12  

Göttingen 160 Personen in Quarantäne nach Corona-Ausbruch in Göttingen

Schon wieder ist es in Niedersachsen zu einem größeren Coronavirus-Ausbruch gekommen. In Göttingen hat sich eine größere Zahl Menschen infiziert. Für die zuständigen Behörden zieht das eine lange Kette nach sich.

Nach einem Corona-Ausbruch im Zusammenhang mit mehreren Feiern in Göttingen befinden sich 160 Menschen in Quarantäne, darunter 57 Kinder und Jugendliche.

Wie die Stadt mit Stand Samstagabend mitteilte, sind bislang 35 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Eine Person sei schwer erkrankt und befinde sich in stationärer Behandlung. Alle Kontaktpersonen sollen auf das Virus getestet werden, auch wenn sie keine Symptome zeigen.

Die Infektionen erfolgten bei mehreren größeren privaten Feiern. Nach Angaben der Stadt sind die Betroffenen zum größten Teil Mitglieder verschiedener Großfamilien. Sie stammen aus Göttingen und Umgebung. Aus Datenschutzgründen macht die Stadt keine weiteren Angaben zu den Betroffenen. Die Menschen haben sich wahrscheinlich am vergangenen Wochenende angesteckt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Schillerlocke
    (228 Beiträge)

    01.06.2020 08:16 Uhr
    So richtig klasse
    Meinen sich nicht an vernünftige Regeln halten zu müssen und wenn es dann passiert sich auf Kosten anderer medizinisch behandeln lassen. Furchtbare Typen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timo
    (3138 Beiträge)

    01.06.2020 20:12 Uhr
    vernünftige Regeln
    Seltsam, woanders wird über kaum Fälle, "weg mit den Maulkörben" , etc. fabuliert ...aber hier passt es wohl ins Schema.

    Was jetzt, Maßnahmen abschaffen oder nicht??
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schillerlocke
    (228 Beiträge)

    02.06.2020 13:44 Uhr
    Woher soll ich wissen,
    worüber Sie fabulieren.

    Okay, es gibt keine Familienclans, die keine Sischa- und Dönerbuden betreiben. Und die sich sehr gerne im großen Rudel treffen.

    Fühlen Sie sich wohl.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   santana
    (1204 Beiträge)

    31.05.2020 20:06 Uhr
    Beim Ausdruck
    "Großfamilie" überkommt mich immer ein ungutes Gefühl, seit den TV-Berichten über diese Gruppen in Berlin und Essen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fahrbahnteiler
    (323 Beiträge)

    31.05.2020 19:34 Uhr
    Wo sind denn gerade
    unsere üblichen Panikmacher hier? Abgetaucht, weil es um das Fehlverhalten von Großfamilien geht?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Avatar
    (827 Beiträge)

    31.05.2020 19:56 Uhr
    Es reicht doch
    wenn Du wieder trollst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (7226 Beiträge)

    31.05.2020 16:15 Uhr
    In diesem Falle
    geht es nur darum, das sich eine Gruppe von Leuten leichtsinnig und verantwortungslos verhalten hat, da geht es nicht um nationale Zugehörigkeit. Nun sind einige von ihnen erkrankt und es bleibt nur zu hoffen, dass keine schwerwiegenden Fälle dabei sind und die Ansteckung sich nicht ausbreitet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (376 Beiträge)

    31.05.2020 13:46 Uhr
    Nix bussi
    Woher kommen diese "Großfamilien"
    Alles Göttinger oder so wichtige Neubürger ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Freigeist1
    (1224 Beiträge)

    31.05.2020 16:02 Uhr
    Wie teils Du die Wertigkeit
    der Menschen denn bitte ein? Nur so zur Info...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kiwi
    (376 Beiträge)

    31.05.2020 18:24 Uhr
    Ich teile niemand ein !
    Hallo Freigeist 1
    In meinem Heimatstädtchen sind manche Gehwege so schmal dass wenn mir z.B. eine Frau mit Kinderwagen entgegen kommt ich mit einem Bein so halb auf der Straße stehen um ausreichend Platz zu machen. So hat es mir meine Mutter vor sehr vielen Jahren beigebracht, wenn’s nicht geklappt hat gab es einen Denkprozessbeschleuniger auf den Hinterkopf und schon ist es wieder gesessen.
    Soviel zum besseren Verständnis.
    Viele der Personen denen ich mit meiner Art behilflich war schauen mich kurz an und nicken mit dem Kopf einige sagen sogar „danke“
    Wieder andere schauen mich noch nicht einmal an.
    Also bleibe ich bei „Manchen“ einfach stehen, der schmale Gehweg ist doch nicht mein Problem.
    Ist das ausreichend ?
    Gruß Kiwi
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.