15.12.2014 09:14 Uhr
    Wurde eigentlich im Vorfeld gesagt...
    ...dass für die Tonnen nicht der übliche Service gilt? In der Südstadt gibt es die Tonnen auch schon und hier hat die Müllabfuhr normalerweise Vollservice, d.h., die holen die Tonnen selbst aus den Hinterhöfen und stellen sie wieder zurück. Auf den blauen Tonnen klebt groß der Hinweis, dass man die Tonne selbst am Abfuhrtag auf die Straße stellen muss. Kann mich nicht daran erinnern, sowas im Rahmen der Diskussionen gelesen zu haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (82 Beiträge)

    16.12.2014 17:33 Uhr
    nur mal zu info
    die neuen blauen tonnen werden auch im vollservice geleert..........
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   JuliusM
    (2003 Beiträge)

    14.12.2014 22:15 Uhr
    ka-news
    Bitte schaut euch mal die Überschrift an:

    25.000 Blaue Tonnen für Karlsruhe: "Wollen wir bis Ende Februar fertig sein"

    Hier handelt es sich um eine Frage - also fehlt das Fragezeichen am Ende des Satzes.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (50 Beiträge)

    15.12.2014 07:27 Uhr
    @ JuliusM
    Tatsächlich hat sich ein Fehler eingeschlichen. Danke für den Hinweis zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (5657 Beiträge)

    14.12.2014 21:40 Uhr
    Wir brauchen das nicht!!!
    Leider hat sich meines Wissens keine Partei bei der Kommunalwahl konsequent dagegen ausgesprochen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6760 Beiträge)

    14.12.2014 19:30 Uhr
    Ja, und die
    ehrenamtlichen Sammlungen gehen den Bach runter, auch wenn die Stadt etwas anderes behauptet. traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dr_Saidias
    (748 Beiträge)

    14.12.2014 19:02 Uhr
    Das Ganze ist unnötig wie ein Kropf!
    Die private Firma Kühl hat das bisher sehr ordentlich erledigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.