Browserpush
29  

Karlsruhe 18-Jähriger überfallen: Zwei Männer werden Haftrichter vorgeführt

Zwei 35 und 29 Jahre alte Tatverdächtige aus Tunesien und Algerien werden am Freitagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Die beiden sollen am Donnerstagabend in der Felsstraße einen 18-jährigen Iraker beraubt haben.

Nach den Schilderungen des Opfers hätten die beiden, zusammen mit einem bislang unbekannten Dritten, ihn zunächst angesprochen und Geld gefordert. Nachdem er ihnen dies nicht sofort ausgehändigt habe, sollen die beiden Tatverdächtigen ihn festgehalten und geschlagen haben.

Der bislang Unbekannte habe ihn durchsucht und aus seiner Hosentasche dann Bargeld geraubt. Die beiden Beschuldigten konnten von Mitarbeitern des Sicherheitsunternehmens festgehalten und der Polizei übergeben werden, während der unbekannte Dritte mit dem Bargeld flüchten konnte.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   zahlenbeutler
    (1577 Beiträge)

    19.12.2015 18:00 Uhr
    Züchten
    züchten kann man Tiere, Pflanzen, sicher auch Menschen mit Genmanipulation.
    Hantz-IV-Empfänger, Ausländer, Fremde kann man nicht züchten, sie sind Teil unseres Lebens,mit was für Hintergründen auch immer.
    Das mit dem Züchten von Menschen hatten wir schon einmal.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3219 Beiträge)

    20.12.2015 09:22 Uhr
    Ok ok
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere Netiquette und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   zahlenbeutler
    (1577 Beiträge)

    20.12.2015 11:55 Uhr
    Leistung beibringen
    da habe ich niciht gewußt, dass in der Schule Kindern beigebracht wird, dass sie später nicht arbeiten brauchen, weil es ja Hartz-IV gibt. Haben mir meine Enkel nicht gesagt.
    Ich weiß selber, wie herrlich es ist, mit Hartz-IV zu leben, bin selber 2 Jahre vor Rente in den Genuss gekommen, weil ich mit 62 nach viezig Jahren Arbeit ein Faulenzer geworden bin.
    Um das mit den Kindern zu verhindern, wäre wohl Kinderarbeit eine Alternative. Da könnten wir ja dann Flüchtlinge fragen, zumindest die, in deren Herkunftsländern da so praktiziert wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Laetschebachschorsch
    (3219 Beiträge)

    21.12.2015 07:48 Uhr
    Ja, ich habe damals auch nicht schlecht gestaunt,
    als mein Sohn damit aus der Schule heim gekommen ist. Aber es ist heute ja auch nicht mehr üblich Kinder kindergerecht an Leistung zu gewöhnen.
    Und das hat mit Kinderarbeit schon gar nichts zu tuen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Weisskopfseeadler
    (237 Beiträge)

    19.12.2015 20:25 Uhr
    Danke
    für die grossartige Belehrung, du darfst jetzt weiter fernsehen.

    Und Zähneputzen nicht vergessen nachher!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   malerdoerfler
    (6058 Beiträge)

    18.12.2015 23:52 Uhr
    Es gibt einfach nichts neues hier.
    Tja!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smartraver
    (7579 Beiträge)

    18.12.2015 23:14 Uhr
    Einzelfall Nr: ?
    Karlsruhe ist sicher und die Kriminalitätsrate im grünen Bereich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (11034 Beiträge)

    19.12.2015 19:47 Uhr
    Das muss,
    denn nur so ist ein guter Platz im Städteranking möglich.
    Hier wird gelogen, dass sich die Balken biegen.

    Man achte auch auf Formulierungen, weil da wirklich einige Weltmeister unterwegs sind. Es ist schließlich jeder selbst Schuld, wenn er etwas falsch interpretiert.
    Es gibt kaum eine Stadt, in der so viel getan wird wie in Karlsruhe - jedenfalls was Kriminalität betrifft. zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   immerwieder
    (388 Beiträge)

    18.12.2015 19:47 Uhr
    Neue Symbolbilder?
    Hübsches Brüstchen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruherin85
    (116 Beiträge)

    18.12.2015 19:39 Uhr
    Der ganz normale Wahnsinn...
    alles weitere erübrigt sich !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen