14  

Karlsruhe 2015 beantragt, bis heute nicht umgesetzt: Durlacher SPD fordert zeitnahes Konzept für weniger Verkehr in der Dornwaldsiedlung

Bereits im Jahr 2015 stellte die Durlacher SPD im Ortschaftsrat den Antrag auf konkrete Planungen zur Verkehrsberuhigung in der Dornwaldsiedlung, genauer in der Johann-Strauß-Straße. Verkehrsberuhigende Maßnahmen werden dort, so ist sich die SPD sicher, spätestens mit der Inbetriebnahme der neuen dm-Zentrale notwendig. Installiert werden sollten sie aber wenn möglich schon vorher, damit die Anwohner der Siedlung nicht durch zusätzlichen Verkehr belastet werden.

Man müsse, so die SPD, den zu erwartenden täglichen Zu- und Abfahrtsverkehr zur dm-Zentrale von der Dornwaldsiedlung fernhalten. Dem Antrag wurde damals entsprochen, eine Planung in der Folge erarbeitet - ein konkreter Verwirklichungstermin wurde bisher aber noch nicht bekannt gegeben. Grund genug für die Durlacher SPD, nun mit einem neuerlichen Antrag nachzuhaken.

Antrag 2015, 2016 Konzept vorgestellt, Zeitplan zur Umsetzung fehlt bisher

"Der Antrag auf die verkehrsberuhigenden Maßnahmen wurde von uns im Herbst 2015 gestellt, ihm wurde entsprochen. Im Februar 2016 wurden die Ortschaftsräte darüber informiert, eine Planung vorgestellt. Mittlerweile ist März 2019 und es hat sich nichts getan", sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende im Durlacher Ortschaftsrat, Jan-Dirk Rausch, im Gespräch mit ka-news. 

"Es ist zum einen unerlässlich, dass Beschlüsse nicht nur gut geheißen, sondern auch umgesetzt werden und zum anderen sollen die Maßnahmen gerade bewirken, dass der Verkehr von und zu dm von Anfang an nicht durch die Dornwaldsiedlung fließt", begründet er den Zeitpunkt und die Notwendigkeit des Antrags.

Dornwald- und Untermühlsiedlung
Dornwald- und Untermühlsiedlung | Bild: Paul Needham

Darin spricht die SPD außerdem von finanziellen und personellen Mitteln die zur Umsetzung der verkehrsberuhigenden Maßnahmen benötig werden und bereitgestellt werden müssen: "Es geht unter anderem um die Verengung der Fahrbahn der Johann-Strauß-Straße, eine Verbreiterung und verbesserte Führung des Gehwegs, eine Baumreihe auf Höhe der Lortzingstraße und einen veränderten Straßenbelag."

"Der finanzielle Aufwand erscheint überschaubar"

Rausch erklärt: "Dies sind die Pläne der Stadtverwaltung in Abstimmung zwischen Stadtplanungsamt, Tiefbauamt, Verkehrsbetriebe und Polizeipräsidium Karlsruhe, die man uns vorgestellt hat, und die auch auf große Zustimmung gestoßen sind. Der finanzielle Aufwand erscheint überschaubar."

Dornwaldsiedlung
Dornwaldsiedlung | Bild: Paul Needham

Es sei nun notwendig, dafür zu sorgen, dass diese Maßnahmen so rechtzeitig verwirklicht werden, dass von Anfang an keine zusätzliche Belastung für die Dornwaldsiedlung entsteht. Insbesondere soll verhindert werden, dass nach der Eröffnung der dm-Zentrale ein Gewöhnungseffekt eintritt, obwohl über die alte Umgehungsstraße eine adäquate Zufahrtsmöglichkeit geplant sei.

Auch mit dm - kein einziges Fahrzeug mehr in der Dornwaldsiedlung

Dornwaldsiedlung
Anwohner befürchten, dass mit dm auch der Verkehrsinfarkt für die Dornwald- und die Untermühlsiedlung kommt | Bild: Paul Needham

Warum nun aber die Forderung nach der Umsetzung schon vor der dm-Eröffnung? Wäre es nicht sinnvoller abzuwarten, wie genau sich die Verkehrsströme mit der Eröffnung der dm-Zentrale entwickeln, um dann gezielt zu steuern? "Berechnungen zur Entwicklung der Verkehrsströme sind uns schon vor längerer Zeit vorgestellt worden", meint Rausch im Gespräch mit ka-news.

Dornwald- und Untermühlsiedlung
Dornwald- und Untermühlsiedlung | Bild: Paul Needham

"Ziel ist es, dass nicht ein einziges Kraftfahrzeug, das zur dm-Zentrale will, durch die Dornwaldsiedlung fährt. Es handelt sich hier um ein Wohngebiet, in dem ein solches Verkehrsaufkommen nichts zu suchen hat. Die dm-Zentrale ist auf andere Weise hinreichend an den Kfz-Verkehr angeschlossen", so die Meinung der Durlacher SPD.

Mehr zum Thema

Durlacher SPD erfreut: Dornwaldsiedlung soll verkehrsberuhigter werden

Durlacher Allee: dm-Zentrale im Zeitplan, Vollknoten noch offen

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Dr_Harald_Stippenkoetter
    (42 Beiträge)

    29.03.2019 13:28 Uhr
    Genau
    "die Verengung der Fahrbahn"... Genau! Damit der Verkehr dann doppelt bis 3mal solange dauert, bis er da durch ist. Womöglich dann schöne fette Diesel, unbedingt SUVs und/oder Spochtauspuffe, Anliefer-LKW etc. Das fetzt und klappt ja bei allen anderen Gelegenheiten schon so super (mit Rückstau auf die Tangente, BAB,) Ein fröhliches "Weiter so!" Die Straße ist sicher auch Privateigentum... da kann man sowas schon mal verlangen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5496 Beiträge)

    29.03.2019 14:34 Uhr
    Die Haltestelle dort....
    … wurde zum Nachteil der Fahrgäste extra für 2,2 Mio so umgebaut, dass diese zusätzlich über die Durlacher Allee laufen müssen, was vorher nicht der Fall war.
    Aber für Autofahrer gibt es Hoffnung, denn durch den Umbau kann jetzt ein Bahnübergang über die Gleise von der BAB zum Parkhaus direkte Zufahrt schaffen. Die Bahnen- alle 85 Sekunden eine- werden ausgebremst und machen den Öffi noch unatraktiver. Da hilft auch kein Miliardenschwerer Strassenbahntunnel unter die Kaiserstrasse.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andip
    (9772 Beiträge)

    29.03.2019 12:08 Uhr
    Frage
    Wie viele DM-Mitarbeiter werden da denn zukünftig kreuz und quer durch die Dornwaldsiedlung fahren?
    Vor allem, weil nur das den einen Rand betrifft und nicht die ganze Siedlung komplett.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10822 Beiträge)

    29.03.2019 13:36 Uhr
    !
    [url=http://brouter.de/brouter-web/#map=16/49.0022/8.4558/OpenStreetMap&lonlats=8.453807,49.002167|8.455327,49.003081&profile=car-eco]Kürzeste Verbindung von der Stadt zum dm[/url]
    [url=http://brouter.de/brouter-web/#map=16/49.0022/8.4558/OpenStreetMap&lonlats=8.453807,49.002167|8.458186,49.001084|8.455327,49.003081&profile=car-eco]Zweitkürzeste Verbindung von der Stadt zum dm[/url]
    [url=http://brouter.de/brouter-web/#map=16/49.0022/8.4558/OpenStreetMap&lonlats=8.453807,49.002167|8.460718,49.002082|8.455327,49.003081&profile=car-eco]Siedlungsfreie, aber längste Verbindung von der Stadt zum dm[/url]: guter halber km mehr ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mueck
    (10822 Beiträge)

    29.03.2019 13:39 Uhr
    ...
    *schulterzuck* ka-news-System mal wieder im BBCode-Streik ...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   10tacle
    (273 Beiträge)

    29.03.2019 10:13 Uhr
    Die übliche Strategie
    Erst mal (mit dem dm-Betonklotz) Fakten schaffen und danach die Infrastrukturmaßnahmen tot diskutieren. Sch... auf die Betroffenen. Das ist wohl der Politikstil, der sich mittlerweile von der Bundes- zur Regionalpolitik runteretabliert hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ruejoka
    (21 Beiträge)

    29.03.2019 10:04 Uhr
    Befürchtungen aller Orten!
    Ein schnelles und zielgerichtetes handeln nach der Eröffnung der dm Verwaltung, bei Beeinträchtigungen durch die SPD-Politiker der Stadt (da gibt es doch soweit mir bekannt ist einige, wird nicht auch der OB von der SPD gestellt?) wäre zielführender.
    Wo waren die SPD-Politiker als es noch Sinn gemacht hätte bedenken gegen diesen Standort zu äußern?
    Mal wieder reiner Populismus!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Großgosch
    (57 Beiträge)

    29.03.2019 00:26 Uhr
    Tristes Viertel,
    eingekeilt zwischen Autobahn, Bahnschienen und Durlacher Allee.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Bimbo
    (186 Beiträge)

    28.03.2019 21:50 Uhr
    Danke SPD!
    Jetzt SPD zu 100% Grüne Politik übernommen. Mein Vorschlag macht endlich Fusion zu Grüne/SPD!
    Schön, dass ihr euch um sowas so sehr kümmert!

    Eine gegen Frage wann wird sich endlich SPD um Wohnungsbau in KA kümmern?
    Wann wird endlich SPD von dem Hr. Mentrup Märchen vom Nachverdichten abrücken?
    Wann wird SPD es Kappieren, dass in dieser Stadt nicht mal mehr Wohnungen für viel Geld gibt?

    Und wann wird SPD endlich kappieren, dass Grüne der SPD das in die Hose schiebt was in der Grünen Politik schief gegangen ist?

    Ein Gruß vom ehmaligen überzeugtem SPD Wähler!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   dipfele
    (5496 Beiträge)

    29.03.2019 14:40 Uhr
    Eine gewisse Trennung....
    …. muss schon sein. Allein wegen der Postenverteilung. Wenn SPD und GRÜNE zusammen wären, könnte man gleich die CDU mit dazu nehmen. Dann hätten wir eine Einheitspartei. Aber das will ja niemand, weil die immer gegen das Volk regiert hatte. Aber das war ja in der DDR.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.