1  

Karlsruhe 2017 in Karlsruhe: Fachmesse präsentiert Park-Trends

Für den 21. und 22. Juni 2017 konnte die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH eine Veranstaltung gewinnen, die in diesem Jahr noch in Berlin stattfand: "Parken", die einzige deutsche Fachmesse für Parkraumbewirtschaftung. Was die Veranstalter von Karlsruhe überzeugt hat, verrät die GmbH in einer Pressemitteilung.

Themenschwerpunkte der Messe sind unter anderem schlüsselfertige Parkhaussysteme, Parkhaussanierung, Beschilderung, Beleuchtung, Kassenautomaten, Leitsysteme sowie Zufahrts- und Abfahrtskontrollen. 

"Die Parken gibt einen umfassenden Überblick über aktuelle Trends, Themen und Produkte rund um den ruhenden Verkehr und gilt in der Branche als Pflichttermin", berichtet Johann Thoma, Vorsitzender der Geschäftsführung beim Veranstalter Mesago Messe Frankfurt GmbH. 

Die Messe Karlsruhe sei aufgrund ihrer Messehallen und ihrer Lage mitten in einer Technologieregion ein attraktiver Standort für die Parken 2017, so Thoma weiter. Die Mesago Messe Frankfurt GmbH veranstaltet die Fachmesse in Kooperation mit dem Bundesverband Parken als ideellem Träger, der dem neuen Standort positiv gegenübersteht: "Auf dem Karlsruher Messegelände stehen ausreichend Hallenflächen zur Verfügung, um ein weiteres Wachsen der Messe zu ermöglichen, die in diesem Jahr in Berlin stattfand", so Karl-Ludwig Ballreich, Vorsitzender im Vorstand des Bundesverband Parken.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   heikoka
    (305 Beiträge)

    05.10.2015 07:35 Uhr
    ... irgendwie passt es ja..
    schließlich gibt es ja kein wirklich modern bewirtschaftetes Parkhaus in Karlsruhe.
    Mancherorts zeigt man an, in welche Reihe ich abbiegen muß um dort dann auch wirklich einen Platz zu bekommen.
    Im ECE zum Beispiel steht man ewig vor der Scranke und oben angekommen ist 20 % leer.
    Unterm Schloßplatz ist für`s reinfahren alles recht modern beschildert - dann steigt man aus und fragt sich - wo bin ich - wio geht's raus - wo ist die Kasse ....
    Ich denke die Liste liese sich beliebig fortführen ..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben